Irgendwo ins grüne Meer – Anthologie von Isabel Bogdan und Anne von Canal

Irgendwo ins grüne Meer – Anthologie von Isabel Bogdan und Anne Canal

Heute stellen wir euch eine urlaubsreife Anthologie von Isabel Bogdan und Anne Canal vor, die im Mai 2016 im Arche Literatur Verlag erschien, geschrieben von 15 Autorinnen und Autoren. Dieses Buch nominierte unsere Jurorin Jana Oltersdorff für die Midlist Anthologie 2017 aus der Longlist Anthologie 2017 für den Skoutz-Award 2017. Ein Sommertraum zum Lesen!

Doch nun zum Buch selbst.

 

Um was geht’s in Irgendwo ins grüne Meer?

Die Insel: Wir träumen alle von einer anderen, aber jeder sehnt sich nach ihr. Ob real oder erdacht – ab und zu braucht man einen Ort fernab von der Welt. 15 Autorinnen und Autoren spüren dieser Sehnsucht nach und machen dabei ganz unerwartete Entdeckungen. Venedig, Sizilien, Kvaløya, die Badeinsel in der Ostsee oder im Hallenbad, ein Ecklokal in einer belebten Straße oder eine stürmische Hallig – die Inselträume sind vielfältig, doch womöglich ist der wichtigste Ort noch immer die innere
Insel, auf der wir uns im Geheimen selbst begegnen?
Literarisch, lustig, frisch, stürmisch und abgründig – Irgendwo ins grüne Meer erfindet die Insel neu. Und als besonderes Extra nimmt Harry Rowohlt uns in einem seiner letzten kurzen Texte noch einmal mit nach Schwimmen-zwei-Vögel.

 

Wie fanden wir Irgendwo ins grüne Meer?

Der freien Zeit im Urlaub begegnet man am Besten mit einem Buch! Am Strand unter der warmen Sonne am Meer liegend, ausgestattet mit der feinsten Auslese an perfekten Text-Sammlungen zum Relaxen. Diese Urlaubslektüre wiegt einem in dem Gefühl von Sommer. Etwas skurril, gesamt stimmig, an etlichen Stellen versprühen die Geschichten Witz und Charme und sie sind auch mit Nachdruck mental feinfühlend.

Unsere Skoutz-Jurorin Jana Oltersdorff meint: Eine schöne Sammlung von Kurzgeschichten, die mit dem Begriff “Insel” spielen. Nachdenklich, melancholisch, romantisch – einfach schön.

 

Wem verdanken wir Irgendwo ins grüne Meer?

Anne Canal, die ihrerseits aus Siegen stammt und Germanistik, Anglistik und Skandinavistik  in Freiburg und Oslo studierte, hat lange Jahre in verschiedenen Verlagslektoraten und als Übersetzerin gearbeitet. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann, einem Winzer, an der Mosel, wo sie sich komplett dem Schreiben widmet. »Der Grund« ist der erste Roman, den sie als Anne von Canal veröffentlicht. Und mit dieser Anthologie gemeinsame Sache mit Isabel Bogdan machte. Letztere ist Schriftstellerin, deutsche Literaturübersetzerin und Bloggerin, die ihr auf ihrer Website besuchen könnt und mehr über sie erfahren könnt.

Dein Buch für den Urlaub in praktischer eBook-Variante gibt es hier. Und für die, die es trotzdem gerne gewichtig möchten gibt es die Sammlung auch in gebundener Fassung.

Schreibe einen Kommentar