Skoutz-Award 2017: Das ist die Shortlist 2017

Krankheitsbedingt hat sich die Auszählung und insbesondere das Votum der Jury etwas verzögert, wofür wir uns bei allen Ungeduldigen entschuldigen möchten. Doch weil am Ende alles gut wird, ist hier die Shortlist 2017.

Das Endergebnis setzt sich aus den Stimmen der Jury (50%) und des Leser (50%) zusammen, wobei die 3 Titel weitergekommen sind, die insgesamt die meisten Stimmen auf sich vereinen konnten.

 

Shortlist 2017 – Anthologie

Aus der erstmals zur Wahl stehenden Midlist Anthologie von Jana Olterdorff konnten sich folgende 3 Titel durchsetzen.

Nachdem wir inzwischen aufklären konnten, was eigentlich eine Anthologie ist, hat dann die Abstimmung auch gut geklappt. Das Ergebnis in dieser Kategorie war das Harmonischte, denn hier waren sich Jury und Leser absolut einig, und zwar auch in Bezug auf die Reihenfolge. In dieser Kategorie ist übrigens auch der Titel, der insgesamt (also über alle Kategorien) die meisten Stimmen auf sich vereinen konnte. Ihr dürft raten, welcher das ist. 🙂

 

Shortlist 2017 – Buchblog

Nachdem wir uns dieses Jahr das erste Mal auf die Suche nach dem buchigsten Blog gemacht haben, waren wir sehr gespannt, wie diese neue Kategorie angenommen wird. Aus der schier überwältigenden Masse der Longlist hat Juror Pierre Petermichl eine Midlist zusammengestellt, die für ein sehr ausgewogenes Abstimmungsverhalten geführt hat. Hier sind alle Blogs weitergekommen, die auch im Leservoting schon vorne lagen, wobei die Jury den Vorsprung eines Blogs durch ihre ziemlich eindeutige Präferenz erheblich ausbauen konnte. Da aber in der Finalrunde wieder alles offen ist, sagen wir euch nicht, welcher es ist.

 

Shortlist 2017 – Cover

Aus der erstmals zur Wahl stehenden Midlist Cover von Paul Dahl (D-Design) konnten sich folgende 3 Titel durchsetzen.

  • Als die Zeit vom Himmel fiel (Design: Rebecca Wild)
  • Diabolic (Design: Johannes Wiebel von Punchdesign)
  • Warum Engel nie Mundharmonika spielen (Alexander Kopainski)

In dieser Liste ist ein Titel vertreten, den Jury und Leser gleichermaßen liebten, ein Titel, der die Jury deutlich mehr als die Leser begeistern konnte und ein Publikumsliebling, der unseren Juroren nicht so ins Auge gestochen ist. Auch hier sind wir also sehr gespannt auf die nächste Runde.

 

Shortlist 2017 – Contemporary

Aus der von Vorjahressieger Dominik Forster zusammengestellten Midlist Contemporary haben sich folgende 3 Titel durchgesetzt.

Nachdem wie gesagt, in dieser Kategorie das Ergebnis aus der Leserabstimmung in Bezug auf einige Titel denkbar knapp war, konnte das Jury-Voting hier für mehr Klarheit sorgen. Da die beiden aus dem Leservoting stimmstärksten Titel auch der Jury gefielen, ist dieses Ergebnis sicher auch eine gute Ausgangslage für die Finalrunde.

 

Shortlist 2017 – Crime

Aus der großen Kategorie Crime, in der auch heuer wieder viele Titel vorgeschlagen wurden, hat Vorjahresfinalistin Daniela Arnold die Midlist Crime zusammengestellt, aus der nun folgende 3 Titel in der Shortlist ins Rennen um den Crime-Skoutz 2017 gehen.

In dieser insgesamt nach dem Leservoting sehr engen Kategorie wurde tatsächlich der Spitzenfavorit der Leser durch das Jury-Voting aus dem Rennen gekegelt (Sein Vorsprung war aber auch nur ein paar Prozent vor den Verfolgern). Jetzt sind wir gespannt, wie sich die Stimmen in der Finalrunde verteilen werden.

 

Shortlist 2017 – Erotik

Linda Miganis Auswahl für die Skoutz-Award: Die Midlist Erotik 2017 von Linda MignaniMidlist Erotik  war wie im letzten Jahr auch schon die Kategorie, in der die Geschmäcker von Jury und Lesern am Weitesten auseinanderfallen. Das führt dazu, dass ein Titel sich durchsetzen knnte, der tatsächlich weder bei der Jury, noch bei den Lesern in den Top 3 gewesen wäre. Aber in beiden Runden auf dem 4. Platz, was dann insgesamt gereicht hat.

 

Shortlist 2017 – Fantasy

Die Midlist Fantasy von Vorjahressiegerin Julia Adrian hat die Leser v.a. im Bereich Urban Fantasy begeistert. Der Geschmack der Jury lag eher auf den anderen Subgenres, so dass auch hier die Meinungen in den zwei Wahlgängen deutlich auseinanderfielen. Am Ende konnten sich folgende 3 Titel durchsetzen, die dann auch wieder die Vielfalt .

 

Shortlist 2017 – History

In der Midlist History von Vorjahressiegerin Vera Buck lag die Skoutz-Redaktion bei ihren Wetten am weitesten vom amtlichen Endergebnis daneben.

Auch hier hat sich neben einem klaren Favoriten aus beiden Abstimmungsgruppen je ein Jury- und ein Leserliebling durchgesetzt, wobei auch hier am Ende die Stimmen gerade mal 2,6% zwischen Platz 3 und Platz 4 auseinanderlagen.

 

Shortlist 2017 – Horror

Nachdem im letzten Jahr in der Kategorie Horror sich die Titel wirklich bis ins Finale nichts schenkten und unser diesjähriger Juror Simon Geraedts sich in einem Fotofinish durchsetzen konnte, war dieses Jahr die Abstimmung in der Midlist Horror zwar auch eng, aber doch weniger dramatisch:

Obwohl die Midlist wieder sehr ausgewogen in Bezug auf die Auswahl der Subgenres war, haben sich heuer Leser wie Jury am Ende doch eher zum harten Stoff hingezogen gefühlt. Wir wissen nicht, was uns das jetzt sagen soll, sind aber auf alle Fälle sehr gespannt, welcher dieser 3 Titel der Horror-Skoutz 2017 wird.

 

Shortlist 2017 – Humor

In der neuen Kategorie Humor hat freundlicherweise Kristina Günak die Schirmherrschaft übernommen und eine Midlist Humor zusammengestellt, in der sich sowohl Leser als auch Jury wohlfühlten. Die 3 Titel, die sich durchgesetzt haben, wären so auch jeweils bei einem reinen Jury- oder Leservoting weitergekommen, allerdings in anderer Reihenfolge:

.

Shortlist 2017 – Romance

Wenn Liebe zum Horror wird… Die Midlist Romance von Vorjahressiegerin Allie Kinsley hatte, was ja prinzipiell ein Zeichen einer sehr gelungenen Auswahl ist – keine klaren Favoriten. Entsprechend eng war auch das Voting, und zwar sowohl bei Jury als auch den Lesern. Wenn wir ausplaudern, dass die ersten 6 Titel (also die Hälfte der Titel in dieser Liste) gerade mal 5% auseinanderfallen.

Auch hier ist jetzt ein gemeinsamer Favorit, ein Leser- und ein Juryliebling in der Shortlist enthalten. Wir sind gespannt, wer das Rennen um den Romance-Skoutz macht.

 

Shortlist 2017 – Science Fiction

Die von Genre-Ikone André Skora zusammengestellte Midlist Science Fiction hatte nochmal mehr Zugriffe als die im Vorjahr und zeigt, dass Science Fiction durchaus Interesse weckt und sich einer treuen Leserschaft erfreut.

Erstaunlicherweise hat sich auch beim Jury-Voting fortgesetzt, was sich bei der Leserrunde schon angekündigt hat: ein vollkommen anderer Lesegeschmack als im letzten Jahr. Allerdings bleibt das Interesse und die Bereitschaft, sich auch mit komplexen Stoffen zu befassen.

Wir entnehmen dem, dass die Leser und Jury sich genauso verhalten, wie man das von mündigen Wählern erwartet. Dass sie sich nämlich ein Urteil auf der Grundlage ihres Lesegeschmacks bilden und die Kandidaten genau prüfen. Die Zugriffszahlen auf den Buchvorstellungen belegen das. Das freut uns natürlich, denn das gewährleistet unseren Anspruch: Nur die Geschichte zählt.

 

Wer sich für Statistik interessiert, kann hier unseren Vorbericht lesen. Erwähnenswert ist noch, dass in jeder Kategorie der vom jeweiligen Kategorien-Juror benannte Titel auch in die Shortlist gehüpft ist. Zeigt, dass unsere Juroren schon wissen, was sie tun. 🙂

Wir werden über den Sommer jedes Shortlist-Buch von den Juroren besprechen lassen und dann ab dem 22. September bis einschließlich 01.10.2017 die Wahllokale für die Wahl der Siegertitel eröffnen. Das entscheiden dann die Leser allein.

Die Sieger werden auch dieses Jahr wieder auf der Gala zum Skoutz-Award mit anschließender Party am Freitag, den 13. Oktober 2017 ab 19.00 h im Walden in Frankfurt gekürt.

Der Kartenverkauf startet demnächst

2 thoughts on “Skoutz-Award 2017: Das ist die Shortlist 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.