So bitter die Schuld – Thriller von Melisa Schwermer

Buchvorstellung

„So bitter die Schuld“ – eine Geschichte über die Dämonen der Vergangenheit

Krimi-Thriller Icon

Heute stellen wir euch einen der 12 Titel vor, den unsere Crime-Queen Daniela Arnold aus über 250 vorgeschlagenen Titeln der Longlist Crime 2017 für die Midlist Crime 2017 des Skoutz-Awards nominiert hat. Es handelt sich um einen 350 Seiten starken, im August 2016 von der Autorin selbst veröffentlichten Thriller, der schonungslos und brutal eine abgründige Geschichte von Schuld und Verdrängung erzählt.

Doch verschafft euch selbst einen ersten Eindruck zu diesem wirklich spannenden Buch:

Um was geht’s in So bitter die Schuld?

 

Als Josi erkennt, wer die bis zur Unkenntlichkeit entstellte Leiche ist, reißt es ihr den Boden unter den Füßen weg. Dieser Tote ist ihr bester Freund Dirk. Was hat ein geheimnisvoller Brief mit dessen Tod zu tun? Die Erklärung reicht zurück bis in Josis Vergangenheit im Kinderheim. Wenn Josi dieser nicht auf die Spur kommt, werden noch mehr Menschen sterben.
Ein packender Thriller über Schuld, Verdrängung und die Dämonen der Vergangenheit.

 

Wie fanden wir So bitter die Schuld?

Melisa Schwermer ist sicherlich einigen von euch ein Begriff, denn sie schaffte es schon 2014 mit ihrem Thriller Injektion in die Top 20 der Amazon-Kindle-Charts und ist seit dem mit all ihren Büchern immer ganz vorne mit dabei. Dass sie für Literatur und Schreiben eine ganze Menge übrig hat, merkt man jedem ihrer Werke an.
In ihrem aktuellen Thriller Seelenrausch schafft sie es auf ihre so typische Weise die Themen Schuld, Angst und Verdrängung miteinander zu einer tosenden Mischung zu vereinen und sicherlich wird sich auch der ein oder andere Leser nach dieser Lektüre an eigene Dämonen der Vergangenheit erinnern…

Unsere Jurorin Daniela Arnold meint: Hier kann ich nur eines sagen: dieses Buch war nicht ohne Grund für den Story Teller Award nominiert. Melisa Schwermer schreibt nicht nur einfach gute Bücher, sondern garantiert einfach megaspannende Unterhaltung.

 Wem verdanken wir So bitter die Schuld?

Melisa Schwermer hat Germanistik und Philosophie in Darmstadt studiert und sich nach ihrem Abschluss als Thrillerautorin einen Namen in der Buchbranche gemacht.  Als Tochter eines Lehrers und einer Heilpädagogin entscheid sich Melisa Schwermer für die Rebellion gegen die Ansichten und Forderungen ihrer Eltern und somit gegen das Abitur. Nach einer Lehre als Industriekauffrau und dem Abitur am Abendgymnasium studierte sie Germanistik und Philosophie. Derzeit promoviert sie in Literaturwissenschaft und arbeitet als Berufsschullehrerin sowie als Universitätsdozentin.

Melisa Schwermer lebt mit ihrem Lebenspartner im hessischen Rödermark. Neben dem Lesen und Schreiben zählen die Rock- und Punkmusik zu ihren Leidenschaften, zudem engagiert sie sich aktiv im Tierschutz. Melisa Schwermer ist die Angestellte von drei Hauskatzen, die sie aus dem Tierschutzverein adoptiert hat. Seit frühesten Kindertagen hat sie eine starke Verbindung zu Tieren. Sie verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit im Pferde- und Kuhstall.

Mehr über die Autorin findet ihr auf ihrer Homepage. Außerdem war Kay Noa zu Besuch bei ihrer Kollegin, um mit ihr über den Charme von Notizbüchern, gute Gründe für Vorsicht im Umgang mit Autoren und über Zufriedenheit zu plaudern. Und natürlich über Melisas Bücher (weiterlesen).

Wenn wir euch neugierig gemacht haben, könnt ihr das Buch überall im Buchhandel oder auch auf Amazon kaufen.

 

Schreibe einen Kommentar