Die Schönheit der Nacht – Sinnlicher Roman von Nina George

In “Die Schönheit der Nacht”, das im Mai 2018 beim Knaur Verlag veröffentlicht wurde, wird es ausdrucksstark. Auf 256 Seiten begleiten wir zwei Frauen auf der Suche nach sich selbst.

Mit ihrem verführerischen Roman konnte Nina George unseren Skoutz Juror Tommy Herzsprung überzeugen. “Die Schönheit der Nacht” wurde aus über 300 Titeln der Erotik-Longlist erwählt. Sie ergatterte einen der begehrten Midlist-Plätze und damit vielleicht die Chance auf den Skoutz Award 2019.

 

“Die Schönheit der Nacht” – erotische Poesie von Nina George

Vor der beeindruckenden Kulisse der bretonischen Küste lässt Bestseller-Autorin Nina George zwei Frauen sich selbst neu entdecken: ihre Wünsche und Träume, ihre Sinnlichkeit, ihr Begehren.

Die angesehene Pariser Verhaltensbiologin Claire sehnt sich immer rastloser danach, zu spüren, dass sie lebt und nicht nur funktioniert. Die junge Julie wartet auf etwas, das sie innerlich in Brand steckt – auf des Lebens Rausch, auf Farben, Mut und Leidenschaft. In der glühenden Sommerhitze der Bretagne, am Ende der Welt, entdecken die beiden unterschiedlichen Frauen Lebenslust und Leidenschaft neu – und werden danach nie wieder dieselben sein.
In der “Schönheit der Nacht” erzählt Nina George, Autorin des Welt-Bestsellers „Das Lavendelzimmer“, sinnlich, intensiv und präzise von Weiblichkeit in allen Facetten: eine Geschichte vom Werden, vom Versteinern und vom Aufbrechen.

Wie fanden wir “Die Schönheit der Nacht”?

Eine Geschichte über Liebe und Freiheit, Schönheit und Trauer, ungeschminkt und poetisch. Die Autorin schafft es, nur mit ihren Wörtern, eine derart malerische Kulisse zu zaubern, dass vor dem inneren Auge die Sommerluft zu flimmern beginnt. Man gerät ins Träumen und kann sich so gut mit den Protagonisten identifizieren, dass man nach dem Lesen wirklich das Gefühl hat, Freundinnen gefunden zu haben.

Skoutz-Juror Tommy Herzsprung meint: “Zwei Frauen, beide auf der Suche nach sich selbst. Die Handlung ist auf ein Minimum reduziert, oft weht ein Hauch von Melancholie über das Erzählte, und die Erotik, sie ist so herrlich beiläufig und doch poetisch, dass ich von großen Gefühlen sprechen würde.“

 

Wem verdanken wir “Die Schönheit der Nacht”?

Die internationale Bestsellerautorin Nina George, geboren 1973 in Bielefeld, schreibt seit 1992 Romane, Essays, Reportagen, Kurzgeschichten und Kolumnen. Ihr Roman Das Lavendelzimmer wurde in 36 Sprachen übersetzt und eroberte weltweit die Charts, so die New York Times-Bestsellerliste in den USA. Mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller Jens J. Kramer, schreibt Nina George als Jean Bagnol Provencethriller. Nina George ist Beirätin des PEN-Präsidiums und Vorstandsmitglied des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Sie lebt in Berlin und der Bretagne.

 

Mehr spannende Details erzählen wir euch, wenn wir Nina George besuchen und ihr einige Fragen stellen konnten.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Du möchtest wissen, was den beiden Frauen bezauberndes widerfährt? Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon.

Schreibe einen Kommentar