30 Stunden – Thriller von Elena MacKenzie

“30 Stunden” von Elena MacKenzie ist ein 206 Seiten starker, im November 2017 bei Edition M erschienener Thriller, in dem eine FBI-Agentin versucht, ein kleines Mädchen zu retten. Doch nicht nur die Zeit ist dabei ein erbitterter Gegner, auch die eigenen Erinnerungen setzen ihr dabei enorm zu.

Elena MacKenzie konnte mit ihrem “30 Stunden” unsere Skoutz Jurorin May B. Aweley überzeugen. Aus über 300 Titeln der Crime-Longlist ergatterte sie einen der begehrten Midlist-Plätze. Und spannend ging es weiter, denn das Buch überzeugte auch in der nächsten Runde Leser und Jury. Von der Shortlist ging es in die Finalrunde und damit direkt zur Gala am 12.10.2018, wo es vielleicht den begehrten Crime-Skoutz 2018 gibt.

 

“30 Stunden” – Actionthriller von Elena MacKenzie

Mit jeder Sekunde wird die Angst größer. Und der Tod kommt näher …

Viel Zeit bleibt Melissa Harper nicht mehr. 30 Stunden, dann ist das kleine Mädchen tot. Eine rätselhafte Videobotschaft und ein Funkgerät sind alles, was die FBI-Agentin in der Hand hat. Will sie das entführte Mädchen retten, braucht sie einen klaren Kopf. Mit verschlüsselten Hinweisen lockt sie ein Unbekannter von Leiche zu Leiche. Und immer wieder kommt sie zu spät.

Doch für Melissa ist es mehr als nur ein Fall. Als Kind war sie selbst in eine Kiste gesperrt. Alles, was ihr damals blieb, waren Sauerstoff für 30 Stunden, ein Funkgerät und ihre panische Angst …

 

Wie fanden wir “30 Stunden”?

Hochspannung pur! Man kann gar nicht anders, als mit der Protagonistin mitzufühlen, denn es geht nicht nur um dieses arme Kind, das sie zu retten versucht, sondern auch um die Dämonen, die Erinnerungsfetzen, die sie immer wieder heimsuchen und der rasanten Story eine unglaubliche Brisanz geben. Immer wieder schafft Elena MacKenzie es, ihre Leser zu überraschen. Dieses Buch geht wirklich unter die Haut.

Skoutz-Jurorin May B. Aweley meint: Beklemmender Thriller, in dem es darum geht, ein kleines Mädchen aus einer Kiste zu retten. Ich mochte das hohe Tempo, das der Thriller durch ein Jäger-Gejagter-Zusammenspiel bekommt, das durchweg fesselt.

 

Wem verdanken wir “30 Stunden”?

Die vielseitige Autorin Elena MacKenzie, die schon in jungen Jahren ihre Leidenschaft für das Geschriebene Wort entdeckte und ein Buch nach dem anderen verschlang, schreibt neben prickelnder Erotik auch spannende, romantische, lustige, und traurige Romane. Dabei liebt sie es, ihre Bücher an interessanten Orten wie die kleine Insel Fair, Edinburgh, Glasgow oder Tolosa speilen zu lassen und ihre Leser so zum Träumen anzuregen. Ganz nach dem Motto: Sich in Büchern verlieren, heißt grenzenlos träumen.

Um euch mehr über Elena MacKenzie erzählen zu können, werden wir uns mit ihr zu treffen und ihr ein paar Fragen  stellen.

Ihr wollt den packenden Thriller “30 Stunden” selbst entdecken? Dann holt es euch entweder in einem der verschiedenen Buchshops oder direkt hier unter diesem Affiliate-Link bei Amazon.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar