Blog den Blog: Bücherwelt auf Samtpfoten

banner-buecherwelt-auf-sampfoten-bdb

 

Bücherwelt auf Samtpfoten, der kleine aber feine Literatur-Blog von  Brina We hatte heuer im Sommer sein fünfjähriges Jubiläum und ist damit schon einer der beständigeren in der wechselvollen Blog-Szene.

Was gibt es bei der Bücherwelt auf Samtpfoten?

Romance IconKatze IconDie auf Liebe (inkl. etwas Erotik) und Romantik spezialisierte Bücherwelt auf Samtpfoten hat eine riesige Palette an Beiträgen zu bieten und zeichnet sich durch seine liebevolle Gestaltung aus.
Zusätzlich zum Themenkreis “Bücher” möchte Brina sich künftig auch gelegentlich über Handarbeit auslassen und mit Tipps und Tricks aufwarten. Und wer dazu noch Katzen liebt, kommt hier voll auf seine Kosten, denn jeder Beitrag ist mit “Catcontent” in der einen oder anderen Form aufgewertet.

  • Rezensionen
  • Gewinnspiele
  • Gemeinsam Lesen
  • Buch-Safari
  • Leseliste
  • Messebericht
  • Interviews (noch im Aufbau)

 

Natürlich haben wir auch noch Brina zur Bücherwelt auf Samtpfoten befragt:

Was macht für dich ein gutes Buch aus?

Auf dem ersten Blick muss mir natürlich das Cover und der Klappentext gefallen. Und dann natürlich auch der Inhalt. Wie sind die Protagonisten? Wie ist der Schreibstil? Und dann darf natürlich das Gefühl nicht fehlen. Was sagen Bauch, Kopf und Herz beim Lesen?

 

Nach welchen Kriterien bewertest du Bücher?

Die Bewertung hängt von meinem persönlichen Gefühl ab. Denn einerseits kann mich ein Buch sehr packen, wodurch es dann die volle Pfotenanzahl bekommt. Andererseits sollte es mich nicht packen, aber trotzdem gefallen, gibt es noch die 4 Pfoten.

Weniger Pfoten vergebe ich eigentlich sehr selten, da ich mein aktuelles Buch mit Bedacht auswähle.

 

Was war dein emotionalstes Blog-Erlebnis?

Ich glaube in diesem Jahr war es eindeutig die Buchmesse in Leipzig 2016. Bei alten Bekanntschaften bin ich so herzlich aufgenommen worden. Aber auch viele neue Persönlichkeiten habe ich auf der Messe kennengelernt. Ich hoffe, dass ich bei der nächsten Messe einen Teil davon wiedersehe.

 

Warum bloggst du?

Dies ist eine gute Frage. Zum Bloggen bin ich eigentlich durch meine Freundin Sarah von buchverliebt gekommen, die 25 Tage vor mir mit dem Bloggen begonnen hat. Sie meinte, da ich ebenfalls viel lese, wäre es auch was mich. Und so habe ich ohne viele Ideen meinen Blog eröffnet.

Heute macht es einfach Spass, meine Leidenschaft und Meinung mit anderen zu teilen

 

Hast du Vorbilder?

Ein paar sind schon dabei. Gerne schaue ich bei Sarah, Bianca Sonja oder Desiree vorbei. Aber es gibt sicherlich noch ein paar weitere Hingucker.

Bei den Autoren bewundere ich Poppy J. Anderson und Emma Wagner. Letztere, da sie innerhalb der Woche noch drei kleine Kinder alleine bewältigt.

Stimmt! Emma Wagner steht auch noch auf der Liste der Autoren, die wir unbedingt einmal besuchen wollen.

 

Was war dein ungewöhnlichster Blog-Beitrag?

Die Frage kann ich leider nicht beantworten, aber schaut doch mal bei mir vorbei. Wenn ihr was gefunden habt, sagt mir Bescheid.

 

Hast du auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, das Bloggen aufzugeben?

Nein, mit dem Gedanken habe ich noch nicht gespielt. Ich hab zwar in der letzten Zeit etwas wenig Zeit fürs Bloggen, aber es kommen auch wieder bessere Tage. In meiner Leerzeit müssen sich meine Leser halt etwas gedulden.

 

Was wäre das größte Kompliment, dass man dir als Blogger machen kann?

Ich kann mich nicht dran erinnern, dass ich überhaupt für das Bloggen ein Kompliment bekommen habe. Daher bin ich in der Richtung sehr offen und bin gespannt, wann mal eins vorbeifliegt.

 

Und zum Schluss – Auf welche Frage würdest du einfach nur mit „JA“ antworten?

Brauchst du Unterstützung bei Interviews?

Liebst du Bücher?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.