Palmen und Phantomschmerz

Palmen und Phantomschmerz – eine romantische Komödie von Rafael Eigner

Die Rechnung geht auf, denn so kam es, dass Saskia Louis, unsere diesjährige Humor-Jurorin, Palmen und Phantomschmerz aus gut 200 anderen Titeln der Longlist in die Midlist Humor 2018 befördert hat. Wir sind gespannt, wie viele Notfälle Protagonist Benny auf dem Weg zum Skoutz-Award 2018 noch behandeln muss.

Doch seht selbst …

 

Um was geht’s in Palmen und Phantomschmerz?

Palmen und PhantomschmerzBenny Brandstätter ist zurück.

Noch immer ist der gutaussehende Mediziner auf der Suche nach sich selbst und dem Sinn des Lebens. Nach einem Schicksalsschlag kündigt er seinen anspruchsvollen Job als Oberarzt, gönnt sich eine Auszeit, begibt sich auf Reisen und strandet in Costa Rica.

In seiner neuen Heimat gilt seine ganze Leidenschaft dem Surfen und dem gechillten Pura Vida an der Karibikküste. Nicht ganz freiwillig hilft er an der örtlichen Klinik aus und findet schnell wieder Spaß an seinem Beruf als Arzt. Alles könnte so einfach sein, gäbe es nicht auch in diesem Paradies die größte und schönste Herausforderung für einen Mann, die Frauen.

 

Wie fanden wir Palmen und Phantomschmerz?

Wir kannten Rafael Eigner schon von seinem Debüt Kammerflimmern und Klabusterbeeren, das mit diesem in sich abgeschlossenen Band eine würdige Nachfolge bekommt. Gewohnt locker erzählt er, durchaus mit autobiografischem Einschlag, die Geschichte von Benny weiter, der zwar eine Frau perfekt sezieren aber halt trotzdem nicht verstehen kann … 😀

Skoutz-Jurorin Saskia Louis meint: Ein Selbstfindungstrip nach Costa Rica, Lachen und Weinen miteingeschlossen. Zum Glück kennt der Protagonist sich mit medizinischer Erstversorgung aus!

 

Wem verdanken wir Palmen und Phantomschmerz?

Rafael Eigner wurde zwar in Berlin geboren, aber alsbald von seinen Eltern in die schwäbische Provinz verschleppt. Dort verbrachte er entspannte Kindheitstage und eine hormonell aufgewühlte Pubertät. Hier entstand auch die Liebe zur Kampfkunst, die bis heute angehalten hat. Nach dem Abitur entdeckte er während seiner Zeit als Zivi im Rettungsdienst seine Passion für die Notfallmedizin. Darauf aufbauend studierte Eigner Medizin in Tübingen, promovierte und machte seinen Facharzt in Anästhesie.

Heute lebt und arbeitet Rafael Eigner in der Schwabenmetropole Stuttgart, in der auch sein Protagonist, Benny Brandstätter beheimatet ist. Genau wie Benny liebt er Essen, Wein und Filme. Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit Sport und auf, am oder unter Wasser – immer dabei: MUSIK & BÜCHER.

Das klingt spannend und so war Kay inzwischen bei Rafael in Stuttgart zu Besuch, um sich mit ihm über pathologisch perfektionistische Persönlichkeitsstörungen, den richtigen Umgang mit Musen und die Tücken schriftstellerinschen Erfolgs zu unterhalten. Lest selbst.

 

Wenn euch das Buch gefallen hat, könnt ihr es hier über unseren Amazon-Affiliate-Link* oder überall sonst im Buchhandel kaufen.

Und natürlich freuen wir uns, wenn ihr euch kurz Zeit nehmt und das Buch anschließend in unserer Buchsuche mit einer Lesefieberkurve beehrt. 5 Klicks, die dem Buch, der Autorin und allen Lesern eine große Hilfe sind (weiter)

 

Schreibe einen Kommentar