Nachruf: Skoutz trauert um Ursula K. Le Guin

Als wir gestern erfuhren, dass Ursula K. Le Guin im Alter von 88 Jahren gestorben ist, waren wir sehr traurig. Mit ihr ist eine der ganz Großen der fantastischen Zunft zu ihrer letzten Sternenreise aufgebrochen. Ein kühner Geist, der viele Jahre vor Harry Potter in ihrem weltberühmten Earthsea-Zyklus einen Zauberlehrling in den Kampf gegen das[…]

Skoutz-Classics: Der Herr der Ringe – High(est) Fantasy von J.R.R. Tolkien

Der Herr der Ringe (englischer Originaltitel: The Lord of the Rings) ist eines der erfolgreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts, der Prototyp der High Fantasy und allein deshalb ein Klassiker der Fantasy. Der in drei Teilen 1954 bis 1955 erstveröffentlichte Roman ist jedoch entgegen landläufiger Meinungen keine Trilogie, sondern ein einziges Buch, das lediglich aufgrund seines[…]

Skoutz-Classics: Niemalsland – Urban Fantasy von Neil Gaiman

s Niemalsland (Neverwhere) basiert auf der gleichnamigen, ebenfalls von Neil Gaiman entworfenen, Mini-Serie und setzte 1996 mit seinen skurrilen Einfällen im Bereich Urban Fantasy Maßstäbe, die auch nachfolgende Autoren ersichtlich inspirierten. Man liest häufig, Niemalsland sei ein Märchen für Erwachsene, was uns weniger überzeugt, da unseres Erachtens typisch märchenhafte Elemente fehlen. Eher ist Niemalsland noch[…]

Skoutz-Classics: Erdsee – philosophische High Fantasy von Ursula K. Le Guin

. Erdsee, ein insgesamt sechsbändiger Zyklus, dessen erstes Buch von Ursula K. Le Guin 1968 veröffentlicht wurde, ist ein gelungener Gegenentwurf zu Tolkiens Herr der Ringe. Sei es der Entwurf der Welt selbst, die Probleme der Protagonisten oder der deutlich philosophischere, stets um Gleichgewicht bemühte Ansatz, der (für diese Zeit keineswegs eher unüblich!) antirassistische wie[…]

Skoutz-Classics: 75 Fantasy-Klassiker quer durch alle Zeiten (1)

An Fantasy als Genre scheiden sich die Geister. Seit ich lesen kann, höre ich von Kennern des Literaturbetriebs, dass Fantasy tot sei, da kein Mensch so einen “Schmarrn” wolle. Namhafte Kritiker würden sich gar kategorisch weigern, Fantasy zu lesen (ob das stimmt, schauen wir uns gleich genauer an). So werden monumentale Werke wie “A Song[…]

Skoutz-Classics: Das Bildnis des Dorian Gray – Entwicklungsroman der anderen Art von Oscar Wilde

. Oscar Wildes einziger (!) Roman ist bei genauerer Betrachtung Fantasy, die Weltruhm erlangte. Die Geschichte erzählt vom ebenso reichen wie schönen Dorian Gray, der ein (magisches) Porträt besitzt, das für ihn die Spuren seines Lebens aufnimmt, mit fatalen Folgen für Dorians Charakterentwicklung.   Um was geht’s in Das Bildnis des Dorian Gray? Oscar Wildes[…]

Skoutz-Classics: Das Spiel der Götter – High Fantasy Epos von Steven Erikson

Das Spiel der Götter (The Malazan Book of the Fallen) ist eine von Steven Erikson verfasste High Fantasy-Geschichte epischen Ausmaßes. Das kanadische Original umfasst zehn (dicke) Bände, die deutsche Übersetzung ist wie (leider) üblich noch weiter zerstückelt worden und kommt auf 19 Bände. Für alle, die nicht vollendete Zyklen nicht lesen wollen, können wir Entwarnung geben.[…]

Skoutz-Classics: Cthulhu-Mythos von H.P. Lovecraft

Die Frage, ob der Cthulhu-Mythos von H.P. Lovecraft gruselige Fantasyliteratur oder fantastischer Horror ist, ist ungefähr so zielführend wie der Streit, ob ein Zebra schwarze Streifen auf weißem Grund trägt, oder umgekehrt. Unbestritten ist der enorme Einfluss von H.P. Lovecrafts surrealem Werk auf zeitgenössische und nachfolgende Autoren aller Spielarten der Phantastik. Und deshalb darf unserer[…]

Skoutz-Classics: Die Verwandlung – surrealistische Horrorerzählung von Franz Kafka

Die Verwandlung hat Franz Kafka 1912 geschrieben und 1915 veröffentlicht. Sie ist mit gut 70 Seiten die längste zu seinen Lebzeiten veröffentlichten Erzählungen, die unbestritten heute aufgrund ihrer Vieldeutigkeit trotz der klaren, schnörkellosen Sprache zu einem Stück Weltliteratur zählt. Die Geschichte selbst handelt vom frustrierten Workaholic Gregor Samsa, der nach seiner Verwandlung in einen Käfer[…]

Skoutz-Classics: Homchen – Tierfantasy aus der Kreidezeit von Kurd Laßwitz

Unter Skoutz-Classics stellen wir euch heute mit Homchen ein Tiermärchen aus der Kreidezeit vor. Dieses Buch ist schon deshalb ganz besonders, weil es von einem der Pionieren der deutschen Science Fiction, dem leider viel zu früh verstorbenen Kurd Laßwitz stammt. Laßwitz beweist mit dieser 1912 erschienenen Geschichte, wie fantastisch eine tiefsinnige Geschichte über die Macht[…]