Cari Mora – Thriller von Thomas Harris

Thomas Harris, der Schöpfer des vielleicht berühmtesten Kannibalen der Welt, Hannibal Lecter, hat erneut die Bühne betreten. Er präsentiert seinen Fans einen Thriller, der eine abstoßende Bestie als Hauptfigur in Szene setzt. Gegenspielerin ist die willensstarke Cari Mora, die dem Bösen den Kampf ansagt.

“Cari Mora” – Thriller von Thomas Harris

Die Schreie einer Frau sind Musik in seinen Ohren. Er ist groß, blass, haarlos, und wie ein Reptil liebt er die Wärme. Menschen begegnen ihm mit Angst und Ekel. Er ist daran gewöhnt. Denn wenn sie das Monster in ihm erkennen, ist es meist zu spät. Bis der Killer sich Cari Mora aussucht. Die junge Frau hat keine Angst vor dem Grauen und wagt es, dem Dämon ins Auge zu blicken.

Wie fanden wir “Cari Mora”?

Lisa meint: Zunächst einmal möchte ich mich herzlich für den Erhalt des Rezensionsexemplars bedanken. Ich liebe die Reihe um Hannibal Lecter und konnte es dementsprechend kaum erwarten das neue Buch von diesem Genie zu lesen. Leider muss ich sagen, dass mich mein alter Freund Thomas Harris zutiefst enttäuscht hat. Alles begann mit dem Namen des Bösen. Hans-Peter. Hans-Peter… Echt jetzt? Gut, dachte ich, vielleicht wieder einer mit einer schlimmen Kindheit. Aber Pustekuchen. Der gute Hans-Peter tritt ab und an mal am Rande auf und bleibt ziemlich oberflächlich. Genauso verhält es sich auch mit der seltsamen Protagonistin Cari Mora. Dieser Thriller erinnert an einen schlechten Mafia-Roman, der ein ziemlich kurz abgehandeltes Ende und allgemein nicht viel zu sagen hat. Beim Lesen hatte ich den Eindruck als wäre der vorliegende Text der “First Draft” und die guten Sachen kommen noch. Wer mit diesem Buch von Harris startet, darf hier jedoch nicht die Messlatte legen. Da hat er sich selbst unterboten. 

Wem verdanken wir “Cari Mora”?

Thomas Harris, 1940 geboren, begann seine Karriere als Journalist und schrieb hauptsächlich über Gewaltkriminalität in den USA und Mexiko. Danach arbeitete er als Reporter und Redakteur bei Associated Press in New York. Von Thomas Harris sind bislang fünf Romane erschienen, die sich weltweit über 30 Millionen Mal verkauft haben und allesamt verfilmt wurden. Sein größter Erfolg war »Das Schweigen der Lämmer«, das wochenlang die Bestsellerliste der New York Times anführte und als Verfilmung einen Oscar für den besten Film erhielt.

Wer das Buch schon kennt, kann (und soll!) es auf Skoutz.net bewerten, damit  unsere Buchsuche besser werden kann (weiter).
Mit der Skoutz-Buchfieberkurve bewertet ihr mit fünf einfachen Klicks ein Buch anhand von fünf Kriterien statt fünf Sternen. Auf einen Blick seht ihr dann, wie das Buch wirklich ist. So schön kann Bücher suchen sein.

[Werbung] Ihr wollt selbst in die Welt des Täters abtauchen? Mehr Informationen bekommt ihr in den diversen Buchshops oder direkt über diesen Affiliate-Link von Amazon.

Erzähle es weiter!

Schreibe einen Kommentar