Theos Reise von Catherine Clément

Theos Reise – lehrreicher Roman von Catherine Clément

[Rezensionsexemplar] Theos Reise von Catherine Clément ist ein Roman, der seine Leser auf eine spannende Reise durch die vielfältigen Religionen der Welt mitnimmt. Wer Sofies Welt und ihre Entdeckung der Philosophie mochte, wird auch diese Geschichte lieben.

Theos Reise – Ein Roman über die Religionen der Welt

Theos Reise von Catherine ClémentUm was geht’s in Theos Reise?

Jerusalem, Rom, Istanbul, Prag, Bahia, Moskau, Jakarta. Als Theo schwer erkrankt, nimmt ihn seine Tante Marthe mit auf eine Reise um die Welt – in die Welt der Religionen und religiösen Weisheiten. Im Gespräch mit Rabbinern, Priestern, Scheichs und Gurus hoffen sie, seine tödliche Krankheit besiegen zu können.

 

Wie fanden wir Theos Reise?

Unsere Redakteurin Lisa hat das Hörbuch gehört. Wie es ihr gefallen hat? Das soll sie euch selbst erzählen …

Lisa Liest meint: Ich interessiere mich für Themen wie Philosophie und Religion schon seit einer ziemlich langen Weile, wobei ich dabei nicht so tief in die Materie eintauche, wie ich es vielleicht bei anderen Themen tue. Trotzdem möchte ich immer einen guten Überblick haben, da vieles davon in der Literatur immer wieder seine Verwendung findet. Schon Sofies Welt hat mich damals ziemlich überzeugt, auch wenn es für mich keine leseleichte Lektüre war, sodass ich auch auf diesen Blickwinkel auf die Weltreligionen gespannt war. Theos Reise von Catherine Clément ist für mich ein wirklich schönes Hörspiel gewesen, dass ich gerne gehört und mitverfolgt habe. Ich habe jedoch gemerkt, dass ich mir wirklich ganz bewusst Zeit zum Hören nehmen musste, denn sobald meine Gedanken abgeschweift sind, hatte ich das Gefühl etwas wichtiges zu verpassen. Die Geschichte ist sehr liebevoll gestaltet, auch wenn das Szenario vielleicht etwas überspitzt (aus meiner Sicht) scheint. Auf den ersten Blick scheint Theo ein neunmalkluger Teenager zu sein, doch hinter seinen vielen Fragen steckt mehr als man zunächst meinen mag. Die Reise bringt Theo immer näher zu sich selbst und den Leser dazu, kritisch zu hinterfragen und gleichzeitig einen weit gefächerten Überblick zu erhalten. Ein wirklich schönes Erlebnis, das sich aus meiner Sicht besonders für Jugendliche und junge Erwachsene eignet.

Wem verdanken wir Theos Reise?

Catherine Clément, geboren 1939 in Paris, studierte Philosophie und Psychologie an der Sorbonne, lehrte dort und arbeitet als Kulturredakteurin und Produzentin. Als Gattin des französischen Botschafters lebte sie in Wien, Prag und zur Zeit in Dakar. Als Autorin wurde sie durch wissenschaftliche Werke bekannt. In Deutschland ist von der Autorin erschienen: ›Die Frau in der Oper‹, ›Die Senyora«, ›Ghandi‹, sowie ›Der Heilige und der Verrückte‹. Sie schrieb viel beachtete Essays und zwölf Romane.

 

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Du möchtest die Geschichte selbst erleben? Mehr Informationen bekommst du in einem der vielen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link bei Amazon.

 

Schreibe einen Kommentar