Skoutz-Award 2018: Vorschläge zur Longlist 2018

Liebe Skoutze,

Nachdem wir im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse die Skoutz-Awards 2017 auf unserer Gala verliehen und dann mit euch, den Gewinnern und den Nominierten gefeiert haben.

Jetzt ist es höchste Zeit, mit der Ermittlung der Skoutz-Awards 2018 zu beginnen.

Ablauf des Skoutz-Award 2018

skoutz_award iconDas System ist dasselbe wie ldie Jahre zuvor, nämlich eine Mischung aus Jury- und Publikumspreis. Nachdem kein System wirklich perfekt ist, bleiben wir bei diesem, denn es hat sich bewährt.

Zugelassen sind für den Skoutz-Award 2018 alle in der Zeit vom 01.01.2017 bis einschließlich 31.12.2017 in Deutschland erstveröffentlichten Belletristik-Titel.

Dabei gilt: Nur die Geschichte zählt. Es ist also vollkommen unerheblich, ob das Buch in einem kleinen, großen oder keinem Verlag erschienen ist, ob es dick oder dünn ist, ob es als E-Book, Hardcover, Taschenbuch oder Hörbuch erschienen ist und ob es ein alter, erfahrener, junger Schriftsteller oder ein Autorenteam geschrieben hat.

Wahl Icon

So entsteht die Longlist 2018:

Wir haben wieder 9 Genres:

  • Contemporary
  • Crime
  • Erotik
  • Fantasy
  • History
  • Horror
  • Humor
  • Romance
  • Science Fiction

Wer für seine Vorschläge wissen will, was wir unter den Genres genau verstehen, kann dies hier nachlesen.

Zusätzlich gibt es auch in diesem Jahr wieder die Nebenkategorien:

  • Buchblog
  • Buchcover
  • Anthologie

Beim Buchblog kommt es nur darauf an, dass dieser im Jahr 2017 aktiv und seriös (also mit richtigem Impressum etc.) betrieben wurde.

Jeder darf alles vorschlagen, was seiner Meinung nach auf die Liste gehört. Dazu muss man sich nicht anmelden und es ist egal, ob man fremde oder eigene Bücher meldet. Mehrfachmeldungen bringen übrigens nichts. Jedes Buch, das wenigstens einmal vorgeschlagen wurde und die Zulassungskriterien erfüllt, wird in die Longlist 2018 des Skoutz-Awards aufgenommen.

HIER geht es zum Meldeformular
für die Longlist 2018!

Hinweis: Wer eine ganze Liste abgeben möchte, kann das mit einer Sortierung nach den Kategorien unter skoutz-award@skoutz.de auch per E-Mail tun.

Wie geht es weiter?

Aus der Longlist 2018 werden die Juroren sich jene Titel aussuchen, die ihrer professionellen Meinung nach geeignet sind, ihr Genre im vergangenen Lesejahr zu repräsentieren. Es soll eine ausgewogene Mischung geeigneter Titel sein, d.h. unsere Jury versucht, möglichst alle Subgenres zu berücksichtigen, und die Auswahl nach Möglichkeit gleichmäßíg mit SP-, Klein- und Publikumsverlagstiteln zu bestücken. Das sind jedoch nur Orientierungshilfen und keine Verpflichtung. Wir haben keine “Quoten-Titel”.

Auch wenn wir bei der Vielzahl der Vorschläge unmöglich alle Bücher lesen können, erfüllen jene Bücher, die es auf die Liste geschafft haben, zweifelsfrei diese Kriterien. Wie jeder Leser nähert sich auch die Skoutz-Jury dem Angebot anhand einer Vorauswahl nach erstem Eindruck, der immer weiter verfeinert wird. So ist zwar nicht sichergestellt, dass nicht auch andere Bücher, gut genug für die Midlist gewesen wären. Aber immerhin ist jedes Midlist-Buch geprüft und vom jeweiligen Juror für würdig befunden worden.

Diese Midlist stellen wir euch am Freitag, den 16.03.2018 in Leipzig auf der Skoutz-Leserparty vor. Und danach jeden einzelnen der insgesamt über hundert Titel, aus denen dann Jury und Leser gemeinsam die Shortlist wählen werden, aus der dann die Leser allein jene 12 Sieger wählen dürfen, denen wir in Frankfurt am Freitag, den 12.10.2018 auf der Skoutz-Gala dann wieder feierlich den Skoutz-Award verleihen werden.

Einzelheiten findet ihr hier.

 

Also viel Spaß erst mal beim Vorschlagen. Hier geht es zum Vorschlagsformular

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.