zu Besuch bei Lilly Lucas

Um Lilly Lucas zu interviewen, hat es mich an den Main ins wunderschöne Würzburg verschlagen. Ich bin schon sehr neugierig, was mich bei der vielseitigen Autorin, die auch als Julia Hanel Bücher veröffentlicht, erwartet.

Ein paar Fragen konnte ich bei meiner Vorabrecherche schon beantworten. So weiß ich zum Beispiel, dass sie ursprünglich aus Ansbach kommt, in Bamberg Germanistik studiert hat und nach einem Zwischenstopp in Fulda, wo sie als Redakteurin gearbeitet hat, nun in Würzburg lebt. Wenn sie nicht gerade liest oder fremde orte entdeckt, liebt sie  gemütliche und ausgiebige Serien- und Filmmarathone auf der Couch mit leckerem Eis – Hauptsache, der Göttergatte ist mit von der Partie.  Klingt alles ziemlich gut und macht mich sehr neugierig. Mal sehen, was ich noch so alles erfahren werde …

 

zu Besuch bei Lilly Lucas, für die bereits als Kind Bücher die einzig wahre Währung waren …

 

©Wundertoll Fotografie

Wie würdest du dich in einem Wort beschreiben?

Vielseitig.

 

 

Beruf oder Berufung – was macht dir an deinem Job als Autor am meisten Spaß?

Dass ich jederzeit in andere Welten abtauchen kann und nur den Laptop aufklappen muss, um jemand anderes zu sein.

Ein spannender Ansatz und Blickwinkel …

 

 

Wann hast du dein erstes Buch veröffentlicht und wie lange hast du daran geschrieben?

Mein erstes Buch „Zwei fürs Leben“ habe ich 2015 veröffentlicht – allerdings unter einem anderen Namen.

Und wie lange hast du dafür gebraucht?

Gearbeitet habe ich daran ungefähr zwei Jahre, nur so nebenbei, während meines Studiums. 

 

 

Wie läuft ein typischer Tag als Autor bei dir ab? Immer gleiche Routine oder musst du immer wieder improvisieren?

Da ich „nur“ nebenberuflich schreibe, gibt es eigentlich keinen typischen Tag oder Ablauf.

Also keine festgelegte Schreibroutine … 

Ich nutze einfach jede freie Minute, um zu schreiben.

 

 

Das Jahr 2020 stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Wie sehr beeinflusst Corona deinen Schreiballtag? Was hat sich für dich als Autor durch die verschiedensten Maßnahmen geändert?

Mein Schreiballtag war eigentlich nicht beeinflusst, aber auch ich habe – wie alle anderen Autoren – gemerkt, dass aufgrund der geschlossenen Buchhandlungen weniger Bücher verkauft/gekauft wurden.

 

 

Kreativ oder doch eher regeltreu? Wie flexibel bist du beim Schreiben?

Da ich ein Baby habe, muss ich seeeehr flexibel sein.

Wie sieht das aus?

Kind schläft? Ran an den Schreibtisch …

 

 

Welches war dein erstes selbstgelesenes Buch? Und hast du es heute noch?

Puh, ich bin mir gerade nicht sicher. Vermutlich war es ein „Leselöwen-Buch“.

Die kenne ich, die gibt es heute auch noch …

Von denen hatte ich in der Grundschule einige. 

 

 

Stell dir vor, du könntest eine beliebige Figur aus einem Buch zum Essen treffen. Wen würdest du treffen wollen (und warum) und über welche Themen würdet ihr sprechen?

Noch so eine schwere Frage.

Danke, wir haben uns Mühe gegeben, um eine kreative Auswahl zu schaffen 😉

Spontan würde ich sagen: Atticus Finch aus meinem Lieblingsbuch „Wer die Nachtigall stört“.

Eine interessante Wahl. Wieso ausgerechnet er?

Weil er so aufrichtig und gerecht ist und in einer Zeit voller Vorurteile zu seinen Werten steht. Genau darüber würden wir vermutlich auch sprechen. 

 

 

Auf welche Frage hattest du in letzter Zeit keine Antwort und hast du sie finden können?

Wie kommt das Salz ins Meer? 😊

*lacht* Und? Hast du die Frage beantwortet bekommen?

Ich habe es gegoogelt und die Antwort gefunden. Sprengt hier aber ein bisschen den Rahmen. 

Okay, ich frage nicht weiter und recherchiere selbst 😉 Jetzt will ich es auch wissen …

 

 

Wie oft schaust du täglich auf dein Handy?

Leider viel zu oft.

Oft ist relativ … 🙂

Ich nehme mir immer vor, es stärker einzuschränken, aber bisher klappt es nicht so recht. 

 

 

Was darf in deinem Kühlschrank niemals fehlen?

Parmesan. Böse Zungen behaupten, ich würde Parmesan mit Nudeln essen, nicht Nudeln mit Parmesan. 😊

Tztztz, diese bösen Zungen. Ich habe auch immer einen Vorrat zu Hause 😉

 

 

Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?

Familie, Liebe und Gesundheit. 

 

 

Zeitreisen – ein spannendes Mysterium. Bei welchem historischen Ereignis wärst du gern dabei gewesen und warum?

Ein Ereignis fällt mir gerade nicht ein, aber ich würde – als großer Jane-Austen-Fan – gerne mal einen Ausflug ins viktorianische Zeitalter machen und vielleicht an einem der großen Bälle teilnehmen. 

Auf Pemberley und dann ein Tänzchen mit dem unglaublichen Mr Darcy? *träum*

Haha, genau so stelle ich mir das vor.

 

 

Über welches Thema könntest du eine 30-minütige Präsentation halten, ohne jede Vorbereitung?

Über so ziemlich jede Serie, die ich gut finde. Ich bin ein bekennender Serien-Junkie und steigere mich da gerne auch mal ein bisschen rein.

Oh, erzähl mir mehr …

Das Ende von „Game of Thrones“ habe ich bis jetzt nicht verkraftet. 😊

 

 

Was würdest du rückwirkend ändern, wenn du die Möglichkeit dazu hättest?

Für manche Dinge hätte ich mir im Nachhinein gerne etwas länger Zeit gelassen bzw. wäre ich sie generell etwas gelassener angegangen. 

 

 

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Dass ich gesund bleibe und noch lange Bücher schreiben darf, die Menschen glücklich machen. 

Ein wirklich schöner Wunsch, von dem ich hoffe, dass er in Erfüllung gehen wird. Vielen Dank, liebe Lilly Lucas, dass du dir die Zeit genommen hast, mit mir zu plaudern und all meine Fragen zu beantworten. Es war wirklich schön mit dir und ich hoffe, wir haben mal wieder das Vergnügen. Deinem Buch wünsche ich für den weiteren Wettbewerb viel Erfolg.

 

Mehr über Lilly Lucas und ihre Bücher findet ihr auf:

 

 

Skoutz-Lesetipp: New Dreams – der gefühlvolle 3. Teil der Green Valley Love-Reihe von Lilly Lucas

Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. Zum Glück ist Noah zur Stelle, der sie mit nach Green Valley nimmt.
In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains will Elara sich über ihre Zukunft klar werden und beginnt, an der örtlichen Tankstelle zu jobben. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen.
Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance?

Skoutz meint: Auch im dritten Teil entführt uns Lilly Lucas wieder in die Rocky Mountains und erzählt uns vor wirklich wundervoller Kulisse die berührende Liebesgeschichte von Elara und Noah. Wie jeder einzelne Band geht auch dieser wieder direkt ans Herz. Man leidet, man fiebert mit, hofft, bangt und ab und an schmunzelt man sogar – kurz gesagt, man wird von den vielen Emotionen regelrecht mitgerissen. Eine Lovestory, die definitiv unter die Haut geht und von der man mehr möchte.

 

 

Hinweis:

Als Au-pair in den USA – und verliebt in einen amerikanischen Bad Boy! Mitreißend, leidenschaftlich und mit viel Herzklopfen erzählt Lilly Lucas in “New Beginnings” (erschienen im Mai 2019 bei Knaur) auf 336 Seiten die berührende Geschichte von Lena und Ryan.

Lilly Lucas’ gefühlvoller Reihenauftakt hat unsere Romance-Expertin Poppy J. Anderson derart begeistert, dass sie “New Beginnings” aus über 300 Titeln der Romance-Longlist  direkt auf die Midlist gewählt hat. Damit ist die Autorin eine der Anwärterinnen auf den Skoutz-Award 2020 in der Kategorie Romance.

Mehr Informationen bekommt ihr wie immer in der ausführlichen Buchvorstellung. (Weiterlesen)

Schreibe einen Kommentar