Alles, was passiert ist

Alles, was passiert ist – Romanbiografie von Yrsa Daley-Ward

In “Alles, was passiert ist”, erzählt Autorin Yrsa Daley-Ward die Geschichte ihres Lebens. Auf 240 Seiten erzählt die Autorin von all den farbenfrohen und düsteren Momenten. Ihre Kindheit, ihre Mutter, ihr Bruder und ihre Liebhaber finden alle einen Platz in den Zeilen dieses Buches. Sie nimmt ihre Leser mit auf eine Reise, die manchmal tiefschwarz und manchmal voller Glück ist.

“Alles, was passiert ist” – schonungslos ehrliche Romanbiografie

Alles, was passiert ist

Dies ist die Geschichte von Yrsa Daley-Ward. Sie erzählt uns alles, was passiert ist. Auch die schrecklichen Dinge. Und die gab es weiß Gott. Sie erzählt uns von ihrer Kindheit im Nordwesten Englands, von ihrer wunderschönen, aber mit dem Leben hadernden Mutter Marcia, von deren Freund Linford, mit dem man mal Spaß, aber noch öfter Ärger hat, und von ihrem kleinen Bruder Roo, der sich in den Sternen am Himmel die ganze Welt ausmalt.
Sie erzählt vom Aufwachsen und davon, wie es ist, die Macht und Unheimlichkeit der eigenen Sexualität zu entdecken, von dunklen Stunden voller bunter Pillen und Pülverchen und von Begegnungen mit den falschen Leuten.
Ja, sie erzählt vom Schmerz. Aber auch vom Glück.

 

Wie fanden wir “Alles, was passiert ist”?

Der Aufbau Verlag hat uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, wofür wir uns herzlich bedanken wollen. Natürlich haben wir es uns näher angesehen:

Lisa meint: Dieses Buch sticht einem zu aller erst durch sein Cover ins Auge. Das Farbenspiel und das seitliche Portrait der Autorin sind geheimnisvoll und fesselnd – eine wirklich gelungene Komposition. Inhaltlich geht es dann ähnlich verzaubernd weiter. Yrsa Daley-Wards Sprachstil zeichnet sich durch eine gut ausbalancierte Mischung aus Poesie und Prosa aus. Man kann gar nicht anders als immer weiterzublättern und sich in ihre Worte zu verlieben. Dabei enthüllt sie manchmal warme Glücksmomente und manchmal niederschmetternden Schmerz. Dieses Buch ist nicht nur für Liebhaber von Biografien geeignet. Es ist ein kleines Kunstwerk.

Wem verdanken wir “Alles, was passiert ist”?

Yrsa Daley-Ward ist Feministin, Model, Autorin und Dichterin. Sie hat westindische und afrikanische Wurzeln. Ihre Mutter ist aus Jamaika, der Vater aus Nigeria, aufgewachsen ist sie aber bei ihren frommen Großeltern in der nordenglischen Kleinstadt Chorley. Ihren ersten Gedichtband veröffentlichte sie als Selfpublisher, er verkaufte sich über 20 000 Mal. Inzwischen ist sie ein Liebling der Kritiker und Leser. Sie lebt in London und Los Angeles. „Ich erzähle Geschichten“, sagt sie, „von Stärke und von Dunkelheit.“ Alles, was passiert ist ist ihr erstes Buch auf Deutsch.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Ihr wollt selbst erfahren, welche Gefahren auf Ophelia warten und ob sie ihren Platz auf der Arche des Pols findet? Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon.

Schreibe einen Kommentar