Skoutz-Award: Die Midlist Crime 2017 von Daniela Arnold

Der Skoutz-Award geht in die nächste Runde und darum ist hier die Midlist Crime 2017.

Wie gut, dass Jurorin Daniela Arnold es spannend liebt, denn die Liste mit den von euch vorgeschlagenen Krimis und Thrillern ist ebenso lang wie vielfältig. Die Longlist zeigte bereits, dass speziell in diesem Genre wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Spätestens mit den Crossgenre-Titeln kann kein Leser ernsthaft sagen, dass “Crime” nichts für ihn ist.  Daniela hat sich mit großem detektivischen Eifer ihrer Longlist gewidmet und hat für uns die Verdächtigen für den Crime-Skoutz ermittelt  Daniela hätte gerne noch mehr Bücher nominiert, denn speziell bei Crime gibt es wirklich viele wundervoll spannende Geschichten.

Aber die Skoutz-Regularien sind streng und Crime ist ohnehin eine große Kategorie mit 12 Titeln. Herausgekommen ist die wirklich mörderisch spannende Midlist Crime 2017.

Also sind nun aus den über 250 Vorschlägen der Longlist Crime 2017 in die Midlist Crime 2017 und damit eine anspruchsvolle Mischung aus Verlags- und SP-Büchern quer durch alle Subgenres gewandert. Ihr wisst ja – nur die Geschichte zählt.

Diese Midlist Crime 2017 ist die persönliche Auswahl des Jurors, die seiner Meinung nach die herausragenden Titel in dem von ihm betrauten Genre zeigt. Titel, die nicht berücksichtigt wurden, sind daher nicht notwendig schlechter. Eine weitaus umfassendere aber eben ungefilterte Auswahl bietet die jeweilige Longlist. Auf der sind sämtliche Titel verzeichnet, die Skoutz für dieses Jahr vorgeschlagen wurden. Und damit sind sie auch eine gute Übersicht über das jeweilige Buchjahr, wie wir finden.

Bis zum 02.07.2017 durftet ihr abstimmen, welche 3 Bücher es aus dieser Midlist Crime auf die Shortlist und damit in die nächste Runde schaffen. Ab dem 24.09.2017 werden nun die Leser abstimmen, welches Buch das Rennen um den Crime-Skoutz 2017 macht.

Wir haben euch in den nächsten Wochen sämtliche Titel aller Midlists vorgestellt, um euch die Entscheidung zu erleichtern. Und natürlich werden wir auch die Autoren interviewen. Der Skoutz-Award lebt schließlich davon, dass jede Geschichte ihre faire Chance erhält. Ganz egal, ob sie von einem bekannten oder unbekannten Autor geschrieben oder von einem großen, kleinen oder keinem Verlag herausgegeben wurde.

Viel Spaß beim Stöbern. 🙂

Titel Autor Danielas Eindruck
Grenzgänger Timo Leibig SP Ich fand „Totenschmaus“ des Autors schon total klasse. Logisch, dass ich mir auch den „Grenzgänger“ ganz genau angesehen und gelesen habe. Alles in allem eine spannende Geschichte rund um das Ermittlerteam Goldmann und Brandner, das ich persönlich super klasse gezeichnet finde.
Im Wald Nele Neuhaus Ullstein Seit „Schneewittchen muss sterben“ eine meiner Lieblingsautorinnen. Und auch „Im Wald“ ist vollkommen zu Recht wieder ein Mega Bestseller. Nele Neuhaus hat es einfach drauf, aus Geschichten, die das Leben schreiben könnte, extrem spannende Krimis zu machen. Hinzukommt, dass das Ermittlerteam einfach super sympatisch ist, nicht ohne Grund wurden einige Bücher der Autorin (oder sind es mittlerweile alle?) verfilmt
Ich Breche Dich L.C. Frey SP Der Autor schreibt sehr eindringlich, spannend und hat die Gabe, den Puls des Lesers in die Höhe zu treiben. Ich fühlte mich bestens unterhalten.
Jasper – Das Böse in dir Astrid Korten SP Astrid Korten steht ja quasi für psychologische Thriller der absoluten Spitzenklasse. Nach „Zeilengötter“, dessen Story es ja sogar bis nach Hollywood geschafft hat, legt sie mit Jasper einen Thriller nach, der einfach nur grandios ist.
Ein kleines Verbrechen

Shortlist Crime 2017

Elias Haller SP Elias Haller – steht in der Branche für krachige und harte Thriller, die vom Hocker hauen. Vor allem seine Figuren sind stets klasse ausgearbeitet, so auch in diesem Buch Toni, ehemaliger Boxheld, dessen Tochter entführt und nie gefunden wurde.
Die Letzten: Zerfall Oliver Pätzold SP Ein Wahnsinnszweiteiler, der unter den Dystopien seinesgleichen  sucht, weil es GANZ GENAU SO jederzeit passieren könnte. Die Geschichte spielt in der Gegend rund um den Ammersee, also quasi um die Ecke 😉  – was dem Ganzen noch mehr Realismus verleiht.
Die Entscheidung

Shortlist Crime 2017

Charlotte Link Blanvalet Charlotte Link ist meine ABSOLUTE Lieblingsautorin. Ihre Bücher (ich mag nur die Thriller von ihr) stehen in erster Linie für Figuren, die man auch nach Beendigung der Geschichten nicht so schnell vergisst.
Der Schauermann Martin Barkawitz epubli Diese Geschichte in  Worte zu fassen ist schwer. Ich habe zuvor noch nie etwas von Martin Barkawitz gelesen und dann so eine Wucht von einem Roman, angesiedelt im mittelalterlichen Hamburg zu Zeiten der Cholera. Ich habe mit den Figuren gelitten, mich gefürchtet und sogar paar Tränchen vergossen. Dieses Buch ist wirklich ein Geschenk.
So bitter die Schuld Melisa Schwermer SP Hier kann ich nur eines sagen: dieses Buch war nicht ohne Grund für den Story Teller Award nominiert. Melisa Schwermer schreibt nicht nur einfach gute Bücher, sondern garantiert einfach megaspannende Unterhaltung.
Seelenrausch Elke Bergsma SP Seelenrausch war mein erstes Buch von Elke Bergsma und ich muss sagen, dass ich begeistert war. Während mein es Studiums habe ich im Pflegeheim gejobbt und dementsprechend mit alten Leuten gearbeitet, daher kann ich aus erster Hand bestetigen, dass Elke Bergsma sehr gut recherchiert hat. Auch die Figurenzeichnung finde ich sehr gelungen,aber das ist kein Wunder, schließlich gilt Elke Bergsma ja in der Self Publisher Branche längst als alter Hase mit  ihrer beeindruckenden Liste an Beststellern.
Black Memory

Shortlist Crime 2017

Janet Clark Heyne Seit ihrem Buch „Rachekind“ zählt Janet Clark für mich zu den besten deutschen Autorinnen. Warum? Weil sie mit Rachekind bewiesen hat, dass Thriller auch funktionieren, wenn Realität auf Mystik trifft. Auch Black Memory wartet wieder mit einer innovativen und extrem spannenden Story auf, bei der ich mich echt wundere, weshalb da nicht längst die Filmrechte reserviert worden sind. Ich liebe dieses Buch, kann es jedem Thrillerfan (auch den zart besaiteten) nur ans Herz legen.
Der Todesprophet Chris Karlden Aufbau Ein spannender Pageturner, der mich von der ersten Seite an mitgerissen hat. Es war mein erstes Werk des Autors und hat mich vor allem wegen des flüssigen Schreibstils überzeugt.

 

 

Vom 02.06.2017 bis zum 02.07.2017 dürft ihr zusammen mit der Jury abstimmen, welche 3 Bücher es auf die Shortlist und damit in die nächste Runde schaffen. Zur Wahl geht es hier. Die Midlists zu den anderen Kategorien könnt ihr euch hier ansehen.

Wir werden euch in den nächsten Wochen sämtliche Titel aller Midlists und ihre Autoren vorstellen, um euch die Entscheidung zu erleichtern, denn der Skoutz-Award lebt davon, dass jede Geschichte ihre faire Chance erhält. Ganz egal, ob sie von einem bekannten oder unbekannten Autor geschrieben oder von einem großen, kleinen oder keinem Verlag herausgegeben wurde.

Wir Skoutze sind sehr gespannt, wie ihr die Auswahl von Daniela findet und freuen uns über Kommentare und Meinungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.