Lost City 1.0 – Fantasyroman von Daphne Unruh

Buchvorstellung

Lost City 1.0 – Cyber Fantasy von Daphne Unruh

Fantasy IconAward Shortlist Silber IconHeute stellen wir euch einen der Titel vor, die unsere Jurorin Mella Dumont aus über 100 vorgeschlagenen Titeln (Longlist) für die Midlist Fantasy des Skoutz-Awards 2016 nominiert hat. Dort fand es unter Lesern und der restlichen Jury genügend Fans, die das Buch auf die Shortlist gewählt haben. Nun wird es im September gegen zwei Mitbewerber für den Fantasy-Skoutz 2016 ins Rennen gehen.
Es handelt sich um einen 286 Seiten starken, im Januar 2016 von der Autorin selbst veröffentlichten Fantasyroman mit Urban- und Science-Fiction-Elementen.

Doch seht selbst:

 

Lost City 1.0Um was geht’s in Lost City 1.0?

Eigentlich wollte Yuma nach dem Abi in Frankreich jobben, weit weg von ihrem nervigen Stiefbruder Linus, der die ganze Nacht Games zockt. Doch plötzlich taucht bei ihm Amon auf, ein seltsamer Typ mit türkisen Augen. Yuma erscheint er bedrohlich, gleichzeitig ist sie fasziniert von ihm. Garantiert machen sie was Illegales und Yuma beschließt, dem auf die Spur zu kommen. Ein schwerer Fehler: Ihre Nachforschungen katapultieren sie in eine Welt, die nach den Regeln eines Computerspiels funktioniert – doch Yuma hat von Gaming keine Ahnung! Unversehens findet sie sich im Setting einer verlassenen Stadt mit tödlichen Gefahren wieder und erkennt: Das hier ist kein Spiel, in dem man einfach von vorne beginnt, wenn die Spielfigur gestorben ist. Es geht ums nackte Überleben … und eine gefährliche Liebe.

Wie fanden wir Lost City 1.0?

Mit einem einzigartigen Setting und viel Liebe zum Detail entführt Daphne Unruh ihre Leser in die Welt der Computerspiele. Eine rasante und spannungsgeladene Geschichte, die keine Langweile zulässt und Fantasy-Fans begeistert.

Skoutz-Jurorin Mella Dumont: Daphne Unruh hat mit ihrer Geschichte eine einzigartige Welt geschaffen, die den Leser in die eine Welt entführt, die nach den Regeln eines Computerspiels funktioniert.

 

 

Wem verdanken wir Lost City 1.0?

Daphne Unruh wurde in Berlin geboren und studierte dort Kunst, Kreatives Schreiben und Drehbuch. Seitdem illustriert sie Bücher, zeigt ihre bunten Wimmelbilder in diversen Ausstellungen in Berlin und Brandenburg und denkt sich fantastische Geschichten aus. Die Ideen dazu begegnen ihr in Catlantis. Das ist ein magischer Ort in der realen Märkischen Schweiz, wo die Autorin mit ihrer Familie und ihrer roten Katze in einem kleinen Haus mit großem grünem Dschungelgarten zu Hause ist.

Damit ihr euch ein genaueres Bild von Daphne machen könnt, war Autorenkollegin Kay Noa bei ihr in Catlantis zu Besuch und hat sich mit ihr in einem magischen Garten über wahre Zeitlosigkeit und Selbstreflexionen beim Schreiben unterhalten (weiterlesen).

One thought on “Lost City 1.0 – Fantasyroman von Daphne Unruh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.