Buchvorstellung Special: Elesztrah Band 1 und 2 von Fanny Bechert

Heute haben wir ein kleines Special für euch, denn wir möchten euch gleich Band 1 und 2, also Feuer und Eis sowie Asche und Schnee aus der Feder der wunderbaren Fanny Bechert vorstellen. In ihrer Geschichte nimmt sie uns mit in die nicht ganz so heile Welt der Elfen Lysanna und Aerthas und stellt sie vor allerlei Probleme, die nicht immer mit Magie zu lösen sind.

 

Aber lest selbst:

Elesztrah – Über Elfen mit weltlichen Problemen

Um was geht es in Elesztrah ?

Band 1: Feuer und Eis

Als die Elfe Lysanna herausfindet, dass ihr Gefährte von dem gefürchteten Flammenden Lord gefangen gehalten wird, verspürt sie nur einen Wunsch: ihn zu befreien. Dabei zählt sie auf die Hilfe ihres Clans ›Angelus Mortis‹.

Mitten in den Vorbereitungen auf den bevorstehenden Kampf taucht jedoch der Elfenkrieger Aerthas in ihrem Dorf auf, mit dem sich Lysanna auf unerklärliche Weise verbunden fühlt. Liegt es daran, dass sie beide geheimnisvolle Kräfte in sich tragen, die sie gemeinsam lernen müssen, zu beherrschen? Denn ihre vereinte Macht könnte die einzige Möglichkeit sein, den Flammenden Lord endgültig zu vernichten.
Doch selbst wenn ihnen das gelingen sollte, steht die wachsende Zuneigung, die zwischen Aerthas und Lysanna entsteht, unter einem ungünstigen Stern.
Band 2: Asche und Schnee
Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen – eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein.
Lysanna sieht schließlich nur noch einen Ausweg: Sie will ihr Schicksal selbst bestimmen, auch wenn sie sich dem Hüter der Zeit entgegenstellen muss.
Doch in den Lauf der Dinge einzugreifen, ist nicht so leicht, wie es sich die Jägerin vorstellt. Denn die Schicksalsweberin lässt sich die Fäden nur ungern aus der Hand nehmen. Zudem bahnt sich in Elesztrah eine weitere Bedrohung an, die nicht nur Aerthas’ Leben in Gefahr bringt …
Wie fanden wir Elesztrah?
Fanny Bechert entführt uns auf eine fantastische Reise in das Land Elesztrah, in denen beliebte Fantasy-Wesen wie Elfen sowohl vor magischen, aber auch vor ganz und gar menschlichen Problemen stehen. Für die magischen Probleme gibt es auch magische Lösungen, jedoch müssen sie ihre weltlichen Probleme auf ganz und gar menschliche Weise lösen. Auch der Versuch mittels Magie etwas an ihrem Schicksal zu ändern, nützt den Protagonisten nichts. Das hebt die Elesztrah-Bücher von der Masse ab.
Freydis´ Bücherburg meint:  Die meist in anderen Fantasy-Geschichten so versnobten Elfen kommen in dieser wunderbaren Geschichte sehr menschlich daher. Sie leiden unter herrischen Exmännern, dem Verschwinden ihrer Lebensgefährten, unter einer sehr späten Wochenbett-Depression und mehr als einmal unter massiven Liebeskummer. Das macht sie mir gleich viel sympathischer. Zudem müssen sie sich Kräften stellen, die sie zuvor als Bürde gesehen haben und zum Wohle aller erlernen, diese zu Nutzen. Wie genial ist denn diese Idee? Mit Elesztrah – Feuer und Eis hat Fanny Bechert  eine wundervolle Reihe geschaffen, in der sich sehr liebenswürdige Elfen immer wieder ihrer persönlichen Nemesis stellen und an diesen Kämpfen wachsen müssen.
Wen haben wir Elesztrah zu verdanken?
Fanny Bechert wurde 1986 in Schkeuditz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Katze Lucy im Thüringer Vogtland. Im „realen Leben“ Physiotherapeutin, griff sie erst 2012 mit dem Schreiben ein Hobby ihrer Kindheit wieder auf. Was zuerst ein Ausgleich vom Alltag war, nahm bald größere Formen an und so veröffentlichte sie im Juni 2015 ihren ersten Roman im Genre Fantasy.
Auch heute geht sie noch ihrem Hauptberuf nach, auch wenn die Tätigkeit als Autorin einen immer größeren Stellenwert in ihrem Leben einnimmt.
Wenn euch Elesztrah ebenso gut gefällt, wie uns, dann könnt ihr die beiden Bücher auf Amazon erwerben oder direkt beim Sternensand Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.