Deception Zone – heiße Football-Romanze von Christine Troy

Sportler sind heiß und genau das beweist Christine Troy in ihrem neusten Roman Deception Zone. Auf 304 Seiten erzählt sie uns die erotische Story von Footballstar Mason Fisher, der eigentlich nie wieder eine Frau heranlassen wollte – bis Dreya in sein Leben tritt und alles durcheinander bringt. 

Deception Zone – erotischer Football-Liebesroman von Christine Troy

Um was geht es in Deception Zone?

Dass Footballprofi Mason Fisher in der Vergangenheit kein glückliches Händchen in Sachen Frauen hatte, ist für ihn Grund genug, dem zarten Geschlecht abzuschwören – zumindest, was Beziehungen angeht. Bis die taffe Dreya in sein Leben tritt und seine Welt aus den Angeln hebt. Dabei ist sie so gar nicht nach seinem Geschmack. Und was noch viel schlimmer ist: Sie steht seinem Erzfeind Isaak nahe. Mason weiß, dass er von Dreya besser die Finger lassen sollte, doch will sie ihm einfach nicht aus dem Kopf gehen. Und so stellt sich für ihn die eine große Frage: Ist diese Frau es wirklich wert, all seine Bedenken über Bord zu werfen und sich dem Kampf um die Liebe zu stellen, oder verbrennt er sich erneut die Finger?

 

Wie hat uns Deception Zone?

Sabine von Emotionbooksworld meint:

Mit ihren Romanen aus dem Sportsektor zieht Christiane Troy auch die unsportlichsten Leser in ihren Bann.
Wer jedoch glaubt hier dreht sich alles nur um Football, der irrt gewaltig.

Sport, Tiefschläge, Verzweiflung, Leidenschaft und Verrat.
Der Footballstar Mason Fisher kann von all dem ein Lied singen. Er glaubt, die Liebe seines Lebens gefunden zu haben und wird von ihr auf hinterhältige, primitive Weise hintergangen. Daraufhin schwört er der Liebe und den Beziehungen ab. Fortan reduziert er die Damenwelt nur noch auf die ” Bettenebene”. Verständlich!
Aber schafft es wirklich keine Frau mehr, die Mauern um sein Herz einzureißen?
Jedenfalls sicher keine, die seinem ärgsten Feind Isaak nahe steht.

In einem atemberaubenden Tempo schickt die Autorin ihre Leser einvernehmend und meisterhaft durch die Zeilen.
Liebevoll detailreich präsentiert sie ihre Protagonisten und zeigt, dass es sich immer lohnt, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Nicht alles ist so, wie es scheint, und manchesmal ist man in seinen eigenen Gedanken so gefangen, dass es Zeit braucht, um diese vorgefasste Meinung selbst zu ändern.
Christine erzählt diese Geschichte immer aus der Sicht der Figuren, abwechselnd aus der von Mason, als auch der von Dreya. Dies ermöglicht in die Köpfe und Herzen beider gucken zu können. Es ist faszinierend, wie die Emotionen auf den Leser übertragen werden und manches Taschentuch benötigt wird, obwohl es auch lustige Szenen gibt, die gekonnt die konstante Spannung, die das ganze Buch hindurch gehalten wird, begleiten. Einige Wendungen sorgen für Überraschungen in der modernen und lebendig erzählten Story.
Fazit: Dieser Roman vereint alles, was das Leserherz begehrt und noch viel mehr!
Gerne könnt Ihr Euch selbst davon überzeugen.

 

Wem verdanken wir Deception Zone?

Christine Troy wurde 1981 in Dornbirn, Österreich, geboren. Glücklich verheiratet lebt sie mit ihrem Mann und den beiden gemeinsamen Kindern bis heute im beschaulichen Vorarlberg.
Die Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte sie erst mit Ende zwanzig. 2015 wechselte sie vom Jugendfantasy- ins Romance- Genre, wo sie sich über eine große und stetig wachsende Fanbase erfreut. Neben dem Schreiben arbeitet Christine als Werbe- und Hörbuchsprecherin.

Hinweis:

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr das Buch auf der Skoutz-Buchsuche bewerten könntet.

5 Eindrücke statt 5 Sterne sind ganz einfach mit 5 schnellen Klicks zu schaffen. Das hilft allen anderen bei der Einschätzung des Buches und damit auch der Autorin.  Also #skoutzigsein.

[Werbung] Wer das Buch kaufen möchte, kann das über unseren Affiliate-Link auf Amazon oder über den Buchhandel tun. Dort gibt es auch Leseproben. Das Buch findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.