Titelbild Der Heimsucher

Der Heimsucher von Thomas Herzsprung

2021 hat Tommy Herzsprung (nach seinem Gewinn des Skoutz Award im Jahr 2018) den Skoutz Award in der Kategorie Erotik mit „Rescue Me – Bis wir uns Verzeihen“ gewonnen. Gleichzeitig ist im Dezember der zweite Thriller aus seiner Feder „Der Heimsucher – Jedem seine Strafe“ unter dem Pseudonym Thomas Herzsprung erschienen. Natürlich waren wir neugierig, wie er sich in dem doch recht konträren Genre so schlägt und haben uns auch den zweiten Thriller „Der Heimsucher“ einmal genauer angeschaut.

Aber lest selbst…

Der Heimsucher – Hart, blutig und doch voller Leben.
Der zweite Fall für Polizeipsychologin Dr. Juliane Klawitter und Hauptkommissar Falk Bachmann, ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der Täter wird zur lebensgefährlichen Bedrohung für alle Beteiligten.

Um was geht es in „Der Heimsucher“?

Für welchen deiner Fehler wird er dich heimsuchen?
Wo sonst Gelächter herrscht und es nach Popcorn riecht, hängt der Geruch von Blut in der Luft. Fassungslos schauen Hauptkommissar Falk Bachmann und Polizeipsychologin Juliane Klawitter auf ein Karussell, das zu einer Tötungsmaschine umfunktioniert wurde. Darin eine junge Frau, von Eisenstangen aufgespießt und qualvoll ausgeblutet. Kurz darauf geschieht ein zweiter Mord. Wieder eine Frau, totgefoltert in einer sargartigen Kiste.
Bachmann und Klawitter folgen der blutigen Spur eines Serienkillers und erkennen schnell: Der sadistische Täter spielt sich zum Richter und Henker auf. Auf grausame Weise lässt er seine Opfer für ihre Fehler büßen.
Ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn der Killer ist hochintelligent. Unaufhaltsam mordet er weiter und wird schon bald für alle Beteiligten zu einer lebensgefährlichen Bedrohung …

Wie fanden wir den zweiten Fall  von Falk Bachmann und Polizeipsychologin Juliane Klawitter „Der Heimsucher“ von Thomas Herzsprung?

Heike war sehr gespannt auf den nächsten Thriller von Thomas Herzsprung und hat diesen auch schnell gelesen.

Heike meint: Ich habe schon den ersten Teil mit ganz viel Spannung gelesen und finde den Heimsucher total perfekt. Wir ein Magnet hat mich die Geschichte angezogen und nicht mehr losgelassen. Es hat mich einige Nerven gekostet und meine Fingernägel habe ich geknibbelt weil ich vor lauter Spannung nicht mehr wusste, was ich machen sollte aber aufhören zu Lesen ging einfach gar nicht. Die Story hat mit einigen Überraschungen für mich aufgewartet, es war überhaupt nicht durchschaubar und ich bin total im Dunkeln getappt was es mit allem auf sich hatte. Thomas hat hier einen extrem gelungenen Thriller auf den Weg gebracht, von Anfang an spannend und überraschend. Eine für mich rundum gelungene Story die mit unglaublich vielen Elementen aufwarten kann. Hut ab! 

Wem verdanken wir „Der Heimsucher“?

Thomas Herzsprung lebt in Baden-Württemberg. Er studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Danach schlossen sich Stationen in Fernsehproduktionsfirmen und Chefredaktionen diverser Frauen- und Publikumszeitschriften an, bevor er sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Sein unter dem Namen Tommy Herzsprung veröffentlichter Roman »Forever – Solange wir uns halten« wurde 2019 mit dem LovelyBooks Leserpreis in Gold ausgezeichnet. 2018 gewann Herzsprungs Buch »Crazy Boys« den Skoutz-Award, im selben Jahr erhielt sein Liebesdrama »Fight to Love Again« den LovelyBooks Leserpreis in Bronze. 2021 bekam er den Skoutz Award für „Resue Me – Bis wir uns Verzeihen“. „Der Behandler“ wurde ebenfalls dieses Jahr mit dem Planet Award für das Buch des Jahres ausgezeichnet.

Mehr über den vielseitigen und charmanten Tausendsassa erfahrt ihr natürlich auch in den tollen Interviews, die wir bereits mit ihm führen durften. (Weiterlesen)

Wenn du nun auch neugierig geworden bist und wissen möchtest, was „Der Behandler“ alles zu bieten hat, dann schau doch in einem der vielen Buchshops vorbei oder hol ihn dir direkt über diesen Affiliate-Link bei Amazon*.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.