Vertusa – Endzeithorror von Moe Teratos

Vertusa – Endzeit-Horror von Moe Teratos

Moe Terratos Vision von der Zukunft spart nicht mit Horror in all seinen Schattierungen , während ihre Protagonisten ums nackte Überleben kämpfen. Damit gelangte dann das im November 2016 von der Autorin selbst herausgegebenen Buch auf die persönliche Midlist Horror 2017 unseres Vorjahressieger Simon Geraedts. Von dort schaffte es der Titel in die Shortlist und tritt tritt aus über 150 Vorschlägen der Longlist Horror nun gegen zwei Konkurrenten um die Ehre des Horror-Titels beim Skoutz-Award an.  Wir sind gespannt.

Doch lest am Besten selbst.

Um was geht’s in Vertusa?

Ein Virus hat den Großteil der Menschheit ausgelöscht und die Tiere in tödliche Mutanten verwandelt, die jetzt das Land überschwemmen und beherrschen.
Charlie gehört zu den wenigen Überlebenden, die sich über ganz Deutschland verteilt in Kolonien – den letzten Inseln der menschlichen Zivilisation – zurückgezogen haben und versuchen, ein neues Leben aufzubauen. Inmitten des Überlebenskampfes nährt eine unerwartete Entdeckung die verzweifelte Hoffnung auf Rettung. Doch die gefräßigen Mutanten machen jegliches Vorhaben auf dem Weg zu einem „normalen Leben“ fast unmöglich. Doch sie sind nicht die gefährlichsten Gegner, mit denen es Charlie und seine Leute zu tun bekommen.

 

Wie fanden wir Vertusa?

Zombies sind absolut in. In diesem Fall sind es eher Tier-Mutanten, aber das Setting ist sonst ähnlich trostlos. Von dieser Grundidee ausgehend spinnt Moe Terratos einen sehr, sehr spannenden Plot, der auf einem Funken Hoffnung aufbaut und diesen dann trotz actionreicher und einer sich stetig steigernden Grundspannung immer weiter entzündet und Charlie und seine Gefährten immer weiter vorwärts treibt und kämpfen lässt.

Skoutz-Juror Simon Geraedts meint: Ein Virus hat den Großteil der Menschheit ausgelöscht und die Tiere in blutrünstige Bestien verwandelt. Die letzten Überlebenden bahnen sich einen Weg durch eine tödliche Umgebung und klammern sich an den letzten Funken Hoffnung. Spannend!

Nachdem der Titel in der Shortlist ist, hat Simon Vertusa auch noch einmal ausführlich rezensiert (weiterlesen).

Wem verdanken wir Vertusa?

Moe Teratos schreibt seit mehreren Jahren Geschichten aus dem Horror- und Thrillergenre. Sie liebt es, fiktive Charaktere um ihr Überleben kämpfen zu lassen und den Leser damit zu unterhalten..

Damit ihr euch ein Bild von Moe Teratos machen könnt, war Kay bei ihr zu Besuch und hat sich mit ihr ausführlich über die Risiken alternativer Gesangskarrieren, die Relativität von Problemen und über Moes Bücher unterhalten (weiterlesen).

 

Wer (hoffentlich) neugierig geworden ist, kann das Buch hier auf Amazon kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.