Skoutz-Award: Vorstellung der Longlist 2016

Award Longlist

1.363 Titel in der Longlist 2016?!

 

Ihr seid der Wahnsinn!

Mit dem Slogan „Nur die Geschichte zählt“ haben wir von Skoutz einen Literaturpreis ins Leben gerufen, der Brücken baut, wo andere Gräben ziehen. Weil nur die Geschichte zählt, ist es völlig egal, wer oder wie diese veröffentlicht hat. Keine Unterscheidung zwischen Selfpublishern und Verlagsautoren, keine Rücksicht, ob nun ein junger oder ein erfahrener Autor die Geschichte ersonnen hat.

Mit diesen Worten haben wir von Skoutz euch gebeten, uns Titel zu nennen, die zwischen dem 01.01.2015 und dem 29.02.2016 in Deutschland erstveröffentlicht wurden und die einen Skoutz verdient haben. Die Resonanz war überwältigend, denn am 29.02.2016 fanden sich um Mitternacht 1.363 verschiedene Titel in der Longlist 2016 (Vorschlagsliste).

 

Wie geht es jetzt weiter?

Weil man Jury-Preisen immer Gemauschel unterstellt und bei Publikumspreisen angeblich nur die Titel gewinnen, deren Autoren die größte Fanbase heben, vereint der Skoutz-Award in bewährter Manier von TV-Casting-Shows das Beste von beiden (nur vorerst ohne TV). In 3 Runden filtern Leser und Jury nun die besten Geschichten heraus. Mit Sachverstand und Herz – bis wir zur Leserparty in Frankfurt jene 9 Titel in den Genre-Kategorien bekannt geben können, die den Skoutz erhalten. Details zum Ablauf findet ihr hier.

Die Longlist 2016 mit euren Vorschlägen ist inzwischen um Doubletten bereinigt, denn natürlich sind einige Titel mehrfach vorgeschlagen worden. Und was übrig bleibt, ist immer noch … wow!

 

Skoutz-Genres

 

Jetzt liegt es an der Jury, an Poppy, Andreas, Mella, Karsten, B.C. Bolt, Emma, Charlotte, Demetria und Jannis, welche Titel weiterkommen.

Es werden insgesamt 90 Titel sein, die wir am 18.03. auf der Skoutz-Leserparty in Leipzig in den 9 Kategoren in der Midlist vorstellen und zur gemeinsamen Abstimmung freigeben werden.

Die nachstehenden Links führen zur jeweiligen vorläufigen Longlist 2016 des Genres.

Wir sind gespannt.

Hinweis: Die Listen enthalten noch Fehler. D.h. sie sind nur vorläufig und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Verbindlichkeit.

Nachtrag: Die Abweichung zwischen den Genre-Titeln und der Gesamtzahl liegt an einigen Titeln, die wir nicht einer Hauptkategorie zuordnen konnten (Kinder- und Jugendbücher, Lyrik), bzw. die doppelt genannt wurden. Diese werden wir erst für die Spezial-Preise vorstellen (Dazu bald schon mehr.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.