Sexsomnia – schlaflos in Manhattan mit Anya Omah

Unsere Erotik-Jurorin Linda Mignani hat Sexsomnia von Anya Omah seiner wendungsreichen und witzigen Geschichte wegen aus den knapp 200 Vorschlägen der Longlist Erotik  für die Midlist Erotik 2017 des Skoutz-Awards  ausgewählt. Ein guter Grund, uns das etwa 350 Seiten starke Buch, das die Autorin, die schon letztes Jahr die Midlist des Skoutz-Awards gerockt hat, im[…]

Supernatural Retirement: Monster a.D. – humorvolle Urban Fantasy von Carmen Gerstenberger

„Supernatural Retirement: Monster a.D.“ – humorvolle Urban Fantasy von Carmen Gerstenberger Mit Supernatural Retirement: Monster a.D. stellen wir euch heute einen der Titel vor, die unsere Jurorin Julia Adrian aus fast 300 vorgeschlagenen Titeln (Longlist) in die Midlist Fantasy des Skoutz-Awards 2017 gewählt hat. Es handelt sich dabei um einen 300 Seiten starken, im Februar 2017 von der Autorin selbst veröffentlichten[…]

Ein Boygroupstar als Banknachbar – Jugendliebesroman von Aaliyah Abendroth

„Ein Boygroupstar als Banknachbar“ – Jugendliebesroman von Aaliyah Abendroth Mit Ein Boygroupstar als Banknachbar stellen wir euch einen der Titel vor, die unsere Jurorin Allie Kinsley aus über 250 vorgeschlagenen Titeln (Longlist) in die Midlist Romance des Skoutz-Awards 2017 gewählt hat. Es handelt sich um den 284 Seiten starken, im Dezember 2016 von der Autorin selbst veröffentlichten romantischen Auftakt der Dream-Catcher’s-Reihe. Erzählt wird[…]

Eierlikörtage – Seniorenkomödie von Hendrik Groen

Heute stellen wir euch ein Buch aus der Midlist Humor 2017 vor, das unsere Jurorin Kristina Günak aus über 150 Vorschlägen der Longlist für den Skoutz-Award 2017 nominiert hat. Der über 420 Seiten starke, bei Piper im August 2016 erschienene Tagebuch-Roman von Hendrik Groen ist ein bitterböser Report aus dem Altenheim. Doch lest selbst: Eierlikörtage[…]

Kinder sind was Wunderbares – Alltagsbetrachtungen von Johann König

Heute stellen wir euch ein Buch aus der Midlist Humor 2017 vor, das unsere Jurorin Kristina Günak aus über 150 Vorschlägen der Longlist für den Skoutz-Award 2017 nominiert hat. Der über 380 Seiten starke, bei Bastei im März 2016 erschienene Roman von Johann König ist eine messerscharf beobachtete, pointiert erzählte Studie des ganz normalen Elternalltags.[…]

Gestorben wird immer – Familien-Saga von Alexandra Fröhlich

Heute stellen wir euch ein Buch aus der Midlist Humor 2017 vor, das unsere Jurorin Kristina Günak aus über 150 Vorschlägen der Longlist für den Skoutz-Award 2017 nominiert hat. Der über 340 Seiten starke, im Oktober 2016 von Pinguin veröffentlichte Roman von Alexandra Fröhlich ist eine Zeitreise quer durch unser Jahrhundert, die uns bestens unterhalten[…]

Mordsmäßig verstrickt – Krimikomödie von Saskia Louis

Heute stellen wir euch ein Buch aus der Midlist Humor 2017 vor, das unsere Jurorin Kristina Günak aus über 150 Vorschlägen der Longlist für den Skoutz-Award 2017 nominiert hat. Der über 280 Seiten starke, von dp veröffentlichte Roman von Saskia Louis ist ein gelungener Mix aus Cosy Krimi und Chick-Lit. Doch lest selbst:   Mordsmäßig[…]

Für immer und Emil – Groteske von Nikola Hotel

  Heute stellen wir euch ein Buch aus der Midlist Humor 2017 vor, das unsere Jurorin Kristina Günak aus über 150 Vorschlägen der Longlist für den Skoutz-Award 2017 nominiert hat. Der über 300 Seiten starke, im Juni 2016 bei atb veröffentlichte groteske Roman von Nikola Hotel ist eine freche Abrechnug mit altbekannten Rollen- und Typenklischees,[…]

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf – freche Märchenadaption von Nina McKay

Heute stellen wir euch ein Buch aus der Midlist Humor 2017 vor, das unsere Jurorin Kristina Günak aus über 150 Vorschlägen der Longlist für den Skoutz-Award 2017 nominiert hat. Der über 380 Seiten starke, im Drachenmond Verlag erschienene Roman von Nina McKay ist eine freche Variante des weltberühmten Märchens, das durch schrille Charaktere und schräge[…]

Report aus dem Skoutz-Buchregal #44 – skoutzig durch den Karneval

Liebe Skoutze, herzlich willkommen zu unserem Report aus dem Skoutz-Buchregal #44, das mitten ins narrische Wochenende fällt (wie wir das in München nennen, wo man den Karneval beharrlich Fasching nennt und im Großen und Ganzen auf eben jenes Wochenende beschränkt, wenn man sich nicht gleich in sein Nest zurückzieht und aktiv faschingsmuffelt). Dementsprechend sieht auch[…]