Mordskuss

Mordskuss – Ostfrieslandkrimi von Ulrike Busch

Mordskuss” von Ulrike Busch ist der bereits zweite Teil der  “Kripo Greetsiel ermittelt“-Reihe. In dem 190 Seiten langen, im Mai 2017 im Klarant Verlag erschienenen Regional-Krimi, in dem ein abscheulicher und mysteriöser Mord das kleine Beschauliche Ferienörtchen in Aufruhr versetzt.

Ulrike Busch konnte mit ihrem spannungsgeladenen zweiten Teil “Mordskuss” der “Kripo Greetsiel ermittelt“-Reihe unsere Skoutz Jurorin May B. Aweley überzeugen. Aus über 300 Titeln der Crime-Longlist ergatterte sie einen der begehrten Midlist-Plätze und damit vielleicht die Chance auf den Skoutz Award 2018.

 

“Mordskuss” – spannender Regionalkrimi von Ulrike Busch

Das beschauliche friesische Dorf Pilsum wird von einem brutalen Mord Mordskusserschüttert. Neben dem Leuchtturm wird eine attraktive junge Frau gefunden, mit einem Gürtel bestialisch erdrosselt. Auf der Stirn der Toten prangt ein dunkelroter, sinnlich wirkender Kussmund. Was hat dieses Zeichen zu bedeuten? Tammo Anders und Fenna Stern von der Kripo Greetsiel nehmen die Ermittlungen auf. Das Mordopfer Silvia Lüders war Gast des Hotels Friesenliebe. In dem Haus treffen sich Partnersuchende aus Ostfriesland, doch anstatt Flirts und Liebe finden die Kommissare Eifersucht vor und Hass … Ist einer der Gäste der Friesenliebe der Täter? Treibt ein Serienmörder sein Unwesen in Ostfriesland? Die Kommissare ermitteln in alle Richtungen, als der Täter erneut zuschlägt…

 

Wie fanden wir “Mordskuss”?

Einmal angefangen, will man sie nicht mehr aus der Hand legen. Ulrike Busch hat ein besonderes Händchen spannungsgeladene Stories mit ihrem ganz eigenen feinen Humor aufzulockern. Ihr unglaublich charmantes Ermittler-Duo, bei dem es deutlich spürbar knistert, erobert nicht nur die Herzen im Sturm, sondern ist auch echt geschickt dabei, wenn es darum geht, die Bösen aufzuspüren. Wir wollen mehr!

Skoutz-Jurorin May B. Aweley meint: Hotel “Friesenliebe”, gleichnamige Partnerbörse. Eifersüchteleien und Intrigen sind ein Teil dieses Krimis um die Arbeit der friesischen Kommissare. Wer eine lockere, humorvolle Gedankenreise in die Ermittlungsarbeit unternehmen möchte, ist mit diesem Krimi gut beraten.

 

Wem verdanken wir “Mordskuss”?

Die Sehnsucht nach Meer und weitem Horizont verspürt Ulrike Busch, die 1958 in Essen geboren wurde, seit sie denken kann. Zuerst studierte sie, allerdings fernab der Küste, in Bochum und Pisa Sprachwissenschaften. Fasziniert von der Landschaft Norddeutschlands zog die Autorin, die nach ihrer Promotion 1984 zuerst noch eine Weile in München lebte, 1986 nach Hamburg. Auf dem nord- und ostfriesischen Festland, den Inseln und Halligen ist sie seitdem fest verwurzelt. Fast 20 Jahre lang arbeitete sie als selbständige Texterin, Lektorin und Technische Redakteurin, bevor sie 2013 eine neue berufliche Leidenschaft für sich entdeckte: das Schreiben von Krimis die natürlich in ihrer über alles geliebten Wahlheimat spielen.

Um euch mehr spannende Details von der Autorin verraten zu können, werden wir Ulrike Busch schon bald besuchen und ihr ein paar Fragen stellen.

Ihr wollt den spannenden Ostfrieslandkrimi “Mordskuss” selbst entdecken? Dann holt es euch entweder in einem der verschiedenen Buchshops oder direkt hier unter diesem Affiliate-Link bei Amazon*.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

Schreibe einen Kommentar