Shortlist Fantasy – Supernatural Retirement von Carmen Gerstberger

Supernatural Retirement von Carmen Gerstberger hat es geschafft, sich aus der prall gefüllten  Longlist Fantasy 2017 auf die Midlist von unserer diesjährigen Jurorin Julia Adrian zu kämpfen, um sich dann dort im Kampf um die Publikums- und Jurystimmen einen der 3  Finalplätze der Shortlist zu sichern. Nun gilt es, auch noch die letzte Hürde zu nehmen, um den begehrten Titel Fantasy-Skoutz 2017 zu bekommen. Damit ihr wisst, um wen es sich bei den Monstern a.D. handelt, hat sich Julia Adrian noch einmal intensiv mit dem Buch befasst.

Auch Skoutz hat das Buch bereits vorgestellt (weiterlesen) und sich mit Carmen in einem spannenden Interview über Freud und Leid des Autorendaseins unterhalten (weiterlesen). Wer mag kann für das Buch (oder viele andere) hier  in der Finalrunde des Skoutz-Awards 2017 abstimmen.

 

Julia Adrian über Supernatural Retirement von Carmen Gerstberger

Die schrägste WG aller Zeiten!
Wenn ein depressiver Vampir auf einen Werwolf mit Wandlungsproblemen trifft, vegetarische Zombies ihre Gliedmaßen verlieren und alternde Höllenfürsten ihre Triebe nicht mehr unter Kontrolle haben, dann befinden wir uns aller Wahrscheinlichkeit nach im Castle – dem Ruhesitz der Unsterblichen.

Alternde Unsterbliche – alleine für diese Idee verdient Carmen Gerstenberger einen Preis. Doch nicht nur mit dem Grundsetting weiß sie zu überzeugen, auch die Charaktere bestechen durch witzige und originelle Eigenheiten. Da ist etwa eine Mumie, die es liebt, im Sonderangebot Toilettenpapier zu ergattern. Eine Hexe, die aufgrund eines Hexenschusses im Rollstuhl sitzt. Ein Yeti, dem das Haar ausgeht … Als wäre das kunterbunte, manchmal auch schleimige Zusammenleben nicht anstrengend genug, treibt im Castle auch noch ein Mörder sein Unwesen. Das Dreiergespann um Werwolf Archie, einen ehemaligen Agenten vom MI6, beginnt zu ermitteln.

Ich kannte das Buch noch nicht, aber es hat mich spontan sehr angesprochen und auch die Leseprobe so überzeugt, dass ich es auf meine persönliche Midlist gepackt habe. Darum freut es mich, dass Supernatural Retirement von Carmen Gerstberger, es ins Finale geschafft hat. Das ist aber auch kein Wunder, wenn man sieht, wie begeistert das Buch im Netz diskutiert wird:

„Böse, böser … Rentner?!“ – Niniveh
„Mit Witz und Humor geht es auf Mörderfang.“ – Elvira von Ellis Bücherblog
„Der witzigste Fantasy-Krimi aller Zeiten!“ – Yvi’s kleine Wunderwelt
„Carmen Gerstenberger hat die Wesen, die wir bisher nur aus Gruselgeschichten kennen, in eine lustige Geschichte gepackt.“ – Marion Greulich
„Ein Feuerwerk der Fantasie.“ – blue ocean

Und genau das ist, was den Charme dieser Geschichte ausmacht. Die Kreativität und Detailliebe, mit der Carmen Gerstenberger sich in Neuland wagt, und die Konsequenz, mit der sie Klischees bricht oder bewusst überspitzt. Supernatural Retirement hat noch sehr viel mehr Leser verdient. Die jetzigen sind sich jedoch bereits einig: eine Fortsetzung muss her! Ob es eine geben wird, ist jedoch noch nicht bekannt. Das Potential ist jedenfalls vorhanden.

Es bleibt spannend.

Ihr seid neugierig und wollt mit einem Werwolf, einem depressiven Vampirfürsten und einem liebestollen Höllenfürst Jagd auf den Monster-Killer machen? Dann holt euch das Buch hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.