The Other Side: Sein Besitz – Erotikroman von Natalie Rabengut

Buchvorstellung

The Other Side: Sein Besitz – Erotikroman von Natalie Rabengut

Erotik IconAward Midlist Bronze IconHeute stellen wir euch einen der Titel vor, die unsere Jurorin Charlotte Taylor aus über 100 vorgeschlagenen Titeln (Longlist) für die Midlist Erotik des Skoutz-Awards 2016 nominiert hat. Dort fand es unter Lesern und der restlichen Jury genügend Fans, die das Buch auf die Shortlist gewählt haben. Nun wird es im September gegen zwei Mitbewerber für den Erotik-Skoutz 2016 ins Rennen gehen.
Es handelt sich um einen 155 Seiten starken, im März 2015 von der Autorin selbst veröffentlichten BDSM-Erotikroman, über zwei dominante und starke Persönlichkeiten und die Frage, wer unterwirft sich zuerst – die Domina oder der Dom.

Doch seht selbst:

 

The Other SideUm was geht’s in The Other Side: Sein Besitz?

Sarah ist genau die richtige Ansprechpartnerin für intime Stunden zu zweit, in denen keine Fantasie unerfüllt bleibt. Die anspruchsvolle Domina mit den horrenden Preisen ist begehrt wie keine andere.

Als sie in einem Fahrstuhl auf Sam Price trifft, ist es Abneigung auf den ersten Blick. Price ist das genaue Gegenteil eines perfekten Klienten – dominant, arrogant und eigensinnig.

Sarah weigert sich standhaft, mit ihm auszugehen, bis Sam sie mit dem effektivsten Mittel überhaupt ködert: Geld.

Doch dann passiert ihr ein wirklich dummes Missgeschick: Sie verliebt sich in ihren Auftraggeber.

Eine Leseprobe könnt ihr hier bekommen.

 

 Wie fanden wir The Other Side: Sein Besitz?

Eine prickelnde und heiße Erotikgeschichte, bei der die Figuren und die Handlung nicht zu kurz kommen. Der Schreibstil ist überzeugend und sehr niveauvoll, witzige Noten und sympathische Protagonisten runden die Geschichte ab und machen aus dem BDSM-Roman ein echtes Erotik-Highlight.

Skoutz-Jurorin in Charlotte Taylor: “Domina und Dom – wer gibt wohl nach? Interessante Konstellation mit viel Witz.”

 

Wem verdanken wir The Other Side: Sein Besitz?

Natalie Rabengut wurde 1985 geboren und studierte in Düsseldorf Germanistik und Anglistik. Heute lebt sie mit ihrem Mann am Rhein. Über sich selbst sagt sie, sie sei eine Misanthropin mit gespaltener Persönlichkeit, die gerne Kaffee und Bacardi trinkt. Sie liebt Tattoos, Bad Boys, Las Vegas und alles was mit Geschwindigkeit zu tun hat. Natalie hört gerne Metalcore und liebt es ihren Hamster zu bändigen. Auch wenn sie gerade die magische Altersgrenze von 30 durchbrochen hat, so fühlt sie sich noch lange nicht erwachsen. Neben dem Schreiben und Lesen gehört auch das Bloggen zu den Leidenschaften des enthusiastischen Workaholics.

Damit ihr euch ein Bild von Natalie Rabengut machen könnt, war Kay Noa zu Besuch bei der Zwerghamsterdompteuse, die bei ihren Protas die Domina raushängen lässt und sich mit einem genialen Trick vor emotionalen Schreibmomenten drückt (weiterlesen).

Den erotischen Kurzroman bekommt ihr hier bei Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.