Grenzgänger – Thriller von Timo Leibig

Buchvorstellung

„Grenzgänger“ – spannender neuer Fall des Ermittlerduos Goldmann und Brandner

Krimi-Thriller Icon

Heute stellen wir euch einen der 12 Titel vor, den unsere Crime-Queen Daniela Arnold aus fast 300 vorgeschlagenen Titeln der Longlist Crime 2017 für die Midlist Crime 2017 des Skoutz-Awards nominiert hat. Es handelt sich um einen 260 Seiten starken, im Januar 2017 vom Autor selbst verlegten Thriller, der gekonnt brandaktuelle Themen aufgreift und verdichtet.

Doch verschafft euch selbst einen ersten Eindruck zu diesem wirklich spannenden Buch:

.

Um was geht’s in Grenzgänger?

Francis Maybach, Sohn wohlhabender Eltern, entgeht knapp einem Mordversuch. Daraufhin stellt man ihn unter Polizeischutz – dem er jedoch entflieht. Kommissar Walter Brandner und seine neue Kollegin Cahide Pfeiffer folgen seinen Spuren, die zunehmend blutiger werden. Ist Francis Maybach vielleicht gar kein Opfer, sondern Täter?
Viel Zeit bleibt den Kommissaren nicht, um Francis zu finden, denn auch andere sind hinter ihm her …

 

Wie fanden wir Grenzgänger?

Timo Leibigs Reihe um das Ermittlerteam erfreut sich zu Recht bei Fans großer Beliebtheit. Dieser im Mafia-Milieu angesiedelte Thriller kommt genreuntypisch eher unblutig, dafür aber mit starken Krimielementen daher. Die Story ist rasant geschrieben, die Ermittler, die sich noch dazu mit neuen Teammitgliedern zusammenraufen müssen, kommen ebenso wie der Leser kaum zum Luft holen. Man wird sofort in den Fall hineingezogen, mitgerissen und bleibt atemlos und ein wenig desorientiert am Ende zurück.

Crime Jurorin Daniela Arnold meint: Ich fand „Totenschmaus“ des Autors schon total klasse. Logisch, dass ich mir auch den „Grenzgänger“ ganz genau angesehen und gelesen habe. Alles in allem eine spannende Geschichte rund um das Ermittlerteam Goldmann und Brandner, das ich persönlich super klasse gezeichnet finde.

 

 Wem verdanken wir Grenzgänger?

Timo Leibig studierte interaktives Design und verbale Kommunikation. Seitdem arbeitet er als Schriftsteller und Webentwickler. Sechs Thriller und ein Fantasyroman sind bislang von ihm erschienen. Er stammt aus dem Fränkischen Seenland, lebt aber in Oberbayern und ist somit selbst ein Grenzgänger – auch in puncto Literatur. Er liebt Geschichten, die Konventionen sprengen, und folgt gern neuen Wegen der Spannungsliteratur. Eins seiner großen Idole ist George R.R. Martin – also ebenfalls eine ziemlich rasante und blutige Schiene, wie seine Fans vermutlich bestätigen würden.Sein Konzept jedenfalls hat sich bewährt, denn das mag Skoutz-Jurorin Daniela Arnold bewogen haben, das Buch für die Midlist Crime zu nominieren.

Mehr über den Autor findet ihr auf seiner Homepage. Inzwischen hatte Chefredakteurin Kay auch Gelegenheit, Timo zu besuchen und konnte mit ihm über die Unvermeidlichkeit von autobiografischen Elementen und Genremixtes und über gemeinsame Vorbilder plaudern. Und über Bücher natürlich auch (weiterlesen).

Wenn wir euch neugierig gemacht haben, könnt ihr das Buch überall im Buchhandel oder auch auf Amazon kaufen.

Schreibe einen Kommentar