Scherben der Dunkelheit – atmosphärischer Jugendfantasyroman von Gesa Schwartz

Heute möchten wir euch den Jugendfantasy-Roman Scherben der Dunkelheit  von Gesa Schwartz vorstellen, dessen wundervolles Cover unsere Martina derart begeistert hat, dass sie die Story dahinter unbedingt kennenlernen wollte. In dem Einzelband für Kinder ab 14 Jahren aus dem Jugendbuchverlag cbj der Random House Verlagsgruppe wird auf 594 Seiten die magische Geschichte der 16jährigen Anouk erzählt, die dem magischen Charme des Dark Circus erliegt und seine düsteren Geheimnisse aufdecken möchte …

Doch lest selbst:

 

Scherben der Dunkelheit – düsterer Jugendfatasyroman voller Magie

 

Um was geht’s in Scherben der Dunkelheit?

Scherben der Dunkelheit von Gesa Schwartz

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint …

 

Wie fanden wir Scherben der Dunkelheit?

Unsere Redakteurin Martina hat das Buch gelesen. Wie es ihr gefallen hat? Das soll sie euch selbst erzählen …

Martinas Bücherkessel SkoutzMartinas Bücherkessel meint: Ein wundervolles Cover, das sein Geheimnis erst beim Lesen lüftet und mich extrem neugierig gemacht hat.

Gesa Schwartz hat einen ganz eigenen, unglaublich poetischen und bildreichen Schreibstil. Mit ihren Worten zeichnet sie wunderbare Welten – düster, magisch, gefährlich – und nimmt einen gefangen.

Neben den facettenreichen und interessanten Figuren, die mit ihren vielschichtigen Charaktereigenschaften der Story Leben einhauchen, haben mir besonders der ungewöhnliche Schauplatz und die tiefgründige Handlung gefallen. Die Autorin verwebt geschickt verschiedenste Aspekte und zaubert daraus einen unglaublich mitreißenden Geschichtenteppich.

Die Vorstellung des Dark Circus war so lebendig und ich bin mir sicher, dass meine Augen ähnlich geleuchtet haben, wie die der Zirkusbesucher im Buch.

Auch wenn man vielleicht die Mitte des Buches ein wenig hätte straffen können, so hat mir der Roman sehr viel Freude bereitet und mir viele wundervolle Lesestunden voller Magie geschenkt.

 

Wem verdanken wir Scherben der Dunkelheit?

Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Ihr besonderes Interesse galt seit jeher dem Genre der Phantastik. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen.

 

Du möchtest selbst die spannende Geschichte entdecken? Mehr Informationen bekommst du in einem der vielen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link bei Amazon.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar