Felicitas: die ersten sieben Leben eines Pumas – Roman von Paula Grimm

Felicitas ist das erstaunliche Debüt einer faszinierenden Autorenpersönlichkeit, der es gelingt, philosophische Gedanken in eine spannende Rätselsuche zu verpacken. Nachdem wir mit Paula bereits ein Interview führen durften, sind wir umso gespannter, ob euch ihr Buch so gut gefällt wie uns.

 

Felicitas – die ersten 7 Leben eines Pumas – das philosophische Debüt von Paula Grimm

 

Felicitas: Die ersten sieben Leben eines Pumas von [Grimm, Paula]Um was geht’s in Felicitas?

Eine hypnotische Geschichte um Krafttiere, Lebensmut und guten Geister

Tamara und ihr Mann sind glücklich, als sie ihr Traumhaus am Niederrhein beziehen können. Beim Stöbern entdeckt sie eine alte Kladde. Es handelt sich um das geheime Tagebuch von Felicitas. Fasziniert, wie das Mädchen von Geheimnissen erzählt, die sich in den 80er Jahren ereignet haben, beschließt Tamara, den Stoff zu einem Roman zu verarbeiten. Je tiefer sich Tamara in die Aufzeichnungen vergräbt, desto mehr seltsame Ereignisse passieren in ihrem Umfeld.

Als ihr der Geist von Felicitas und ihr Krafttier, ein Puma, erscheinen,  um sie zu warnen, zweifelt Tamara an ihrem Verstand. Oder hat am Ende Sigmund, ihr Mann, seine eigenen dunklen Geheimnisse, denen sie versehentlich zu nahe gekommen ist?

Wie hat uns Felicitas gefallen?

Wir fanden den Roman ungewöhnlich und fesselnd. Die scheinbar ruhige Erzählweise zieht einen mitten in die Lebenswelten der beiden Frauen. Felicitas ist kein Buch, das man liest und sofort wieder vergisst. Ein großartiges Buch für alle, die sich auf eine Geschichte einlassen wollen, gerne abseits des Mainstreams lesen und von einem Roman noch Tiefe erwarten.

Wem verdanken wir Felicitas?

Paula Grimm ist das Pseudonym einer Autorin, die am 24. Dezember 1965 in Sevelen am linken Niederrhein geboren wurde. Ihr Pseudonym ist eine Hommage an ihre Mutter, deren Mädchennamen sie verwendet. Die Autorin ist seit ihrer Geburt vollblind, doch das hindert sie nicht, neben ihrem Beruf als Diplom-Pädagogin seit 2012 auch zu schreiben. Auf ihrem Blog finden sich verschiedene kürzere Prosatexte und Haikus, doch mit Felicitas, hat sie nun auch ihren Debüt-Roman veröffentlicht.

Wir haben Paula besucht und uns mit ihr über Seelentiere, die Farbe Blau und natürlich ihre Bücher unterhalten (weiterlesen).

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Mehr Informationen bekommt ihr in einem der vielen Buchshops. Leseprobe und weitere Infos über unseren Affiliate-Link* bei Amazon.

 

 

Schreibe einen Kommentar