Robertos Flug – SF-Krimi von B.C. Bolt

Robertos Flug – Science Fiction Krimi von B.C. Bolt

Heute stellen wir Robertos Flug von B.C. Bolt vor, einen Crossgenre-Roman im besten Sinne, den Juror André Skora für die Midlist SF 2017 des Skoutz-Awards aus über 150 Titeln der Longlist 2017 nominiert hat. Der 250 Seiten starke, von der Autorin selbst veröffentlichte Roman verbindet gekonnt klassisches New World Feeling der Science Fiction mit dem Steinzeitcharme der beschriebenen Welt und einem spannenden Krimi. .

Doch nun zum Buch selbst.

 

Um was geht’s in Robertos Flug?

In den Straßenschluchten auf Celeste haben Mick und Kate schon so manchen Mord aufgeklärt. Umso überraschter sind sie, als sie nach Paleo gerufen werden, dem fruchtbaren Mond Celestes, in dessen Siedlungsgeschichte noch nie zuvor ein Mord verzeichnet wurde. Ausgerechnet der Konsul Graf Attley Lark ist in seiner Wohnkuppel erschossen aufgefunden worden.

Die beiden Ermittler sind alles andere als begeistert, als sich ihnen auf dem Flug der geheimnisvolle C. P. King anschließt – wie sich herausstellt, ein Privatdetektiv – engagiert von einem Verdächtigen, von dem sie bisher noch nicht einmal gehört haben. Auf Celeste erwartet sie eine Welt voller urzeitlichem Zauber, überflogen von Pteros – Flugtieren, die wegen ihres Aussehens nach Sauriern der Kreidezeit benannt sind. Wie sie bald feststellen können, sind diese Tiere das Hobby der Reichen und Schönen von Paleo, die sich das Leben in den Naturreservaten leisten können. In einem dieser Reservate erwartet sie der Tatort – und Rick Settler, der Tiertrainer des Toten. Die Obduktionsergebnisse zeigen unter anderem Bisswunden – ist eins der angeblich zahmen Tiere auf den Grafen losgegangen? Hat Rick Settler daraufhin geschossen und aus Versehen seinen Arbeitgeber getroffen?

Was zunächst wie ein ganz einfacher Fall aussieht, führt Kate und Mick in die kleine, ganz besondere Welt der High Society, die sich mit Jagdausflügen amüsiert und die psychoaktiven Pilze konsumiert, für die Paleo berühmt ist. Und dann ist da ja auch noch C. P. King, ein Mann, der sich im Hintergrund hält, bis er plötzlich mit überraschenden Ermittlungsergebnissen aufwartet.

 

Wie fanden wir Robertos Flug?

Steinzeit und Science Fiction? Geht das? Und wie, speziell wenn ein Autor wie B.C. Bolt dahinter steckt. Profundes Geschichtswissen hat B.C. Bolt ja schon letztes Jahr als Skoutz-Juror History bewiesen und hier wird der Bogen eben bis in die Zukunft gespannt. Vor einer liebevoll und fantasievoll ausgestalteten Welt wird ein äußerst spannender und wendungsreicher Krimi im besten Sherlock Holmes-Stil erzählt, der sich schnell zum absoluten Pageturner wandelt. Leseempfehlung!

Skoutz-Juror André Skora meint: SF Krimi mit vielen Subgenre Elementen und Anspielungen wie etwa aus der Steinzeit.

 

Wem verdanken wir Robertos Flug?

B. C. Bolt schreibt Fantasy, temporeiche Space Opera und Romane über die Welt der Kelten. Damit ist die in Frankfurt lebende Autorin und Haushälterin dreier selbstbewusster Katzen sicherlich eine der vielseitigsten im Wettbewerb.

Kay Noa hat sich bereits letztes Jahr mit B.C. Bolt anlässlich deren Aufgabe als Skoutz-History-Jurorin 2016 unterhalten. Herausgehommen ist ein sehr lesenswertes Interview über Katzen in Autorenhaushalten, die Verbindung von Kaffee und Kreativität und natürlich über Bücher (weiterlesen)

 

Wer dieses ungewöhnliche Buch gleich lesen will, kann es hier über Amazon beziehen!

Schreibe einen Kommentar