Rebengold – ein weinseeliger Roman von Ellin Carsta

Rebengold – eine Witwe kämpft um ihre Existenz als Winzerin

Heute möchten wir euch Rebengold vorstellen, einen historischen Roman über zwei Familien, die ihr Heil im Weinanbau suchen. Unsere Skoutz-Jurorin Vera Buck hat dieses Buch aus über 170 Vorschlägen der Longlist 2017 für die Midlist History 2017 des Skoutz-Awards ausgewählt.  Der 352 Seiten starke Roman ist im September 2016 im Verlag Tinte & Feder erschienen.

 

Um was geht es in Rebengold?

Uerdingen 1351: Die Familie Velten will ihre von der Pest verwüstete Heimat hinter sich lassen. Also geben sie den Hof auf und machen sich auf den weiten Weg zum Kloster Johannisberg. Denn von dessen Abt haben sie das Angebot bekommen, die klösterlichen Weinberge zu pachten. Auf der Reise treffen sie auf die Familie Stauber, die das gleiche Schicksal ereilt hat, und die ebenfalls zu Weinbauern werden wollen.

Während der Fahrt mit dem Schiff ereignet sich ein Streit zwischen den Familien, der mit einem tragischen Unfall endet. Sowohl das Familienoberhaupt der Veltens als auch sein Bruder sterben. Die Witwe Isabel ist verzweifelt und steht vor einer gewaltigen Herausforderung: Mit den Kindern auf sich allein gestellt muss sie den lange brach liegenden Weinberg bestellen. Ihre Verpächter, die Klosterbrüder, sind ihr keinesfalls alle wohlgesinnt. Und auch die ihr verhasste Familie Stauber tut alles, um ihr Steine in den Weg zu legen.

 

Wie fanden wir Rebengold?

Eine Protagonistin, die sich in einer von Männern dominierten Welt und gegen eine ihr feindlich gesinnte Winzerfamilie durchsetzen muss. Ein Roman, der bei den Lesern unter Garantie ein Wechselbad der Gefühle verursacht und viele spannende Lesestunden verspricht. Ellin Carsta hat mit ihrer Geschichte um den Wein und seine Gewinnung ein bisher im Mittelalterroman völlig vernachlässigtes Thema aufgegriffen.

Unsere History Jurorin Vera Buck meint: Von den vielen mittelalterlichen Romanen auf der Liste finde ich diesen interessant, weil er detailliert Einblick in die Welt des Weinbaus gibt. Habe ich so noch nicht gelesen und würde es tun.

Wem haben wir Rebengold zu verdanken?

Ellin Carsta ist ein Pseudonym der Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrer Familie in Norddeutschland lebt. Alle Fans ihrer Bestsellerreihe um die »heimliche Heilerin« können sich mit der Veröffentlichung von »Rebengold« über neuen Lesestoff freuen.

Natürlich möchten wir Ellin Carsta (Petra Mattfeldt) besuchen und sie interviewen.

Sollte euch in der Zwischenzeit die Neugier auf den Roman übermannen, könnt ihr Rebengold auf Amazon erstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.