Der Dieb und der Söldner – historischer Fantasyroman von Sam Feuerbach

Der Dieb und der Söldner” ist der erste Teil der neuen Mittelalter-Fantasy-Saga von Sam Feuerbach, den er im Dezember 2019 im Selbstverlag veröffentlicht hat. Auf 299 Seiten erleben wir die mitreißende Geschichte zweier Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, doch das Schicksal des alten Söldners und des diebischen Gauklers scheinen irgendwie miteinander verwoben …

Mit dem Auftakt der Gaukler-Chroniken hat Sam Feuerbach bei unserer Jurorin Halo Summer voll ins Schwarze getroffen, sodass sie “Der Dieb und der Soldat” aus knapp 250 Titeln der Humor-Longlist  direkt auf die Midlist gewählt hat. Damit ist der Autor einer der neun Anwärter auf den Skoutz-Award 2020 in der Kategorie Humor.

 

Nach dem erfolgreichen Erreichen der Shortlist 2020 steht der Titel nun im Finale und muss sich dem endgültigen Entscheid unserer Leser stellen!

 

“Der Dieb und der Söldner” – ein außergewöhnliches Abenteuer voller Spannung und Magie

Raue Sitten, harte Kerle und eine Geschichte voller Geheimnisse erzählt uns Sam Feuerbach in seiner typisch humorvollen Art mit diesem besonderen kleinen und manchmal auch ein wenig frechen Augenzwinkern …

Seht selbst, warum!

 

Um was geht’s in “Der Dieb und der Söldner”?

Der Müllersohn Raffael verdient seinen Lebensunterhalt mit vielfältigen Gaunereien – stets darauf bedacht, nicht einer Hand oder eines Kopfes verlustig zu werden. Denn nur die Strafen für Diebstahl sind noch härter als das Leben. Eine verhexte Landkarte, sein treues Pferd Diego und sein handzahmer Regenwurm Borsti begleiten ihn auf seinen Abenteuern.

Der alte Söldner Brocken gilt als lebende Legende, seitdem er als einziger Streiter die große Schlacht im Nebelmoor überlebt hat. Seine Grantigkeit wird nur von seiner Garstigkeit übertroffen. Ein weißer Rabe überfliegt diese Mauer aus Weltenhass und löst eine Kette wundersamer Ereignisse aus.

Zufall oder Vorsehung? Verschiedener können Dieb und Söldner kaum sein. Doch beide tragen ein Geheimnis in sich, das zugleich der Grund dafür ist, warum sich ihre Lebenswege in einer schicksalhaften Reise kreuzen.

 

Wie fanden wir “Der Dieb und der Söldner”?

Egal ob Science-Fiction oder Fantasy – Sam Feuerbach begeistert uns mit seinem unglaublich eindrücklichen wie humorvollen Stil. Er kreiert Welten, webt Handlungen und erfindet Charaktere, die einen einfach nicht mehr loslassen und von denen man unbedingt mehr will. Genauso ist es uns wieder mit deiner neuen Fantasy-Saga “Der Dieb und der Söldner” gegangen – einmal angefangen konnte wir dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die drei Protagonisten sind eigen, sperrig, aber genau deswegen auch so charmant und faszinierend. Lasst euch auf dieses Abenteuer ein und begleitet die teilweise etwas skurril anmutenden Helden auf ihrer Reise. Ihr werdet es nicht bereuen!

 

Skoutz-Jurorin Halo Summer meint:
Wenn Humor das Gewürz ist, das einem Buch Geschmack verleiht, dann ist Sam Feuerbach in der Beziehung ein begnadeter Koch: Was in seinen Büchern passiert und sei es noch so düster, tragisch oder abenteuerlich, gewinnt durch die spöttischen, drollig naiven oder hinterlistig sarkastischen Erzählperspektiven immer eine verspielte, unterhaltsame Dimension. Auch der „Dieb und der Söldner“ zeichnet sich durch diese gekonnte ironische Brechung aus. Denke ich an Humor in Büchern, denke ich sofort an diesen Autor.

 

Wem verdanken wir “Der Dieb und der Söldner”?

Mit zwölf Jahren begann Sam Feuerbach, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Eines Tages landete eine merkwürdige Schatulle mit drei Büchern auf seinem Nachttisch. Grün-schwarz und billig sah sie aus. Der Einband aus dünner Pappe. Doch nach zehn Seiten war es um Sam geschehen. Noch nie hatte er etwas von diesen seltsamen kleinen Wesen namens Hobbits gehört. Seitdem gehört die Fantasy zu Sams Leben wie Zähneputzen und vor roten Ampeln warten.

Von  2013 bis 2016 schrieb Sam Feuerbach an der sechs-bändigen Kosann-Saga. In 2018 schloss er die vier-bändige Totengräbersohn-Reihe ab und konzentriert sich zur Zeit auf seine dritte High Fantasy Saga, bei der es um einen Gaukler und einen Söldner geht.

 

Banner Sam FeuerbachWeitere spannende Einblicke gewährt euch der Autor auch in dem Interview, das wir bereits vor einiger Zeit mit ihm und seinem Kollegen Thariot führen durften. (Weiterlesen) Inzwischen waren wir nochmals bei Sam zu Besuch, um mit ihm über den Spaß am Regelbruch, Lügen, Pyramiden und natürlich über Bücher zu plaudern.

 

 

Mehr Info

In unserer Buchsuche erfahrt ihr zudem, ob das Buch zu euch passt. Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. So seht ihr auf einen Blick, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein. Natürlich gibt es dort auch noch andere Bücher, Rezensionen und vieles mehr.
Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es bei uns natürlich auch bewerten, damit  unsere Buchsuche weiter wächst.

[Werbung]  Mehr Informationen wie Leseproben etc. gibt es über unseren Affiliate-Link bei Amazon, wo ihr das Buch auch direkt beziehen könnt.

Schreibe einen Kommentar