Skoutz Buchregal #28 – Sportlerspecial

Skoutz Buchregal #28 – Sportlerspecial

Tatort-Buchregal 28Liebe Skoutze,

Icon Leserheute haben wir wirklich mit dem Report aus dem Skoutz Buchregal #28 gezögert,

Eine innere, mit Vuvuzelas verstärkte Stimme sagt uns, dass wir wahrscheinlich ungehört und vergebens vom Buchregal berichten werden, weil einfach alles vor dem Fernseher sitzt, um Fußball anzuschauen. Dabei muss das nicht sein, denn es gibt ganz wunderbare Bücher, die sich mit Sport befassen und damit meinen wir nicht nur die zahlreichen Sport-Fachbücher und Sportlerbiografien, sondern auch Bücher, die ihre Geschichte vor dem Hintergrund des Sports erzählen. Und deshalb ist es hier dann doch, das Skoutz-Buchregal #28 …

 

 

Icon Bookshelf bLesetipps aus dem Skoutz Buchregal #28

Sport steht für Leidenschaft, Mut und Willen. Profisport für Geld, Intrigen, Macht und Rücksichtslosigkeit. Erfolgreicher Sport belohnt Können – und da treffen sich Sportler mit Autoren.
Wie diese Begegnungen quer durch die Genres aussehen können , haben wir uns heute mal im Skoutz Buchregal #28 genauer angesehen und stellen euch folgende Schätze von Poppy J. Anderson, Katja Brandis, Bernd Pohlens, Dietrich Faber und Krystian Knight näher vor:

 

Icon RomanceSpiel ins Herz (Titans 12) – Sportlerromanze von Poppy J. Anderson

Mit der Liebe ist es wie mit einer Trainingspause im Football: Man kann sie nicht erwarten, genießt sie in vollen Zügen und hat am Ende einige Kilos mehr auf den Rippen. Eddie Goldberg, Strong Safety der New York Titans, kann ein Lied davon singen, jedenfalls was die Gewichtszunahme betrifft. Liebestechnisch sieht es bei ihm dagegen eher mager aus – bis er Ava trifft, die nicht nur eine begnadete Konzertpianistin ist, sondern ebenfalls eine ziemlich große Schwäche für Kuchen hat.
Eddie ist bezaubert, kann jedoch nicht verstehen, weshalb die hübsche Frau mit den großen Augen auf seine Annäherungsversuche zurückhaltend reagiert. Während er denkt, dass ihre Zurückhaltung mit ihm zu tun hat, und sich deshalb nur mit Mühe und Not von einem Frustessen abhalten kann, hat Ava jedoch ganz andere Gründe, um auf Abstand zu gehen, obwohl auch sie Eddie einfach zum Anbeißen findet.

Skoutz meint: Wenn es um die Bücher unserer Romance-Jurorin Poppy geht, sind wir vielleicht ein klein wenig befangen, wenn wir losjubeln. Vielleicht aber auch nicht, denn ihre Fans halten es ja genauso. Es ist auf jedenfalls beeindruckend, wie Poppy auch im 12 Titans Band immer noch mit dieser Mischung aus coolen Sportlern, toughen Mädels und viel Herz und Humor neue Themen aufgreifen kann. Dieses Buch berührt durch seine feinen Zwischentöne, die sich mit übersteigerten Schönheitsidealen, dem Unterschied zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung und alltäglicher Frustbewältigung befassen und die jeder irgendwie auch von sich selbst kennt.

 

Icon SciFiFreestyler – Sportlerdrama von Katja Brandis

Was zählt, ist nur der Sieg …

Für ihren Traum vom Olympischen Gold optimieren »Freestyler« ihre Körper ganz legal mit High-Tech-Prothesen und Implantaten. Die junge Sprinterin Jola ist nicht sicher, ob sie sich operieren lassen will. Der Druck ist hoch: Mit einem modifizierten Körper hätte sie vielleicht eine Chance auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen 2032 – so wie Ryan, der beinamputierte Sprinter, in den sie sich verliebt hat. Aber die neue Technik birgt Gefahren.

Und bald geht es nicht mehr nur um den Sieg, sondern um Leben und Tod …

Skoutz meint: Ein kritischer Blick darauf, wohin Ehrgeiz und Leistungsdruck führen können, eine Erklärung, warum Sportler immer wieder dopen – das alles erklärt Katja Brandis in ihrem futuristischen Roman auf wundervoll spannende und doch zum Nachdenken anregende Weise, ohne die Moralkeule auszupacken oder mit allzu einfachen Lösungen aufzuwarten.

Icon ContemporaryHerzrasen – Fußballromanze von Bernd Pohlens

Eine glühende Verehrerin des FC Bayern ist mit ihren Freundinnen unterwegs zum Auswärtsspiel nach Dortmund. Kurz vor dem Stadion fegt die junge Frau mit ihrem Auto aus Versehen einen sehr attraktiven BVB-Fan von seinem gelben Fahrrad. Mal wieder ein klarer Sieg für die Bayern? Keinesfalls, denn nach dem anschließenden Krankenhausbesuch geschieht das Undenkbare: Zwischen den Fronten der Vereine erblüht heimlich eine verbotene Liebe, die zu heftigen Komplikationen führt und das gesamte Fußballuniversum aus dem Gleichgewicht wirft. Selbst Spieler und Vereinsvorstände bleiben nicht vom Strudel der Ereignisse verschont. Es kommt zum Kampf der Regionen – zwei Welten prallen aufeinander.

Mit viel Tempo und Komik erzählt dieses Buch die Geschichte einer Liebe, die selbst die Gegensätze zwischen Dortmund und München überwinden muss. Für alle, die ihr Herz auch mit dem Fußball teilen.

Skoutz meint: Da hatte aber jemand Spaß beim Schreiben. Genüßlich greift Bernd Pohlenz in seiner selbstironischen Fan-Fiction in die diversen mit Herzchen und Vereinswimpeln verzierten Klischeekisten. Aber was er rauszieht, ist auch einfach saukomisch und genau das, womit man Fußballfans und EM-Muffel auf einen gemeinsamen Nenner bringen könnte. Und das, was da frech und manchmal schnodderig erzählt wird, lässt sich ganz einfach zusammenfassen: Wir wollen doch nur spielen. Großartig!

 

Icon HistoryDie Prinzessin und der Gladiator – Sportlererotik aus dem alten Germanien von Krystian Knight

Ein Aufstand im fernen Germanien verwandelt das feine Leben der Fürstentochter Rika von einem Moment auf den anderen in einen Alptraum. Denn das mächtige Rom kennt keine Gnade mit den Kindern seiner Feinde.

Rika wird von zwei adligen Römerinnen für deren lüsterne Machtspielchen missbraucht. Nach einem gescheiterten Fluchtversuch soll die germanische Prinzessin ihr Ende im Circus finden. Doch da gibt es noch den dunkelhäutigen Gladiatoren Nubius, einen gefährlichen Kämpfer und begehrten Liebhaber.
In der Arena soll sich nun das Schicksal der beiden vor den Augen von Mars und Venus entscheiden …

Skoutz meint: Wer Spartacus im Fernsehen mochte, wird dieses Buch mögen. Um einen Eindruck zu geben, wie in alten Zeiten mit Sportlern umgegangen wurde, ist die Geschichte, die Krystian Knight rasant mit deftigen Details in der Arena und den Schlafzimmern erzählt, ungeachtet einiger erzählerischer Freiheiten gut geeignet.
Die Fragen, die behandelt werden dagegen sind zeitlos: Menschenwürde, Freiheit, Liebe

 

Icon CrimeSchneller, weiter, toter: Bröhmann ermittelt doch wieder – Krimi in Sportlerkreisen von Dietrich Faber

Nach langen, aufreibenden Jahren in der Polizeidirektion Alsfeld hat Kommissar Henning Bröhmann endlich den Dienst quittiert. Herrlich, das neue Leben! So richtig weiß Henning aber noch nicht, wie’s weitergehen soll. Countrymusiker? Aufgussmeister in der Sauna? Hausmann? Tochter Melina dagegen ist inzwischen Polizistin mit Leib und Seele, und zwar in Frankfurt. Dort geht es gerade hoch her, die Olympiabewerbung spaltet die Stadt: zackige Sportfunktionäre auf der einen Seite, militante Gegner auf der anderen. Dann wird der allseits verhasste Chef der Olympia GmbH erschossen. Mit einer Polizeipistole – eingetragen auf den Namen Melina Bröhmann. Melina kommt in Untersuchungshaft, und Henning zu der Einsicht, dass er alles tun wird, um die Unschuld seiner Tochter zu beweisen.
Hessens Krimistar verlässt die Provinz: Jetzt räumt Bröhmann in Frankfurt auf. Na ja … so fast.

Skoutz meint: Bröhmann ist eine hessische Marke, eine so authentische wie tiefensympathische Figur, gerade wegen ihrer Fehler. Auch dieser Krimi trainiert bei aller Spannung auch die Lachmuskeln, einfach weil es bis in die Nebenrollen hinein so menschelt. Und ganz nebenbei bekommt man einen Einblick, wie wenig es im Sportbusiness noch um Sport geht.

 

 

So, jetzt ist für die kommenden Spiele in jedem Fall auch in der Bibliothek für die passende Begleit- oder Alternativlektüre gesorgt. Wir waren übrigens erstaunt, wie viele Geschichten  vor aus der Welt des Sports erzählt werden, das war uns bisher gar nicht so bewusst und lässt Raum für Wiederholungen. Für die kommende Woche jedenfalls hoffen wir, dass ihr Spaß mit unseren Vorschlägen aus dem Skoutz Buchregal #28 habt und wünschen euch schöne, unbeschwerte und – das vor allem !!! – friedliche Tage.

Bleibt skoutzig!

Icon Freunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.