Skoutz-Wiki: Roman

Der Roman für die Ungelduldigen Der Roman dürfte die heute wohl beliebteste Form der Prosa sein. Das liegt vor allem daran, dass die Kriterien, die einen Text zum Roman machen, heute sehr leicht zu erfüllen sind. So geht man mit der Behauptung, einen Roman zu schreiben, (fast) kein Risiko ein.   Der Steckbrief des Romans[…]

Skoutz-Wiki: SuB (Stapel ungelesener Bücher)

Der SuB für die Ungeduldigen: SuB oder Stapel ungelesener Bücher ist ein Ausdruck, der in Literaturforen häufig benutzt wird. Weiterentwicklungen sind dann in logischer Fortsetzung für schwere bis hoffnungslose Fälle RuB (Regale ungelesener Bücher), ZuB (Zimmer ungelesener Bücher) bis hin zu HuB (Haus ungelesener Bücher). Technisch versiertere Leser verwenden RueB (Reader ungelesener eBooks), was zwar[…]

Skoutz-Wiki: Novelle

Die Novelle für die Ungeduldigen: Die Novelle (lat. novus = neu; ital. novella = Neuigkeit) ist eine Erzählung, die länger als eine Kurzgeschichte ist, aber kürzer als ein Roman. Mit anderen Worten, der Autor konnte sich nicht wirklich kurz fassen, war aber trotzdem zu faul, zu beschäftigt, zu ungeduldig für eine ganzen Roman. Angenehm an[…]

Nachruf: Skoutz trauert um Nadia Sahlenbeck

In den sozialen Netzwerken macht sich Bestürzung breit, nachdem eine schreckliche Nachricht nun von Verlag und Familie bestätigt wird. Eine liebe Kollegin, die viele so wie das Skoutz-Team von zahlreichen Cons, Lesungen und anderen Buchevents auch persönlich kannten, ist tot. Besonders tragisch ist die Art, mit der sie mit nur 41 Jahren aus dem Leben[…]

Skoutz-Wiki: Anthologie

Nachdem sich Jana Oltersdorff, unsere Jurorin für die Kategorie Anthologie 2017, sehr berechtigt über die ursprüngliche Fassung der Longlist beschwert hat (über die Hälfte der Vorschläge hatte in dieser Kategorie nichts verloren!) betrachten wir im Skoutz-Wiki heute mal diese mysteriöse Literaturform etwas genauer: Was ist eine Anthologie? Google hält die Definition kurz und knackig: An·tho·lo·gi̱e̱[…]

Skoutz-Wiki: Bookhangover

Bookhangover oder auch traditionell “Lesekater“, “Leseblues” Wenn man ein Buch zu Ende gelesen hat und sich plötzlich in der realen Welt fremd und unvollständig fühlt und die Normalität surreal wirkt, weil sie nicht zu der Welt des Buchs passt, in dem man immer noch emotional und in Gedanken steckt. Vermutlich kennt das jeder wackere Skoutz[…]

Skoutz-Wiki: Abenteuerroman

Das Interesse an Abenteuern ist so alt wie die Literatur. Vermutlich stellen schon die ersten Höhlenmalereien Abenteuerberichte dar. Mythen, Epen, Märchen – sie alle berichten von Abenteuern. Die Odyssee und das Gilgamesch-Epos dürften wohl die ältesten Abenteuer der Welt sein. Neueren Datums wären der Sagenkreis um Artus (vielmehr die darauf aufbauenden Artusromane von Chrestien de[…]

Bookcrossing – Buchtausch mal anders

  Jeder Leser auf der Welt kennt das Problem: Man kauft ein vielversprechendes Buch und stellt während des Lesens fest, dass es einem nicht gefällt oder dass man sich nach dem Klappentext mehr von der Lektüre erhofft hatte. Natürlich wird man es dann kein zweites Mal lesen. Doch was tun mit dem Schinken? Die Regale quellen[…]

Print oder Ebook – Keine Chance auf Versöhnung?

  Print oder Ebook?  Ebook und Print? Lesen ist eine Leidenschaft, die wir alle gemeinsam haben, doch wie wir sie individuell ausleben, kann zum Teil sehr differieren.      Ganz oft lese ich in Buchgruppen die Frage: Was mögt ihr lieber? Print oder Ebook? Und es entbrennen teilweise leidenschaftliche Diskussionen darüber. Wir erleben Leser, die auf der[…]

Die Anatomie der Büchersammler – Buchhamster oder Büchermessie?

  Die meisten von uns Bookaholics lesen nicht nur unglaublich viele Bücher, sie sammeln sie auch. Wahrscheinlich sind wir damit die Prototypen für das, was die Psychologen einen Bibliophilen nennen (von Griechischen biblion = Buch und philos = Freund, Liebhaber). Bibliophilie gilt in psychologischen Fachkreisen als eine Form der Sammelsucht, die durch das übermäßige anhäufen[…]