Verfolgung: Die Kinder der Götter – Paranormal-Romance von Aurelia Velten

Heute möchten wir euch in die griechische Mythologie entführen und euch den spannenden Paranormal-Romance-Roman Verfolgung: Die Kinder der Götter von Aurelia Velten vorstellen. Der zweite Teil der “Die Kinder der Götter”-Reihe wurde im August 2018 von Hippomonte Publishing veröffentlicht und erzählt auf 312 Seiten die spannende Geschichte der Furie Alecto, die aus dem Tartaros geworfen wurde und sich nun mit ihrem liebenswürdigen aber auch eifersüchtigen Wächter Cal durchschlagen muss …
.

Doch lest selbst:

 

Verfolgung: Die Kinder der Götter – spannende Paranormal-Romance von Aurelia Velten

Um was geht’s in Verfolgung: Die Kinder der Götter?

Alecs wurde verraten, unschuldig in den Tartaros, die Hölle der griechischen Mythologie, geworfen. Doch das lässt die Furie nicht so einfach auf sich sitzen – nun ist sie frei, wahnsinniger als je zuvor und brennt darauf, den Verräter zu jagen.
Wenn da nur nicht Cal der Hundertarmige wäre, der meint, sie auf ihrer Reise beschützen zu müssen. Er ist so schnell, dass es so aussieht, als hätte er unnatürlich viele Gliedmaßen, was es Alecs unmöglich macht, ihn abzuschütteln.
Vor langer Zeit hat Alecs gelernt, dass sie niemandem trauen kann. Doch je mehr Zeit sie mit Cal verbringt, desto näher kommen sie sich und desto schwerer fällt es Alecs, ihr Geheimnis vor ihm zu verbergen.

 

Wie fanden wir Verfolgung: Die Kinder der Götter?

Unsere Redakteurin Martina hat das Buch gelesen. Wie es ihr gefallen hat? Das soll sie euch selbst erzählen …

Martinas Bücherkessel SkoutzMartinas Bücherkessel meint: Auch wenn das Cover für mich als Titelbild-Liebhaber auf den ersten Blick nicht sonderlich spektakulär wirkt, macht es dennoch neugierig. Besonders die ausdrucksstarken Augen der jungen Frau ziehen einen in den Bann.

Der Schreibstil ist recht locker und hat die ein oder andere humorvolle Nuance. Man kommt gut in die Story rein, auch wenn man den ersten Teil der Reihe nicht gelesen hat (beide Teile sind unabhängig voneinander gut lesbar). Furie Alecto ist unglaublich sympathisch, auch wenn sie (wie sehr viele Charaktere) ihre Ecken und Kanten hat. Doch nicht nur sie, sondern auch die vielen anderen Figuren, allen voran der Hundertarmige Cal, ein Wächter (Hekatoncheiren), die Setting und die Handlung machen diesen Roman zum Lesegenuss. Ich liebe die bildhafte Beschreibung der einzelnen Szenen. Man kann sich direkt hineindenken und -fühlen. Die griechische Mythologie hat so viele spannende Aspekte und Aurelia Velten hat in diesem Buch eine unglaublich mitreißende und auch gefühlvolle Adaption geschrieben. Ich bin schon sehr gespannt, mit welchem Abenteuer Furie Nummer drei erleben wird und kann die Fortsetzung kaum erwarten.

 

Wem verdanken wir Verfolgung: Die Kinder der Götter?

Aurelia Velten wurde 1993 in Süddeutschland geboren und wuchs zweisprachig auf. Ihr multikultureller Hintergrund findet sich auch in ihren Büchern wieder. Schon sehr früh entwickelte sie ihre Leidenschaft für das Geschichtenerzählen.
Neben ihrem Psychologiestudium versucht sie, so viel wie möglich zu schreiben, was oft in Chaos endet … Zum Glück gibt es zum Stressabbau Schokolade!

Mehr über die vielseitige Autorin erfahrt ihr auch in dem Interview, das wir mit ihr führen durften. (weiterlesen)

 

Du möchtest die spannende Geschichte um Furie Alecto selbst entdecken? Mehr Informationen bekommst du in einem der vielen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link bei Amazon.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.