Wiki: Social Reading Plattformen

 

Es gibt zahlreiche Social Reading Plattformen für Bücherfreunde. Und obendrein natürlich auch spezielle Segmente in allen großen Social Media Netzwerken wie Facebook oder Instagram. Neben Goodreads, Lovelybooks und Skoutz gibt es zahlreiche Anbieter mit teils sehr verschiedenen Ansätzen. Wir haben mal herumgefragt und uns die meist genannten genauer angesehen:

In Ergänzung zu unserem Wiki-Eintrag “Social Reading” haben wir hier eine Liste der bekanntesten

Social Reading Plattformen.

 

Goodreads

Goodreads ist mit über 25 Millionen Mitgliedern weltweit der Branchenriese unter den Social Reading Plattformen – und gehört inzwischen Amazon. Die deutsche Community ist die zweitgrößte und von daher ist die Plattform sicherlich interessant. Es gibt ein sehr umfangreiches Programm für registrierte Autoren, dass anzusehen, sich absolut lohnt.

Lovelybooks

Lovelybooks, die Holtzbrinck-Tochter, ist die größte deutsche Social Reading Plattform, die aber sehr verlagslastig ist. Das wichtigste Tool dort sind die Leserunden. Interessant sind auch die vielen Listen (Beste Romance-/Krimi-/Fantasy-Romane …), allerdings extrem überwuchert und oft sehr willkürlich gefüllt.

Whatchareadin

Whatchareadin ist eine unabhängige Plattform, bei der Autoren Leserunden, Gewinnspiele und Preisaktionen ankündigen können und Leser viele Möglichkeiten haben, in Rezensionen und Forenbeiträgen zu stöbern.

Wasliestdu

Wasliestdu ist eine Plattform, die ein umfassendes Magazin mit vielen Veranstaltungen, Quizzes, on- und offline Events bietet und mit jeder Menge Gewinnen und Belohnungen zum Lesen motiviert.

Büchertreff

Büchertreff ist eine Community, die von Lesern vor allem für ihre sehr übersichtliche Oberfläche und ihr gepflegtes Serienregister geliebt wird.

Lesejury

Lesejury, ist eine von Bastei Lübbe moderierte Lesercommunity, auf der verlagseigene Bücher vorgestellt werden. Exklusive Interviews, Gewinnspiele und Previews garantieren Kundenbindung, versprechen aber auch Lesespaß.

Leserkanone

Leserkanonedie von Axel Saalbach betriebene Buch-Community bietet ein interessantes Netzwerk für Blogger und Autoren, zahlreiche Rezensionen und Chartlisten und reichlich Raum zum Stöbern.

Literaturschock

Literaturschock ist eine in Buchkreisen sehr bekannte, sehr engagierte Seite, die neben einem lebhaften Forum, zahlreiche Rezensionen und Leseaktivitäten wie Leserunden zu bieten hat.

Sweek

Sweek  ist eine mobile Plattform, die es für jeden möglich macht kostenlos und direkt selbst Geschichten zu schreiben, zu lesen und Geschichten zu teilen.Hier findet man Geschichten in unterschiedlichen Genres von aufstrebenden Autoren bis zu bekannten Schriftstellern. Gelesen werden kann on- und offline und es besteht eine komfortable Benachrichtigungs- und Kommentierfunktion.

Wattpad

Wattpad betreibt ebenfalls eine kostenlose E-Book-Plattform für Leser und Autoren. Registrierten Nutzern stehen hunderte von Geschichten unterschiedlichster Qualität zur Verfügung. Von Klassikern aus dem Projekt Gutenberg, über Fan-Fiction bis hin zu Lyrik. Man kann kommentieren, Schnippsel von eigenen Texten posten und sie bewerten und kommentieren lassen. Leser können ihre Autoren auch abonnieren, und erhalten dann automatisch deren Neuigkeiten.

Snipsl

Snipsl ist ein deutsches Pendant zu Sweek oder dem kanadischen Wattpad, hat aber seinen Fokus klar auf der Entstehung von Büchern. Hier wird der Leser eingeladen, an dem Prozess teilzunehmen und mit den Autoren zu interagieren.

und natürlich

  Skoutz  🙂

Wir bieten neben einem Magazin und einer Bloggercommunity vor allem mit unserer neuartigen Buchsuche, einen Ansatz, sich ein Buch nicht nach gut/schlecht, sondern nach dem erwarteten Leseerlebnis vorschlagen zu lassen. Für die emotionale Seite im Buch. 🙂

 

Zurück zum Hauptartikel

 

Schreibe einen Kommentar