Skoutz-Award: Midlist Contemporary 2016

Midlist Contemporary 2016

 

Contemporary IconUnser Juror Jannis Plastargias hat sich viel Mühe bei der Auswahl seiner Empfehlungen für den Bereich Contemporary/Zeitgenössische Literatur gegeben. Herausgekommen ist aus den Vorschlägen der Contemporary-Longlist eine wunderbare Mischung aus Verlags- und SP-Büchern quer durch alle Subgenres. Die Midlist Contemporary 2016 eben!

Vom 15.06. bis zum 17.07.2016 durftet ihr dann abstimmen, welche 3 Bücher es auf die Shortlist und damit in die nächste Runde geschafft haben.

 

Contemporary Midlist 2016 – Jannis Plastargias

Titel, Autor Autor Subgenre Begründung
Vom Ende der Einsamkeit Benedict Wells
Diogenes
02/16 Es soll sein größtes Werk sein, in der Ankündigung heißt es: das Buch, das er immer hat schon schreiben wollen. Oh Mann! Ich habe schon seine vorherigen Bücher verschlungen. Unter den deutschen Schriftstellern mein absoluter Liebling! Freude!!!
Der Bahnhof von Plön Christopher Ecker
mitteldeutscher verlag
01/16 Mich interessiert vor allem die Frage: „Wenn wir diejenigen sind, die durch unsere Erinnerungen geformt werden, wer sind wir dann, wenn diese Erinnerungen falsch sind?“ Neugier?!
Der kleine Buddha und die Sache mit der Liebe Claus Mikosch
Herder
„Es sind immer die kleinen Dinge, die das Geheimnis des Glücks ausmachen.“ Ja, das stimmt, doch welche kleinen Dinge präsentiert uns dieses Buch? Spannende Idee zu Beginn, doch die Reise geht für jeden anders aus. Weisheit?!
Der Krieg im Garten des Königs der Toten Sascha Macht
Dumont
01/15 Also, bitte, natürlich wollte ich dieses Buch lesen. Sofort her damit! Genau solche Bücher lese ich am liebsten. Frisch, frech, jugendlich. Herz!
Das Ende von Eddy Édouard Louis
S. Fischer
02/16 In den letzten Monaten reden wir von Homophobie in Russland und von der Angst der Islamisierung Westeuropas durch die Flücht­linge, doch das ist verlogen und scheinheilig, denn Homophobie gibt es in Westeuropa nicht minder. Das zeigt auf harte Weise dieses wichtige Buch eines sehr jungen Franzosen. Mut!
Two Boys Kissing David Levithan
KJB
02/15 Es geht um den wichtigsten Kuss im Leben zweier Teenager, aber auch um den wichtigsten Kuss in der zeitgenössischen queeren Literatur. Levithan schafft es hier, subjektive, persönliche Geschichten mit der Schwulenemanzipation der letzten Jahrzehnte miteinander zu verbinden. Genial!
Aus den Trümmern Emily Bleeker
amazon Pub
01/16 Für mich ein absoluter Außenseiter in meiner Auswahl. Was mich eigentlich reizt ist die Nähe zu einer meiner Lieblingsserien: Lost!
Odysseus aus Bagdad Eric E. Schmitt
S. Fischer
04/15 Und wieder: Flüchtlinge. Und wieder: Philosophie. Ich lese gerne die Bücher von Eric E. Schmitt: sie sind so geschrieben, dass man ihnen leicht folgen kann und doch etwas daraus lernt.
Auerhaus Bov Bjerg Bov Bjerg erzählt mitreißend und einfühlsam von Liebe, Freundschaft und sechs Idealisten, deren Einfallsreichtum nichts weniger ist als Notwehr gegen das Vorgefundene. Denn ihr Ringen um das Glück ist auch ein Kampf um Leben und Tod.

Seit Ostern haben wir jeden dieser Titel ausführlich vorgestellt, die Jury und die Autoren zu Wort kommen lassen, damit ihr gemeinsam mit der Jury dann auswählen konntet, welche Titel ihr euch auf der Shortlist wünscht, also jene Bücher, die dann mit ins Finale dürfen.

$$$

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.