Skoutz-Award: Midlist Horror 2016

Midlist Horror hellR

Midlist Horror 2016 – Demetria Cornfield

­

Horror2 IconUnsere Jurorin Demetria Cornfield hat sich viel Mühe bei der Auswahl ihrer Empfehlungen für den Bereich Horror gegeben. Herausgekommen ist aus den Vorschlägen der Horror-Longlist eine wunderbar gruselige Mischung aus Verlags- und SP-Büchern quer durch alle Subgenres. Die Midlist Horror 2016 eben!

Vom 15.06. bis zum 17.07.2016 durftet ihr dann abstimmen, welche 3 Bücher es auf die Shortlist und damit in die nächste Runde schaffen.

 

Titel Autor/Verlag Subgenre Demetrias Begründung
Ausradiert Martin S. Burkhardt
Luzifer-Verlag
01/16 WahnsinnBesessenheit Identitätsverlust mal ganz anders: Wenn deine Vergangenheit so ausgelöscht wird, dass du aus alten Fotografien verschwindest und deine Familie dich nicht einmal mehr erkennt! Was wie ein harmloser Thriller klingt, entpuppt sich bald zum blanken Horror. Ich mag die Art, wie die Charaktere ausgearbeitet sind!
Auferstehung
(Die Legende von
Arc’s Hill 3)
Michael Dissieux
Luzifer-Verlag
02/15 Geister, Teufel & Dämonen Was hat James Feldman damals gesehen, das ihn zum Schatten seiner selbst gemacht hat? Erst auf dem Sterbebett offenbart er sich seinem Sohn, der sich auf macht, das Geheimnis zu ergründen. Sehr gelungene Fortsetzung von „Die schwarze Stadt“. Gruselfaktor garantiert!
Das Opfermesser Simon Geraedts
SP
12/15 Wahnsinn, Besessenheit Ein neunjähriger Junge, verstört durch den frühen Tod seiner Mutter. Die böse, neue Freundin des Vaters, ein gemeinsames Wochenende auf dem Land und ein Messer, das Blutopfer fordert. Alleine das Setting lässt nichts Gutes verheißen. Der Übergang von Thriller zu Horror ist oft sehr fließend – hier ist der Horror meines Erachtens sehr gut gelungen.
Des Nachts im finstren Wald Jana Oltersdorff
Qindie
02/15 Märchen Wer sich schon immer Gedanken drum gemacht hat, ob die Gebrüder Grimm uns nicht nur „harmlose“ Versionen der Märchen überliefert hat, kommt hier voll auf seine kosten. Hier werden sieben Märchen richtig düster „anders“ erzählt. Faszinierend.
Die letzten Tage des Anfangs J.R. Hellway
SP
07/15 Zombie Nicht irgendwo im entfernten Amerika, sondern in Stuttgart findet die Zombieinvasion, ausgelöst durch einen mutierten Virenstamm, statt. Überlebende, die ihr Heil in der Flucht suchen und an sich und den Herausforderungen der Gegebenheiten wachsen. Hellway verfällt aber nicht einfach in das allbekannte Schema von Zombie-Geschichten, sondern überzeugt durch den Plot mit lebendigen Figuren, die allesamt alles andere als strahlende Helden sind. Gelungene Fortsetzung von „Stuttgart am Abgrund“. Hut ab.
Schmerzfresser: Damit sie leben, musst du leiden Fred Ink
SP
05/15 Alien Zahnärzte implizieren von Haus aus schon Horror, aber ein Zahnarzt, dem es wohl richtig Vergnügen bereitet, dem Patienten Schmerzen zu zufügen? Und dabei auch noch irgendetwas, das aus deinem Mund kommt „frisst“? Was der Schriftsteller Jussi erlebt scheint unglaublich, und doch irgendwie plausibel. Ich mochte den Plot J
Wasser Vincent Voss
Thorsten Low – Verlag
12/15 Geister, Teufel, Dämonen Der Plan, ein Baumhaus in den Sommerferien zu bauen, wird durch den Dauerregen vereitelt. Zudem bringt das Wasser auch noch Dinge zutage, die besser im Verborgenen geblieben wären.  Eine wundervolle Hommage an Stephen Kings „Es“, das in den 80er Jahren spielt! Als King Fan bin ich absolut begeistert.
Schweigepflicht Markus Heitz
Dotbooks-Verlag
01/16 Extreme Nein, Fahrstühle können nicht nur stecken bleiben, mehr wird nicht verraten. Eine Kurzgeschichte, die es wirklich in sich hat. Nicht nur Menschen mit Platzangst werden künftig lieber die Treppe nehmen. Mag sein, dass Heitzs Fantasy-Leser mit dieser Horrorgeschichte nicht klar kommen, aber der kurzweilige Gruselfaktor ist nicht zu verkennen.
Das Mietshaus Oke Gaster
SP
01/16 Horror Der Klappentext hört sich recht harmlos an, aber das Buch hat es tatsächlich in sich. Ist das nun eine Psychostudie, ein Thriller oder doch schon Splatter? Oke Gaster schaut genau hin, wo andere dezent weg sehen. Nach dieser Lektüre ist man froh, seine Nachbarn zu kennen – oder doch nicht? Ein außergewöhnliches Buch, das sich nicht wirklich in ein Genre einordnen lässt!

 

Ab Ostern haben wir jeden dieser Titel aus der Midlist Horror 2016 (und alle anderen natürlich auch) ausführlich vorgestellt, die Jury und die Autoren zu Wort kommen lassen, damit ihr gemeinsam mit der Jury auswählen konntet, welche Titel ihr euch auf der Shortlist wünscht, also jene Bücher, die dann mit ins Finale dürfen.

$$$

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.