Das Mädchen am Strand – Fesselnder Krimi von Anna Johannsen

In “Das Mädchen am Strand”, das im Februar 2018 bei Edition M veröffentlicht wurde, wird es wieder spannend. Auf 349 Seiten dürfen wir die Inselkommissarin Lena Lorenzen bei ihrer zweiten Mordermittlung begleiten.

Mit ihrem aufregendem Krimi konnte Anna Johannsen unsere Skoutz Jurorin Roxann Hill überzeugen. “Das Mädchen am Strand” wurde aus über 300 Titeln der Crime-Longlist erwählt. Und nun gilt es mitzufiebern, wenn es von der Midlist Crime  in die nächste Runde geht, denn am Ende wartet nicht weniger als der Crime-Skoutz 2019.

 

“Das Mädchen am Strand” – fesselnder Krimi von Anna Johannsen

Hauptkommissarin Lena Lorenzen begleitet die groß angelegte Suchaktion nach einem vierzehnjährigen Mädchen auf der nordfriesischen Insel Föhr. Die vermisste Maria Logener stammt aus einer ultrareligiösen Familie und wird von allen als ungewöhnlich reif für ihr Alter beschrieben. Am zweiten Tag der Suche wird sie mit aufgeschnittenen Pulsadern an einem einsamen Strandabschnitt gefunden.

Schnell entsteht bei Lena und ihrem jungen Kollegen Johann Grasmann der Verdacht, dass es sich nicht um Suizid handelt. Marias Eltern verhalten sich äußerst unkooperativ, doch sie sind nicht die einzigen, die scheinbar etwas zu verbergen haben.

Erst nach und nach dringen die Kommissare tiefer in das Leben des jungen Mädchens und ihre Geheimnisse ein. Lena ist überzeugt, dass darin der Schlüssel zur Lösung des Falles liegt.

Neben der beruflichen Herausforderung steht Lena privat vor schwierigen Entscheidungen: Entschließt sie sich für ein gemeinsames Leben mit Erck, ihrem Jugendfreund, und was würde ein Umzug nach Amrum für ihre Arbeit beim LKA bedeuten? Und kann sie ihrem Vater verzeihen, den sie seit vierzehn Jahren nicht mehr gesehen hat?

 

Wie fanden wir “Das Mädchen am Strand”?

Wie bereits der erste Teil dieser Romanreihe, spielt auch diese Geschichte in Nordfriesland. Anna Johannsen versteht es, Föhr von einer anderen Seite, jenseits der Postkarten-Idylle zu präsentieren. Dass die logisch aufgebaute und dennoch überraschende Story dem Leser einen profunden Einblick in die echte Arbeit von Forensikern erlaubt, ist ein echter Mehrwert. So macht (Fort-)Bildung Spaß.

Skoutz-Jurorin Roxann Hill meint: Der zweite Fall für die Inselkommissarin Lena Lorenzen. Die Insel Föhr – aber anders, als man sie als Tourist für gewöhnlich kennen- und lieben lernt. Ungewöhnliche Charaktere und ein böses Geheimnis. Das Buch ist spannend geschrieben und kommt dabei ohne exzessive Gewaltdarstellungen aus. Gekonnt verbindet die Autorin die detailliert beschriebene kriminaltechnische Arbeit am Mordfall mit der persönlichen Seite ihrer Protagonisten zu einer rundum gelungenen Story.

 

Wem verdanken wir “Das Mädchen am Strand”?

Anna Johannsen lebt seit ihrer Kindheit in Nordfriesland. Sie liebt die Landschaft und Menschen der Region, besonders verbunden ist sie den nordfriesischen Inseln, auf denen die Krimireihe »Die Inselkommissarin« spielt.

 

Mehr spannende Details erzählen wir euch, wenn wir Anna Johannsen besuchen und ihr einige Fragen stellen konnten.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Ihr wollt ebenfalls wissen, was es mit diesem mysteriösen Selbstmord auf sich hat? Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon.

Schreibe einen Kommentar