Skoutz-Buchregal #41: Winterbücher

Skoutz-Buchregal #41Liebe Skoutze,

draußen schneit es,während wir am Report aus dem Skoutzbuchregal #41 arbeiten. Und wer nach dem Schneeschippen noch nicht genug von der weißen Pracht hat, dem empfehlen wir heute mal so richtig winterliche Bücher. Neuerscheinungen und natürlich Klassiker. Bei letzteren würden wir uns freuen, wenn ihr uns noch weitere Tipps gebt. Denn das Skoutz-Buchregal #41 soll ja nicht das Einzige winterliche bleiben. Wir würden sehr gerne im kommenden Jahr die Genres mit Klassikerlisten bestücken.

Icon FreundeSkoutz wird auf der Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März 2017 vertreten sein. Wir laden euch unter unserem Motto “Vorbeischauen, Vergleichen, Verlieben” ein, uns am Stand zu besuchen, mit uns über die Datenbank zu diskutieren, die wir euch dann vorstellen können und auch ansonsten vor allem skoutzig zu sein.Stellt euch vor – eine Buchsuchmaschine, in der wir wie bei einer Partnervermittlung nach unserem persönlichen Profil genau die Bücher vorgestellt bekommen, die in unser Beuteschema passen.

So wie letztes Jahr auch werden neben dem Skoutz-Team selbst viele, viele Autoren bei uns am Stand anzutreffen sein. Es gibt Goodies, Gewinnspiele und viele, viele Skoutze – das steht schon einmal fest. Details folgen in den nächsten Tagen. Hier im Magazin, aber auch in unserer Facebook-Gruppe und allen anderen sozialen Netzwerken.

icon-partyDann dürfen wir euch zur Skoutz-Leserparty zur Leipziger Buchmesse einladen. Am Freitag, den 24.03.2017 feiern wir wieder ab 20:00 h in festlichem Rahmen. Der Kartenvorverkauf startet in den nächsten Tagen. Dort stellen wir euch auch die Titel der Skoutz-Midlist vor. Also jene Bücher, die es dann aufs Bronzetreppchen für den diesjährigen Skoutz-Award geschafft haben. Ihr könnt ab sofort eure Buchtipps in die Vorschlagsliste (Longlist) des Skoutz-Awards eintragen.Und zwar hier.

Beim Award gilt auch in diesem Jahr: Nur die Geschichte zählt. Das heißt, zugelassen sind alle Belletristik-Titel, die zwischen dem 01.01.2016 und dem 28.02.2017 in Deutschland erstveröffentlicht werden.

Ihr könnt  ganz ohne Formalien – beliebig viele Titel bei den Kategorien eintragen, aus technischen Gründen aber bitte bei Mehrfachnennungen in einem Genre mehrere Formulare verwenden. Eingetragen wird bitte: TITEL – AUTORENNACHNAME – AUTORENVORNAME. Also zum Beispiel: Homo Faber, Frisch, Max.

Handwerk IconDazu gibt es in diesem Jahr erstmals auch vorerst drei Nebenkategorien, nämlich:

Buchblog, Buchcover und Anthologie.

Stimmt auch dort fleißig ab, wir freuen uns auf viele, viele Vorschläge. Wenn das ankommt, werden wir diese Kategorien noch erweitern.

So, das waren jetzt die News aus dem Skoutz-Nest. Hier aber die Titel zum Skoutz-Buchregal #41:

 

Bookshelf b IconLesetipps aus dem Skoutz-Buchregal #41:

Wie schon gesagt, haben wir heute fröstelnd unsere Bibliothek nach Büchern durchforstet, die Winter thematisieren. Frost, Eis, Schnee und Kälte. Da gibt es eine ganze Menge Bücher aus allen Genres, vor allem aber Klassiker. Natürlich aber haben wir erst einmal aktuelle Titel gewählt, bei denen die Chance, dass die vielbelesenen Skoutze sie noch nicht kennen, etwas größer ist. Wir haben hier also einen historischen Roman aus der Franco-Ära, einen Krimi aus der Antarktis und eine Romance aus Kanada. Und wer sich wegträumen möchte, dem empfehlen wir einen Ausflug in die märchenhafte Welt von Silberglanz.

Doch seht selbst.

History3 IconKälte, Rosa RibasDie große Kälte – ein historischer Kriminalroman aus dem Spanien der Franco-Ära von Rosa Ribas und Sabine Hoffmann

Dunkel wie der Winter. Kalt wie der Schnee.
Barcelona, 1956: Ausgerechnet im kältesten Winter seit Jahrzehnten wird die junge Journalistin Ana Martí in ein entlegenes Bergdorf in Aragonien geschickt, um über ein Mädchen mit Stigmata an Händen und Füßen zu berichten.
Von den Dorfbewohnern wird die kleine Isabel wie eine Heilige verehrt, Ana hingegen ist skeptisch. Aber noch ehe sie dem Geheimnis der Wundmale auf die Spur kommt, wird auf dem schneebedeckten Waldboden die Leiche eines Mädchens gefunden. Offenbar nicht das erste Kind, das in Las Torres unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen ist.

Skoutz meint: Ein Buch, das nicht nur die winterliche Kälte schildert, sondern auch jene innere, in der während der schlimmen Zeit des Franco-Regimes so viele erstarrt waren. Die Geschichte um die kritische Journalistin Ana entführt mit ihrer sehr spannenden und wendungsreichen Geschichte in eine andere Zeit, die der unseren doch erschreckend ähnlich ist und die unaufdringlich zeigt, dass Aberglaube heute postfaktisch ist und Angst und Hass schon immer schlechte Begleiter waren..

 

Romance IconCanadian Winter - KeyCanadian Winter – Romance von Emily Key

Die stolze, familiäre Kanadierin Emily Myers, die für Lebkuchen sterben würde, trifft auf den New Yorker Eishockeyprofi Rod Bennett, der für eine gute Party alles geben würde. Wäre sie ein bisschen weniger stur und er kein derartig überzeugter Womanizer, würden die beiden perfekt zueinanderpassen. So verbindet sie nicht mehr als ein heißer Flirt in den eisigen Weiten Kanadas.
Was aber passiert, wenn sich mit einem Wimpernschlag alles verändert? Wenn sich mit einem Mal die Prioritäten verschieben? Was tun sie, wenn plötzlich die scheinbare Ruhe zu einem tobenden Hurrikan wird, der sie rettungslos mit sich reißt?
Und wie werden sie entscheiden, wenn sie bemerken, dass nicht nur der vertraute Duft nach Weihnachten in der Luft liegt …
… sondern etwas, das ihnen alles nehmen oder alles geben kann?
Begleitet diese beiden Menschen in die kanadische Winterlandschaft und genießt in diesem in sich abgeschlossenen Roman den ganz besonderen Zauber der schönsten aller Jahreszeiten.

Skoutz meint: Ein Buch, das den Winter knistern lässt. Obwohl man weiß, wie die Geschichte endet (oder zumindest glaubt, es zu wissen), ist das Aufeinanderprallen der beiden eigenwilligen aber sympathischen Protagonisten sehr unterhaltsam. Und so liest man sich schnell fest, vergisst die Zeit und ist dann erstaunt, dass das Buch zu Ende und es im Zimmer kalt und dunkel ist.

 

Königin - SeckFantasy IconDie silberne Königin – märchenhafte Fantasy von Katharina Seck

Silberglanz ist eine beschauliche Stadt in einer winterlichen Welt.

Doch die Schönheit der von glitzerndem Schnee bedeckten Landschaft ist trügerisch. Seit Jahrzehnten ist das Land im ewigen Winter gefangen, es droht unter den Schneemassen zu ersticken. Alles ändert sich, als die 24-jährige Emma in die Chocolaterie von Madame Weltfremd kommt und diese ihr ein Märchen erzählt, das Märchen der silbernen Königin.

Denn darin verborgen ist die Wahrheit über den Winterfluch – und über Emma selbst …

Skoutz meint: Die silberne Königin ist eine mitreißende, sehr charmant erzählte Märchengeschichte, die neben einer wirklich wundervollen Winterwelt voller fantasievoll ausgearbeiteter Details auch eine wunderschöne Botschaft über das vermittelt, was im Leben wirklich wichtig ist.

 

 

Fremde auf dem Eis - CalonegoKrimi-Thriller IconDie Fremde auf dem Eis – Thriller aus der Arktis von Bernadette Calonego

Valerie Blaine kann ein dunkles Kapitel in der Vergangenheit ihrer Familie nicht mehr verdrängen – den gewaltsamen Tod ihrer Mutter während einer Arktis-Expedition. Ihr Vater, einst ein berühmter Eishockeyspieler, wollte nie über die Tragödie sprechen. Aber jetzt, nach dreißig Jahren, verschlägt es Valerie als Reiseleiterin mit einer Gruppentour in die Nähe des Unglücksortes. Und in die Nähe eines verwegenen Mannes. Im Inuit-Dorf Inuvik ist jedoch ein anderer Tod in aller Munde: Die Leiche einer jungen Frau wird am Rand der Eisstraße nach Tuktoyaktuk gefunden. Einige Tage später fliehen Inuit-Jäger, die einem Eisbären auflauern, vor einer riesigen Explosion auf dem Eis des Arktischen Ozeans. Weitere beunruhigende Ereignisse folgen … die örtliche Polizei erhält Verstärkung aus der Hauptstadt, die Ermittler stoßen bei der Aufklärung der Vorfälle auf erschreckende Geheimnisse.

Skoutz meint: Ein atmosphärisch dichter Pageturner, der neben einer spannenden und wendungsreichen Story ein sehr plastisches Gefühl vom Winter und der Erbarmungslosigkeit der unwirtlichen Arktis vermittelt.

 

imagesWinter Klassiker, die uns eingefallen sind, wären:

Bücher, in denen der Winter nicht nur das Wetter wiedergibt, sondern eine eigene Rolle erhält, eine dramatische Komponente, eine szenische Bedeutung, die man auch dann erkennt, wenn man nicht vom Deutschlehrer zu vermeintlich tiefschürfenden Interpretationen gezwungen wird. Bücher, in denen das Eis klirrt, die Blumen frostig sind und der Atem Wolken malt.

Das hier ist die Liste, die uns in der Redaktion eingefallen ist, quer durch die Genres, und jederzeit vervollständigbar.

Weiterlesen

 

Das war es auch schon wieder mit unserem Report aus dem Skoutz-Buchregal #41. Habt eine gute Zeit, schnuckelt euch mit einem Heißgetränk eurer Wahl in einem Lesesessel ein und habt eine gute Zeit mit winterlichen Büchern. Demnächst erzählen wir euch dann von Büchern, die uns die Sonne bringen.

Bis dahin … Seid skoutzig!

Icon Freunde

2 thoughts on “Skoutz-Buchregal #41: Winterbücher

  • Guten Morgen!

    Von den Winterbüchern kenne ich “Die silberne Königin”, die ich selbst vor einigen Wochen gelesen habe und auch wunderschön finde! ♥

    Entgegen der allgemeinen Meinung hat mir aber auch “Das Frostmädchen” von Stefanie Lasthaus. Es hat halt ein relativ ruhiges Tempo, aber eine wunderschöne Liebesgeschichte mitten im eiskalten Norden mit der Magie der Rauhnächte ♥

    Ebenfalls ein tolles Winterbuch ist “Frostfeuer” von Kai Meyer (der Titel ist genial) wo es um die Schneekönigin und eine toughe Heldin mit dem Namen “Maus” geht 🙂

    Für Krimifans der alten Schule würde ich die Neuauflage von “Geheimnis in weiss” von J. Jefferson Farjeon empfehlen – eine weihnachtliche Kriminalgeschichte á la Agatha Christie!

    Liebe Grüße, Aleshanee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.