Ich breche dich – Thriller von L.C. Frey

Buchvorstellung

„Ich Breche Dich“ – Dieser Thriller von L.C. Frey treibt den Puls in die Höhe

Krimi-Thriller IconMit Ich breche dich legt uns L.C. Frey bereits seinen zweiten Krimi aus der Komissar Sauer-Reihe vor. Die Leipzig-Thriller sind so spannend und mitreißend geschrieben, dass Skoutz-Jurorin Daniela Arnold “Ich Breche Dich sofort für die Midlist Crime des Skoutz-Awards und damit für den Crime-Skoutz 2017 nominiert hat.

Wir haben uns das Buch einmal genauer angesehen:

 

Um was geht’s in Ich Breche Dich?

Der Schriftsteller Jan Chernik wird von verstörenden Visionen heimgesucht, als seine schwangere Freundin bei einem tragischen Unfall stirbt. Er folgt Hinweisen, die ihren Tod mit einer Serie von bizarren Morden in Verbindung bringen, die vor zwanzig Jahren mit dem Tod des sogenannten »Rosenkillers« ein Ende fand — oder etwa doch nicht?

Hauptkommissar Karl Sauer wird mit einem Fall konfrontiert, der seit Jahren als gelöst gilt. Doch die Wurzeln des Bösen reichen tiefer als seine schlimmsten Befürchtungen. Erneut kehrt er an den Schauplatz unvorstellbarer Grausamkeiten zurück – wo die Vergangenheit sehr lebendig ist.

Sauer und Jan Chernik müssen sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen, als der neue »Rosenkiller« sie zu einem gnadenlosen Spiel auf Leben und Tod herausfordert.

 

Wie fanden wir Ich Breche Dich?

Ein vermeintlicher Selbstmord lässt Kommissar Sauer einen Alten Mordfall wieder aufrollen… Und damit entfaltet L.C.Frey auch im zweiten Leipzig-Thriller wieder ein Labyrinth aus psychologischen und tatsächlichen Abgründen in das Leser dem schrulligen Kommissar gerne folgt. Einfach weil man unbedingt wissen will, wie es ausgeht… Und genau so sollte ein guter Krmi sein.

Unsere Jurorin Daniela Arnold meint: Der Autor schreibt sehr eindringlich, spannend und hat die Gabe, den Puls des Lesers in die Höhe zu treiben. Ich fühlte mich bestens unterhalten.

 

 Wem verdanken wir Ich breche dich?

L.C. Frey hatte, wie die meisten Autoren, jede Menge Jobs, bevor er zum Schreiben fand. Der diplomierte Ingenieur optimierte Bewegungsalgorithmen für Roboter und plante Fließbandanlagen, bevor er sich für eine Weile als Berufsmusiker und mit einem Tonstudio durchs Leben schlug. Seine Liebe zur Literatur führte ihn 2011 nach Leipzig, wo er seitdem lebt und an seinen Romanen arbeitet, wenn er nicht gerade Cover für seine und die Bücher anderer Autoren entwirft. Als Selfpublisher erreichte er mehrfach vordere Pätze in den Amazon-Verkaufscharts sowie 2016 den Status „Bild-Bestseller“. Im September 2015 erhielt der Autor den begehrten Kindle Unlimited Allstar, eine Auszeichnung für besonders beliebte und vielgelesene Autoren.

Chefredakteurin und Autorenkollegin Kay Noa war bei L.C. Frey zu Besuch und hat sich mit ihm über die Tiefenpsychologie ihrer Fragen, über die kreative Kraft unzufriedener Künstler und natürlich über Freys Bücher unterhalten. Einfach weiterlesen.

 

Wenn wir euch neugierig gemacht haben, könnt ihr das Buch überall im Buchhandel oder auch auf Amazon kaufen.

Schreibe einen Kommentar