Du bist in meiner Hand - Mary Higgins Clark

Du bist in meiner Hand – abgründiger Thriller von Mary Higgins Clark

In “Du bist in meiner Hand”, das im Oktober 2018 mit 320 Seiten beim Heyne Verlag veröffentlicht wurde, begleitet Marry Higgins Clark, ihre Protagonistin auf der Suche nach dem Mörder ihrer Schwester. Findet sie den Täter ohne selbst Schaden zu nehmen …?

Mit ihrem packendem Thriller konnte Mary Higgins Clark unsere Skoutz Jurorin Roxann Hill überzeugen. “Du bist in meiner Hand” wurde aus über 300 Titeln der Crime-Longlist erwählt. Sie ergatterte einen der begehrten Midlist-Plätze und damit vielleicht die Chance auf den Skoutz Award 2019.

 

“Du bist in meiner Hand” – abgründiger Thriller von Mary Higgins Clark

Die 18-jährige Kerry nutzt die Abwesenheit der Eltern, um eine große Poolparty zu feiern.

Am nächsten Morgen wird sie tot auf dem Grund des Schwimmbeckens gefunden.

Kerrys zehn Jahre ältere Schwester Aline will unbedingt herausfinden, was geschehen ist. Verdächtig ist nicht nur Kerrys Freund, der sich am Tag davor lautstark mit ihr gestritten hat. Auch ein Nachbarsjunge verhält sich seltsam. Je tiefer Aline im Umfeld ihrer Schwester forscht, desto näher kommt sie dem Mörder.

Und der wird vor nichts zurückschrecken, um sie zu stoppen.

 

 

Wie fanden wir “Du bist in meiner Hand”?

Mary Higgins Clark ist nicht umsonst eine der ganz Großen. Die Einführung liest sich tragisch, aber nicht aufregend. War es ein Unfall, ein Pärchenstreit, der eskalierte, oder doch etwas anderes? Und dieses “oder doch” greift die Geschichte auf und lässt den Leser einer aus naheliegenden Gründen hochmotivierten Amateurermittlerin hinter die Fassaden eines spießigen Vororts folgen, um dort Abgründen und Geheimnissen zu begegnen, die niemand erwartet hätte. Und so wartet wirklich jede Seite mit einem neuen Überraschungseffekt auf, bis sich langsam aus dem Mosaik ein Bild ergibt, das wir jedenfalls so auch niemals erwartet hätten.

Skoutz-Jurorin Roxann Hill meint: Ein routinierter Thriller von einer Meisterin ihres Faches. In kurzen packenden Kapiteln wird das Kaleidoskop einer reichen Vorort-Siedlung in New Jersey/ USA dargestellt, die durch den Tod eines Teenagers jäh aus ihrer gutbürgerlichen Behäbigkeit gerissen wird. Interessant, dass wir die zehn Jahre ältere Schwester der Toten bei ihren Ermittlungen begleiten. Ein wendungsreicher Erzählstil, der den Leser lange im Dunkeln tappen lässt. Das Ende wartet mit einer großen Überraschung auf.

 

Wem verdanken wir “Du bist in meiner Hand”?

Mary Higgins Clark, geboren in New York, lebt und arbeitet in Saddle River, New Jersey. Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Ihre große Stärke sind ausgefeilte und raffinierte Plots und die stimmige Psychologie ihrer Heldinnen. Mit ihren Büchern führt Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten Edgar Award. Zuletzt bei Heyne erschienen: »Einsam bist du und allein«.

Mehr spannende Details erzählen wir euch, wenn wir Mary Higgins Clark besuchen und ihr einige Fragen stellen konnten.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Was ist Alines Schwester passiert? Wird sie den Schuldigen finden? Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon.

Schreibe einen Kommentar