Blog den Blog: Süchtig nach Büchern

Heute fahre ich ins schöne Isartal! Dort im niederbayerischen „Moosdenning“ (Mosthenning) gehe ich zur „Suchtberatung“…
Keine Angst! Keiner der Skoutze ist auf Abwege geraten …
Ich mache einen Besuch bei Monika Schulze, die hier ihren Blog SÜCHTIG NACH BÜCHERN betreibt und von Aleshanee auf die Midlist Buchblog des Skoutz-Award 2019 gewählt wurde. Dort konnte sie sich gegen eine wirklich hammerharte Konkurrenz durchsetzen und ist jetzt als Shortlist-Kandidatin ein heißer Anwärter auf den diesjährigen Skoutz-Award. Glückwunsch bis hierher schon einmal.

Unter Süchtig nach Büchern schreibt Moni seit Februar 2012 mit viel Herzblut über Ihre Leidenschaft zum Lesen.

Außerdem könnt Ihr sie und Süchtig nach Büchern auch noch hier erreichen:

 

So, das waren die „technischen“ Details, ich bin da – mal sehen, wer mir gleich die Tür aufmacht:

Hallo Monika, schön Dich zu sehen! Jetzt hat Dein Blog für mich und die Leser ein Gesicht bekommen!

Jetzt wollen wir natürlich mehr über den Menschen hinter dem Blog SÜCHTIG NACH BÜCHERN erfahren.

Auf die Plätze, Fertig, Los!

 

 

Wo veröffentlichst du in der Regel deine Rezensionen?

Auf Amazon, Lovelybooks, Wasliestdu, Lesejury, Thalia, Buecher.de, Weltbild, Hugendubel.

Das nenne ich mal Bandbreite und es klingt auch nach richtig Arbeit…

 

Worüber bloggst du auf Süchtig nach Büchern ?

Über alles, das mit Lesen und Büchern zu tun hat.

 

Was gibt es auf deinem Blog?

  • Buch-Rezensionen
  • Autoreninterviews
  • Gewinnspiele
  • Blogtouren
  • Eventberichte
  • Sonstiges: Tipps für Autoren
  • Sonstiges: Shoptests für bookish Merch
  • Sonstiges: Hidden Treasure Aktion: Buchvorstellung, Preisverleihung für besondere
    Bücher

Wie gesagt, da bin ich vielseitig. Natürlich meine Buchrezensionen, Autoreninterviews und Blogtouren. Daneben veröffentliche ich auch Eventberichte, veranstalte Gewinnspiele, mache Shoptests für Bookish Merch. Außerdem gibt es eine „Hidden Treasure“ Aktion, hier stelle ich besondere Bücher vor und es gibt eine Preisverleihung. Und dann noch Tipps für Autoren.

Alles dabei, was der Buchmensch braucht…

 

Wo liegen Deine Schwerpunkte, welche Genres liegen Dir am Herzen?

Meine Leseliste besteht aus Zeitgenössischer Literatur, also Contemporary, dann mag ich historische Romane. Romance, also Bücher, bei denen es um Liebe mit und ohne Happy End geht und die Erotik nicht im Vordergrund steht. Auf jeden Fall Fantasy, von Urban mit Vampiren bis hin zu High Fantasy im Stil von Herr der Ringe. SciFi lese ich auch gerne,

„Süchtig nach Büchern“, also ich muss sagen, da lässt man sich doch gerne anstecken…

 

Soviel über Bücher und Lesen, jetzt erzähle mir doch mal etwas über das Thema Blog!

 

In einem Wort: Was bedeutet für dich „Bloggen“?

Leidenschaft!!!

 

Wann und wie kamst Du dazu, deine Buchleidenschaft in Form eines Blogs auszuleben?

Ich war auf der Suche nach Gleichgesinnten im Internet, da ich in meinem realen Leben keine weiteren Bücherjunkies habe. In Facebook bin ich dann auf die ersten Buchblogs gestoßen und war sofort begeistert. Für mich war klar, dass ich auch so etwas brauche: All meine Leseeindrücke festhalten und dann auch noch mit anderen darüber auszutauschen, das klang traumhaft. Kurze Zeit später wurde mein Buchblog geboren.

 

Was ist der außergewöhnlichste Beitrag, den du jemals verfasst hast?

Ich denke das ist mein Beitrag über Marketinginstrumente für Autoren. Das ist auch einer der meist geklickten Beiträge.

Da hast Du aber auch wirklich ein spannendes Thema aufgegriffen…

 

„Es wird immer weniger gelesen“ – Wie reagierst du auf diesen Satz?

Kann ich nicht bestätigen, wenn ich all die Blogs und Bücherjunkies auf den Social-Media-Kanälen sehe.

Damit stehst Du nicht allein!

 

Gibt es für Dich goldene Regeln, die man beim Bloggen beachten sollte?

Man sollte sich auf jeden Fall an die Gesetze, wie z.B. DSGVO und vor allem das Urheberrecht halten, aber ich denke, das ist klar. Ansonsten lebe ich nach dem Grundsatz: Leben und leben lassen. Ich respektiere, was andere leisten und gehe mit jedem so um, wie ich möchte, dass mit mir umgegangen wird. Wichtig finde ich auch die gegenseitige Wertschätzung, sei es gegenüber anderen Bloggern, aber vor allem auch gegenüber Autoren.

Danke dafür, im Namen aller!

 

Wie viel Zeit investierst du am Tag oder in der Woche in den Blog?

Da ich je nach Lust, Laune und vor allem Zeit blogge, kann ich das gar nicht so genau sagen. Aber wenn ich das Lesen mitzähle, verbringe ich so gut wie jede Minute meiner Freizeit mit meiner Leidenschaft.

Da sind wir wieder beim Thema Sucht, allerdings im Besten Sinne!

 

Was macht für dich einen guten Blog aus?

Ich finde es wichtig, dass man das macht, was einem Spaß macht. Man sollte sich nicht verbiegen, sondern einfach man selbst sein. Nur so steckt man ein Stück seiner Persönlichkeit in seinen Blog und hat damit auch einen gewissen Wiedererkennungswert.

So denken unsere und Deine Leser offenkundig auch, denn Dein Blog hat es auf die Midlist des diesjährigen Skoutz Award geschafft und steht jetzt zur Wahl auf die Shortlist!

 

Einige gesetzliche Hürden (DSGVO und aktuell der umstrittene Artikel 17) machen Bloggern das Leben schwer. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, mit dem Bloggen aufzuhören?

Tatsächlich habe ich kurz vor meinem Umzug von Blogspot zum selbstgehosteten WordPress-Blog überlegt, nicht einfach aufzuhören, weil ich technisch nicht so versiert bin und Angst hatte, mich mit dem neuen System nicht anfreunden zu können. Aber irgendwie geht es bei mir einfach nicht ohne Blog, also hab ich mich durchgebissen und bin wirklich sehr froh, dass ich mich dazu entschieden habe, weiterhin zu bloggen. Ich liebe es einfach…

Gut so!

 

Bücher sind deine Leidenschaft, welches hat dich am meisten geprägt?

„Die Struwwelliese“. Das habe ich damals (vor vielen Jahren) im Kindergarten entdeckt und mich dort sofort in das Buch verliebt. Ich habe es mir so oft vorlesen lassen, bis ich die Verse auswendig konnte. Dann habe ich sie „runtergeleiert“ und allen erzählt, ich könnte lesen. Kurz darauf habe ich es dann wirklich gelernt und nie wieder aufgehört!

Dann bist Du als ein wahrer Lesejunkie geboren!

 

Wenn du für einen Tag in ein Buch reisen könntest, in welches würde es dich ziehen?

Wie so Viele würde ich gerne einmal Hogwarts besuchen. Ich liebe die Magie in dem Buch und finde es großartig, was J.K. Rowling da erschaffen hat.

Wenn da nur nicht das Nadelöhr auf dem Bahnsteig wäre, als Muggel kommt man da nicht durch…
So, jetzt wird’s persönlicher, wir sind ja neugierig!

 

Bist du ein mutiger Mensch? Wann war die letzte Situation, in der Du über Deinen Schatten springen musstest?

Nein! Ich bin ein ziemlicher Schisser und ein Gewohnheitstier. Mein letztes erstes Mal: Ich habe auf der Frankfurter Buchmesse 2018 ein Blogger- und Autorentreffen organisiert. Das war ziemlich aufregend, vor allem, als ich dann noch vor allen eine Rede halten sollte.

…und es hat geklappt!

 

Was machst du, wenn du eine Nacht im Kaufhaus eingeschlossen wärst?

Gibt es da Bücher? Dann würde ich natürlich durch die Bücher stöbern, ansonsten Zeitschriften lesen, Süßigkeiten futtern, bis mir schlecht ist und eine Einkaufswagenrallye veranstalten.

Darf ich mit?

 

Welche Superkraft hättest du gerne?

Ich hätte gerne Heilkräfte. Es gibt so viele schlimme Krankheiten und so viel Leid auf der Welt, da würde ich gerne helfen und so die Welt (hoffentlich) ein kleines Stückchen besser machen.

Da ziehe ich den Hut!

 

Welcher Irrtum kursiert über dich?

Witzigerweise haben auf der Buchmesse viele Leute gesagt: „Ich dachte, Du wärst größer“. Ich weiß nicht, woher dieser Gedanke kommt, aber ich bin wirklich nur 1,63 m klein.

Hauptsache, Du kommst irgendwie ans oberste Fach Deines Bücherregals!

 

Was würdest du deinem 10 Jahre jüngeren Ich raten?

Mach Dir nicht immer so viele Gedanken und Sorgen um alles!

 

Was wolltest du der Welt schon immer einmal sagen? Raus damit!

Seid achtsam miteinander. Weniger Neid und mehr Wertschätzung gegenüber anderen würde oftmals die Welt ein kleines bisschen schöner machen!

 

Liebe Moni, vielen Dank für das Interview!
Wir drücken Dir natürlich die Daumen auf dem Weg zum Skoutz Award und wünschen Dir und Deinem Blog noch viele schöne Leseerlebnisse.

Schreibe einen Kommentar