Der Schauermann – historischer Thriller von Martin Barkawitz

Buchvorstellung

„Der Schauermann“ – düstere Spannung garantiert

Krimi-Thriller Icon

Heute stellen wir euch ein Buch aus der Midlist-Crime vor, die Skoutz-Jurorin Daniela Arnold aus über 250 Titeln der Longlist Crime 2017 für den Skoutz-Award nominiert hat. Martin Barkawitz ist vielleicht dem einen oder anderen als Autor aus dem Jerry Cotton-Team schon bekannt. Mit Der Schauermann, einem 150 Seiten starken, düsteren historischen Thriller, den der Autor im September 2016 selbst veröffentlicht hat, empfiehlt er sich zweifellos.

 Der Schauermann – ein Thriller aus dem von Cholera gebeutelten Hamburg des 19. Jahrhunderts von Martin Barkawitz

 Um was geht’s in Der Schauermann?

Nackte Angst macht sich breit, als im Hamburger Hafen im heißen August des Jahres 1892 eine schöne junge Frau grausam ermordet wird. Beunruhigende Gerüchte machen die Runde – ist wirklich ein Vampir für ihren Tod verantwortlich?
Polizei-Offiziant Lukas Boysen glaubt nicht an einen Blutsauger als Täter. In einer Stadt, die unter einer schlimmen Cholera-Epidemie leidet, gleicht die Kriminalermittlung einem Tanz auf dem Vulkan. Als Boysen eine heiße Spur aufnimmt, wird er schon bald von seinen Vorgesetzten gestoppt. Mächtige Interessengruppen scheinen den Mörder schützen zu wollen. Der Fahnder kommt einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur.
Boysen ist ganz auf sich allein gestellt. Unterstützung bekommt er nur von der resoluten jungen Schönheit Anna Dierks, die Zeugin eines Mordversuchs geworden ist. Zwischen Hurenhäusern und Opiumhöhlen, Schiffs-Laderäumen und eleganten Bürgersalons kommt es zu einer atemberaubenden Mörderjagd durch das choleraverseuchte Hamburg.

 

Wie fanden wir Der Schauermann?

Martin Barkawitz ist ein alter Hase in der Welt der Schreiberlinge. Er hat bereits über 100 Romane, Heftchen und Geschichten veröffentlicht, teilweise unter seinem echten Namen, teils unter einem Pseudonym. Angefangen hat alles mit den berühmten Jerry Cotton-Romanen, die den Autor schon immer fasziniert haben. Mit seinem Roman “Der Schauermann” wagt er sich nun auf historisches Terrain im Hamburg des 19. Jahrhunderts und erschuf einen schauerlichen Thriller, der seine Fans begeisterte und auch unserer Jurorin ans Herz ging. Der einzige Nachteil der spannend und wendungsreich erzählten Geschichte um den eigenwilligen Helden Boysen ist, dass sie viel zu schnell zu Ende ist.

Unsere Jurorin Daniela Arnold meint: Diese Geschichte in Worte zu fassen ist schwer. Ich habe zuvor noch nie etwas von Martin Barkawitz gelesen und dann so eine Wucht von einem Roman, angesiedelt im mittelalterlichen Hamburg zu Zeiten der Cholera. Ich habe mit den Figuren gelitten, mich gefürchtet und sogar paar Tränchen vergossen.
Dieses Buch ist wirklich ein Geschenk.

 

Wem verdanken wir Der Schauermann?

Martin Barkawitz ist Jahrgang 1962. Er gehört zum Autorenteam von Jerry Cotton, dessen Romane er schon immer sehr geliebt hat und von denen er gerne ein Teil werden wollte. 1997 wurde aus dem Traum dann endlich Wirklichkeit. Im Bastei Lübbe Verlag erschien “Kugeln für die Country Queen” als Band 2098 der Jerry Cotton-Serie. Seitdem schreibt er hauptberuflich und erfreut in den Genres Krimi, Western, Thriller und einigen anderen seine Vielseitigkeit.

Alle aktuellen Informationen rund um diesen Autor findet ihr auf seiner Homepage. Kay Noa war inzwischen auch bei Martin Barkawitz in Hamburg zu Besuch, um mit ihm bei einer Tasse Kaffee (oder zwei) über Reitstunden, Bildhauerei und fiese Cliffhanger bei Interviewantworten zu plaudern. Und über Bücher… (weiterlesen)

 

Wenn wir euch neugierig gemacht haben, könnt ihr das Buch überall im Buchhandel oder auch auf Amazon kaufen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.