Das Erwachen – Actionthriller von Simon Kernick

Buchvorstellung

Das Erwachen – Actionthriller von Simon Kernick

Icon CrimeAward Midlist Bronze IconHeute stellen wir euch einen der Titel vor, die unser Juror Andreas Adlon aus über 100 vorgeschlagenen Titeln (Longlist) in die Midlist Crime des Skoutz-Awards 2016 gewählt hat. Es handelt sich um einen 496 Seiten starken, im Dezember 2015 vom Heyne Verlag veröffentlichten Action-Thriller, in dem ein Cop sein Gedächtnis verloren hat und die wichtige Frage geklärt werden muss: Bin ich ein Cop oder ein Killer?

Doch seht selbst:

 

Das ErwachenUm was geht’s in Das Erwachen?

Nach einem Autounfall hat Nick Barron das Gedächtnis verloren. Er weiß nur, dass er in seinem vorigen Leben ein Cop war. Jetzt wohnt Barron bei seiner Schwester in einem einsamen Landhaus. Doch schnell kommt ihm der Verdacht, dass die Menschen um ihn herum ihn belügen.

Als eine Bande maskierter Killer das Haus überfällt, bricht für Barron die Hölle los. Offensichtlich verfügt er über ein gefährliches Wissen – doch er kann sich an nichts erinnern. Es beginnt eine furiose Hetzjagd …

Eine Extra-Leseprobe zum Buch findet ihr hier auf den Verlagsseiten.

 

Wie fanden wir Das Erwachen?

Ein spannender und fesselnder Thriller, der den Leser vom Anfang bis zum Ende begeistert. Der Protagonist ist ein Mann mit Ecken und Kanten, der nach und nach seine Erinnerungen zurückgewinnt und dabei vor einige gefährliche Hürden gestellt wird. Ein rasantes und temporeiches Buch voller Überraschungen.

Skoutz-Juror Andreas Adlon: Einerseits schreibt Simon Kernick so leicht und locker, dass es sich eben so leicht weglesen lässt. Andererseits treibt die Handlung mit jeder Menge Action, so dass der Leser keine Atempause bekommt: Herausragend.

 

Wem verdanken wir Das Erwachen?

Simon Kernick lebt mit seiner Frau und 2 Kindern in der Nähe von London. Bevor er anfing zu schreiben, hat er einige Jahre verschiedenste Jobs ausprobiert und bereiste Kanada, Australien und die USA. Zurück in England schloss er in Brighton sein Studium der Geisteswissenschaften ab. Seine ersten beiden Romane wollte niemand haben, doch er blieb dran und wurde 2002 mit der Veröffentlichung seines ersten Buches belohnt. Das war der Startschuss für die internationale Bestseller-Karriere. Seine Bücher wurden mittlerweile in 13 Sprachen übersetzt. Besonders wichtig sind dem Autor die engen Beziehungen zur Polizei, die er über viele Jahre hinweg aufgebaut hat und die ihm eine authentische Recherche für seine Bücher ermöglichen.

Damit ihr euch ein Bild von Simon Kernick machen könnt, haben wir uns um ein Interview mit ihm bemüht.

Das Buch könnt ihr unter anderem hier bei Amazon bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.