Der Kuss der Lüge – Märchenhafte Fantasy von Mary E. Pearson

Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen I) – Märchenhafter Fantasy-Bestseller von Mary E. Pearson

Heute stellen wir euch Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen I) von der US-Amerikanerin Mary E. Pearson vor, deren märchenhafter High Fantasy-Roman, nicht nur Skoutz-Jurorin Julia Adrian so begeistert hat, dass sie die Geschichte für die Midlist Fantasy 2017 des Skoutz-Awards aus fast 300 Titeln der Longlist 2017 nominiert hat. In den USA löste das Buch einen riesigen Hype in der Bloggerszene aus und die Fortsetzung wird überall bejubelt. Die äußerst spannende Geschichte ist im Januar 2017 bei Bastei Entertainment in der deutschen Übresetzung erschienen und verspricht etwa 560 Seiten Lesespaß vom Feinsten für alle, die mit einer Prinzessin mitfiebern wollen.

Doch lest selbst!

Um was geht’s in Der Kuss der Lüge?

Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen …

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich – der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln – der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt …

 

Wie fanden wir Der Kuss der Lüge?

Bei Crime gibt es die Whodunnit-Krimis, wo der Leser zusammen mit dem Ermittler den Täter sucht und von Seite zu Seite ungeduldiger miträtselt. Hier ist es eine Whowilldoit-Geschichte, denn die Frage, wer von den beiden Männern in Lias Leben nun Prinz und Killer ist, spannt den Bogen der wendungsreichen Geschichte und zwingt weiter über die Schlafenszeit hinaus immer noch ein Kapitel zu lesen. Dass die Protagonistin selbst erfreulich unprinzessinnenhaft ist und sehr plastisch mit all ihren Fehlern und Fehlvorstellungen (vom vermeintlich einfachen Leben) geschildert wird, spricht ebenfalls für das Buch, ebenso wie das schöne Setting, die anschauliche Sprache und viele kleine Details, die ihr am Besten selbst herausfinden solltet. Ein ideales Buch für einen langen Leseabend mit einer schönen Tasse Tee…

Fantasy-Jurorin Julia Adrian meint: Dieses Buch habe ich verschlungen. Ein packender, den Leser in die Irre führender Plot, bei dem man mitraten müss.

Wem verdanken wir Der Kuss der Lüge?

Nach ihrem Studium an der University of San Diego unterrichtete Mary E. Pearson einige Jahre an einer Schule. Sie hat mehrere Jugendbücher geschrieben und wurde mit Zweiunddieselbe fürden Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Pearson ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt mit ihrer Familie und zwei Hunden in Kalifornien.

Wir werden versuchen, auch von Mary E. Pearson ein Interview zu bekommen. Bis dahin könnt Ihr Der Kuss der Lüge hier auf Amazon oder auch überall sonst im Buchhandel erstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.