Skoutz-Award 2017: Die Shortlist Statistik 2017

 

Das Publikumsvoting ist gelaufen und während die Jury sich nun ihre Gedanken macht, hier ein bisschen Info-Dump zur Wahl, mit anderen Worten: Die Shortlist Statistik 2017.

 

Die Zahlen zur Shortlist Statistik 2017

Abgestimmt haben bis Sonntag, den 02.07.2017, Mitternacht insgesamt 2.952 Menschen.

Ein so reges Interesse hat uns sehr gefreut und zeigt, dass das Konzept des Skoutz-Awards so schlecht nicht ist!

Dabei haben die meisten wie letztes Jahr auch schon nach der ersten Anfangseuphorie in der letzten Woche abgestimmt. Skoutze sind offenbar passionierte Last Minute-Junkies. 🙂

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass doch sehr viele Skoutze vorher die Buchvorstellungen anschauen, bevor sie abstimmen. Und dann ist es natürlich logisch, dass sie warten, bis alle Buchvorstellungen online sind. Dieses Mal waren es 99 Titel zzgl. zu den Covern und den Buchblogs.

Das Abstimmungsverhalten zeigt übrigens auch heuer wieder, dass nicht einfach wild durchgeklickt wird, sondern sehr viele Skoutze nur in einzelnen Kategorien abgestimmt haben.

Wie letztes Jahr auch schon waren die Science Fiction-Wähler die exklusivsten. In keiner anderen Kategorie wurde so oft exklusiv abgestimmt, wie in dieser. Crime und Horror hängen eng zusammen und – wenig überraschend – auch Erotik und Romance.

Großes Interesse hat der Cover-Wettbewerb hervorgerufen, was uns und Cover-Juror Paul Dahl sehr gefreut hat. Bei den Buchblogs sind wir auch sehr gespannt, wie sich das weiterentwickelt, denn die Auswahl von Pierre Petermichl ist wirklich durch und durch skoutzig.

 

 

Natürlich sind diese allgemeinen Zahlen nur die eine Hälfte der Shortlist Statistik 2017 …

Trends nach dem Publikumsvoting

In der Kategorie Anthologie liegen derzeit zwei Titel aus der Auswahl von Jana Oltersdorff sehr weit vorn, der dritte Platz auf der Shortlist ist dagegen sehr umkämpft, da liegen 5 Titel (!) gerade mal 2% auseinander und von daher wird es sehr spannend, was die Jury sagt.

Bei den Buchblogs hatten die Leser einen klaren Favoriten, der es sich wohl schon im Shortlist Nest gemütlich machen darf. Der Rest der Stimmen ist jedoch erstaunlicherweise sehr, sehr gleichmäßig verteilt und von daher kann man hier wirklich noch nicht sagen, wer letztlich zu den Glücklichen gehört.

Die abstimmungsstarke Kategorie Buchcover hat eindeutig zwei Favoriten, die knapp 40% der Stimmen auf sich vereinen konnten. Doch das Verfolgerfeld ist hier auch sehr stark und so kann man noch nicht sagen, wer der dritte Cover-Shortie werden wird.

Bei den Contemporary-Titeln zeigten die Leser eine gewisse Affinität zu ausländischen Titeln. Doch insgesamt ist das Feld sehr ausgeglichen, so dass hier noch niemand sicher sein kann, ob er weiter ist. Hier hat Dominik Forster wirklich ganze Arbeit mit seiner Auswahl geleistet.

Wie auch im letzten Jahr, war bei Crime viel los und die starke Durchmischung zeigt, wie schwer es Crime-Skoutz Daniela Arnold den Lesern gemacht hat. Trotz der sehr großen Namen in der Midlist, haben es auch vergleichsweise unbekannte Autoren sehr weit nach vorne geschafft und so kann man wirklich noch nicht sagen, wer am Ende in die Shortlist überführt wird.

In der Midlist Erotik hat es von Anfang geknistert. Linda Mignani hat eine Liste zusammengestellt, in der offenbar jeder etwas für sich findet. Ein Spitzenreiter konnte sich deutlich absetzen (36%), aber der Rest ist so dicht auf, dass wir da keine Prognose wagen. Hier hängt es wirklich von der Jury ab, wer weiterkommt. Was zeigt, dass auch bei der Erotik Herz allein nicht reicht, sondern auch Handwerk hilfreich ist. 🙂

Die Fantasy Auswahl von Julia Adrian lässt sich grob in zwei Hälften unterteilen. Dabei vereinen 7 Titel etwa 2/3 der Stimmen auf sich. Sie liegen hier aber jeweils nur wenige Prozente auseinander, während 5 Titel eher ins Hintertreffen geraten sind. Das war letztes Jahr deutlich ausgeglichener und hat uns insoweit überrascht, zumal die Auswahl eine sehr große Bandbreite geboten hat.

In der Kategorie History gab es bei den Lesern einige Überraschungstitel. Mit denen hätten wir angesichts der Konkurrenz in der Midlist von Vera Buck nicht gerechnet. Doch neben den zwei sich abzeichnenden Favoriten ist auch hier der dritte Platz noch heiß umstritten. Wir haben in der Redaktion schon Wetten laufen… 🙂

Während Horror letztes Jahr der Horror war, weil es durchgängig ein Kopf an Kopf-Rennen gab, gibt es heuer einen klaren Favoriten aus dem Leservoting. Aber der Rest der Midlist von Simon Geraedts ist wieder wie üblich sehr, sehr eng. Sehr zur Entlastung unserer Nerven, aber nicht ganz so extrem wie letztes Jahr. Hier sind aktuell noch 5 Titel im Rennen um die begehrten Shortlist-Plätze.

Die neue Kategorie Humor wurde von den Lesern gerne angenommen, was uns freut. Allerdings lässt sich nach der Leserabstimmung noch nicht sagen, wer es aus Kristina Günaks Midlist in die Shortlist und damit in die Finalrunde schafft. Es gibt 4 Titel, die ziemlich abgesetzt vorne liegen, aber welcher da jetzt rausfällt, bleibt abzuwarten.

Ähnlich eng wie letztes Jahr die Horror-Wahl ausfiel, zeichnet sich dies Mal der Kampf in Allie Kinsleys Midlist Romance ab. Liebesdrama pur und Gefühlschaos inklusive! Aus den vielen Stimmen hat sich ein leichter Favorit durchsetzen können, der aber mit 22% insgesamt und 2,2% Vorsprung auf den nächsten Titel auch noch nicht wirklich gesetzt ist. Spitzentitel und Nachzügler sind gerade mal 6,4% auseinander.

Bei der Midlist Science Fiction von André Skora zeigt sich in der Abstimmung der Leser eindeutig ein gewisses Interesse an Steampunk. Ob das daran liegt, dass hier ein gewisser Nachholbedarf besteht, weil es letztes Jahr kein Steampunk-Titel auf die Midlist geschafft hat, oder daran, dass heuer einfach tolle Dampfplauderer am Start waren, wissen wir nicht. Wer ansonsten aber das Rennen machen wird, können (und wollen) wir trotz gewisser Trends im Augenblick noch nicht sagen. Die Jury soll ja nicht manipuliert werden.

 

Wer nun in der Shortlist ist, werden wir dann nach Eingang aller Abstimmungsergebnisse Anfang nächster Woche berichten.

Das war die Shortlist Statistik 2017. Wir wünschen euch erst mal viel Spaß beim Rätseln und mitfiebern.

Und immer schön #skoutzigsein

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.