Skoutz-Classics: Die Verwandlung – surrealistische Horrorerzählung von Franz Kafka

Die Verwandlung hat Franz Kafka 1912 geschrieben und 1915 veröffentlicht. Sie ist mit gut 70 Seiten die längste zu seinen Lebzeiten veröffentlichten Erzählungen, die unbestritten heute aufgrund ihrer Vieldeutigkeit trotz der klaren schnörkellosen Sprache zu  einem Stück Weltliteratur zählt. Die Geschichte selbst handelt vom frustrierten Workaholic Gregor Samsa, der nach seiner Verwandlung in einen Käfer[…]

zu Besuch bei E.R. Kästner

Heute durfte ich die reizende Horror-Autorin E.R. Kästner in Norddeutschland besuchen und sie hat mir Rede und Antwort gestanden. Bereits ihre Bücher lassen vermuten, dass sie einen speziellen Humor hat und ich durfte mich selbst davon überzeugen, dass sie diesen auch in der Realität auslebt. Doch lest selbst:   Zu Besuch bei E.R. Kästner, die gerne[…]

Zu Besuch bei: Constantin Dupien

  Heute bin ich zu Besuch bei Constantin Dupien, den man in der Horror-Szene für seine Anthologien verehrt. Skoutz Jurorin Jana Oltersdorff hat mich vorgewarnt, dass ich vor allem Zeit mitnehmen soll, weil Constantin nicht nur ein sehr, sehr netter Mensch ist, sondern auch bei Buchthemen kein Halten kennt und ohne Punkt und Komma loslegt.[…]

zu Besuch bei: Normen Behr

Heute bin ich – spät, aber endlich doch noch – zu Besuch bei einem charmanten Autorenkollegen. Ich finde es ja immer sehr faszinierend, dass gerade die Horrorautoren sich als ausgesprochen nette, sympathische und umgängliche Zeitgenossen präsentieren. Meine Redaktionskollegin Martina hatte bei ihrem Interview mit Michael Mehri solche Sorge, aber auch da war es ganz unbegründet.[…]

zu Besuch bei Michael Merhi

Heute habe ich die Ehre, euch ein ganz besonderes Interview zu präsentieren, denn leider war es mir nicht möglich, Michael Merhi persönlich zu besuchen, weshalb er mir freundlicherweise am Telefon Rede und Antwort stand. Mit seinem Horrordebüt “Candygirl” begeistert er seine Leser und mit seinem Verlag Redrum Books plant er einen Grusel-Großangriff auf die Nerven der[…]

zu Besuch bei Moe Teratos

Heute besuche ich Moe Terato und wie immer, wenn ich mich zu Horror-Autoren wage, ist mir ein bisschen mulmig zumute. Ich bewundere Horror-Autoren dafür, wie sie Ängsten hinterherfühlen, sie wie einen Stier an den Hörnern packen und mit einer literarischen Hebelbewegung in die Knie zwingen. Ich kann das nicht und bin schon beim Lesen  dank[…]

zu Besuch bei: Martin Barkawitz

Heute bin ich zu Besuch bei Martin Barkawitz, den Genre-Kenner vielleicht als Stammautor im Jerry Cotton-Team kennen werden. Ich freue mich ja immer, wenn ich aus dem Süden nach Hamburg komme und ganz besonders, wenn ich dort einen Autor treffe, der seiner Stadt in seinen Büchern unverhohlene Liebeserklärungen macht. Doch lest am Besten selbst: Zu[…]

Verlagsportrait: Mein KopfKino Verlag

  KopfKino hat derzeit 19 Einzeltitel, 4 Sammelbände, 1 Anthologie und 2 Übersetzungen im Programm. Damit Kopfkino zwar (noch) klein, aber fein und für eine Erweiterung des Verlagsprogramms offen. Thomas Dellenbusch hat eine besondere Vorliebe fürs Vorlesen und Schreiben, weshalb sich der ehemalige Kriminalbeamte mit einigen Autoren zusammengetan hat und den Verlag im nordrhein-westfälischen Hilden gründete. Hinter seiner Unternehmensphilosophie für KopfKino steckt[…]

Ein unseliger Ort – Der Tod ist keine Erlösung – Horror in der Irrenanstalt von E.R. Kästner

Ein unseliger Ort – Der Tod ist keine Erlösung (Isas Requiem 2) – Horror in der Irrenanstalt von E.R. Kästner Hier stellen wir euch den chronologischen Nachkömmling Ein unseliger Ort – Der Tod ist keine Erlösung des ersten Werks (“Das Dornröschen-Dorf”) von E.R. Kästner vor, in dem Isabelle Zander, die bereits ein grausiges Abenteuer mit der Horrorklinik[…]

Mängelexemplare 4: Heimgesucht – Horror-Anthologie von Constantin Dupien

Mängelexemplare 4: Heimgesucht – Horror-Anthologie von Constantin Dupien Heute stellen wir euch den vierten Band der Anthologie-Reihe Mängelexemplare 4: Heimgesucht aus dem Amrûn Verlag, eine Neuerscheinung des Herausgebers Constantin Dupien. Skoutz-Jurorin Jana Oltersdorff wählte dieses Buch für die Midlist Anthologie 2017 aus der Longlist Anthologie 2017 aus und nominierte es damit für den Skoutz-Award. Mit diesem Band bahnen sich 6 Horrorgeschichten den Weg zur[…]