Pygmalion – perfekt unverliebt – Liebeskomödie von Clannon Miller

Buchvorstellung

Pygmalion – perfekt unverliebt – eine frische Liebeskomödie von Clannon Miller

Award Midlist Bronze IconHeute stellen wir euch einen der Titel vor, die unsere Jurorin Poppy J. Anderson aus weit über 200 vorgeschlagenen Titeln (Longlist) in die Midlist Romance des Skoutz-Awards 2016 gewählt hat. Es handelt sich um einen 479 Seiten starken, im Juli 2015 von der Autorin selbst in Zusammenarbeit mit dem Belle Èpoque Verlag erschienenen humorvollen Liebesroman, der gekonnt das berühmte Pygmalion-Thema aufgreift und weiterspinnt.

Doch seht selbst:

 

PygmalionUm was geht’s in Pygmalion perfekt unverliebt?

Aus einer Laune und aus beruflichem Frust heraus willigt der berühmte Imageberater und Frauenhasser Henrik Henriksen ein, seine Küchenhilfe Lisa zu coachen und aus ihr eine begehrenswerte Frau von Welt zu machen, der alle Männer künftig zu Füßen liegen sollen. Als Gegenleistung dafür muss sie ein Wochenende lang Henriks erfundene Verlobte spielen und dessen boshafte Erbtante davon überzeugen, ihr Testament zu Henriks Gunsten zu ändern.

Was Henrik nicht einkalkuliert hat, ist Lisas Widerspenstigkeit und ihr unberechenbares Temperament. Kein Wunder also, dass an diesem Wochenende alles ganz anders läuft, als er es geplant hat.

Clannon Miller: „Ein Liebeskomödie, die sich selbst nicht so ernst nimmt und genau deshalb witzig, geistreich und atemberaubend romantisch ist.“

 

Wie fanden wir Pygmalion perfekt unverliebt?

Tausend Mal berührt? Der alte Song beschreibt perfekt die Situation beim Lesen dieses Buchs. Die Grundgeschichte ist nicht neu, der Ausgang steht eigentlich fest und doch liest man sich von der ersten Seite an fest. Clannon Miller erzählt frisch, frech und ungemein lustig eine vermeintlich bekannte Geschichte neu und das treffsicher in jeder einzelnen Szene. Ein echtes gute Laune-Buch.

Skoutz-Juror Poppy J. Anderson: „Das Buch war eine meiner persönlichen Highlights 2015, von daher war es selbstverständlich, das Buch zu nominieren.“

 

Wem verdanken wir Pygmalion perfekt unverliebt?

Clannon Miller ist das Pseudonym für eine leidenschaftliche Fabuliererin mit viel Lebenserfahrung und Humor, die sich selbst und ihre Romane nicht so furchtbar ernst nimmt.  Über sich selbst sagt die Berlinerin:

„Ich bin Ehefrau und Geliebte, Mutter, Tochter, Schwester, Tante, Gott sei Dank nicht Oma, Freundin, Nachbarin, Vorgesetzte, Kollegin, Lehrerin, Lernende, Autoliebhaberin, Trekkie, Autorin, intellektuelle Klugscheißerin, Ballettfan, Umweltschutzfan, Klassikfan, Hard Rock Fan, leidenschaftliche Köchin, schlechte Sängerin, schlechte Klavierspielerin, Minecrafterin, verrückter Serienjunkie, Leseratte, Labertante, zerstreute Professorin … und wer jetzt noch nicht eingeschlafen ist, hat garantiert einen Heidenspaß mit meinen Büchern.“

Natürlich haben wir wie immer Clannon Miller auch noch besucht, um uns mit ihr über die Technik hinter dem Atmen, Zombies und gaaaaanz intensiv über ihre Bücher zu unterhalten – auf klingonisch (doch lest am besten selbst hier.)

Und wer sich das Buch näher ansehen (oder besser noch kaufen) will, kann dies hier tun.

 

$$$ Link Interview Clannon Miller

Schreibe einen Kommentar